Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Achenwall, Gottfried: Abriß der neuesten Staatswissenschaft der vornehmsten Europäischen Reiche und Republicken. Göttingen, 1749.

Bild:
<< vorherige Seite
Portugal.
b) Vermöge Päbstlicher Concession, die alle 6. Jahr
erneuert wird, muß die Geistlichkeit die schwere Ac-
cise gleichfalls bezahlen. Relation de la Cour de
Port. I.
29.
c) Das reiche Einkommen aus dem Ablaßkram
hat Portugal dem Könige Philipp II. von Spanien
zu danken. Pabst Gregorius XIV. erlaubte ihm sol-
chen durch eine Creuzbulle 1591 welche seit dem von
3. Jahren zu 3. Jahren erueuert worden. Man fin-
det selbige vollständig in der Relation de la Cour de
Portugal sous D. Pedre II. tom. II.
am Ende. Sie
begreift die Bulle für die Lebendigen, für die Todten
und die Compositions-Bulle unter sich.
d) Das Monopolium des Schnupftabacks accordir-
ten die Stände dem Don Pedro auf dem Reichstage
1674.
e) Wie das Reich durch die harte Auflagen erschö-
pfet worden, Relation de la Cour de Port. I. 23.
§. 38.

Das Consejo da Facenda besorgt die Ein-
nahme
des Reichs, unter welchem die Caza dos
contos
oder Rechnungskammer stehet. Die neu-
verwilligte Abgaben hebt eine Junta, welche von
den Reichsständen gesetzet ist. Die Zölle wer-
den in der Alfandega oder dem Zollhause geho-
ben, welches in 14 Departements abgetheilet,
und mit überflüßigen Bedienten versehen ist. Der
Ablaß wird in allen Städten von einzelnen De-
putirten verkauft, über welche ein königlicher
General-Commissarius gesetzet ist. Die von Jo-
hann III. angeordnete Meza da Consciencia

et
G
Portugal.
b) Vermoͤge Paͤbſtlicher Conceſſion, die alle 6. Jahr
erneuert wird, muß die Geiſtlichkeit die ſchwere Ac-
ciſe gleichfalls bezahlen. Relation de la Cour de
Port. I.
29.
c) Das reiche Einkommen aus dem Ablaßkram
hat Portugal dem Koͤnige Philipp II. von Spanien
zu danken. Pabſt Gregorius XIV. erlaubte ihm ſol-
chen durch eine Creuzbulle 1591 welche ſeit dem von
3. Jahren zu 3. Jahren erueuert worden. Man fin-
det ſelbige vollſtaͤndig in der Relation de la Cour de
Portugal ſous D. Pedre II. tom. II.
am Ende. Sie
begreift die Bulle fuͤr die Lebendigen, fuͤr die Todten
und die Compoſitions-Bulle unter ſich.
d) Das Monopolium des Schnupftabacks accordir-
ten die Staͤnde dem Don Pedro auf dem Reichstage
1674.
e) Wie das Reich durch die harte Auflagen erſchoͤ-
pfet worden, Relation de la Cour de Port. I. 23.
§. 38.

Das Conſejo da Facenda beſorgt die Ein-
nahme
des Reichs, unter welchem die Caza dos
contos
oder Rechnungskammer ſtehet. Die neu-
verwilligte Abgaben hebt eine Junta, welche von
den Reichsſtaͤnden geſetzet iſt. Die Zoͤlle wer-
den in der Alfandega oder dem Zollhauſe geho-
ben, welches in 14 Departements abgetheilet,
und mit uͤberfluͤßigen Bedienten verſehen iſt. Der
Ablaß wird in allen Staͤdten von einzelnen De-
putirten verkauft, uͤber welche ein koͤniglicher
General-Commiſſarius geſetzet iſt. Die von Jo-
hann III. angeordnete Meza da Conſciencia

et
G
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <div n="3">
            <pb facs="#f0111" n="97"/>
            <fw place="top" type="header"> <hi rendition="#b"> <hi rendition="#g">Portugal.</hi> </hi> </fw><lb/>
            <list>
              <item><hi rendition="#aq">b)</hi> Vermo&#x0364;ge Pa&#x0364;b&#x017F;tlicher Conce&#x017F;&#x017F;ion, die alle 6. Jahr<lb/>
erneuert wird, muß die Gei&#x017F;tlichkeit die &#x017F;chwere Ac-<lb/>
ci&#x017F;e gleichfalls bezahlen. <hi rendition="#aq">Relation de la Cour de<lb/>
Port. I.</hi> 29.</item><lb/>
              <item><hi rendition="#aq">c)</hi> Das reiche Einkommen aus dem Ablaßkram<lb/>
hat Portugal dem Ko&#x0364;nige Philipp <hi rendition="#aq">II.</hi> von Spanien<lb/>
zu danken. Pab&#x017F;t Gregorius <hi rendition="#aq">XIV.</hi> erlaubte ihm &#x017F;ol-<lb/>
chen durch eine <hi rendition="#fr">Creuzbulle</hi> 1591 welche &#x017F;eit dem von<lb/>
3. Jahren zu 3. Jahren erueuert worden. Man fin-<lb/>
det &#x017F;elbige voll&#x017F;ta&#x0364;ndig in der <hi rendition="#aq">Relation de la Cour de<lb/>
Portugal &#x017F;ous D. Pedre II. tom. II.</hi> am Ende. Sie<lb/>
begreift die Bulle fu&#x0364;r die Lebendigen, fu&#x0364;r die Todten<lb/>
und die Compo&#x017F;itions-Bulle unter &#x017F;ich.</item><lb/>
              <item><hi rendition="#aq">d)</hi> Das Monopolium des Schnupftabacks accordir-<lb/>
ten die Sta&#x0364;nde dem Don Pedro auf dem Reichstage<lb/>
1674.</item><lb/>
              <item><hi rendition="#aq">e)</hi> Wie das Reich durch die harte Auflagen er&#x017F;cho&#x0364;-<lb/>
pfet worden, <hi rendition="#aq">Relation de la Cour de Port. I.</hi> 23.</item>
            </list>
          </div><lb/>
          <div n="3">
            <head>§. 38.</head><lb/>
            <p>Das <hi rendition="#aq">Con&#x017F;ejo da Facenda</hi> be&#x017F;orgt die <hi rendition="#fr">Ein-<lb/>
nahme</hi> des Reichs, unter welchem die <hi rendition="#aq">Caza dos<lb/>
contos</hi> oder Rechnungskammer &#x017F;tehet. Die neu-<lb/>
verwilligte Abgaben hebt eine Junta, welche von<lb/>
den Reichs&#x017F;ta&#x0364;nden ge&#x017F;etzet i&#x017F;t. Die Zo&#x0364;lle wer-<lb/>
den in der Alfandega oder dem Zollhau&#x017F;e geho-<lb/>
ben, welches in 14 <hi rendition="#aq">Departements</hi> abgetheilet,<lb/>
und mit u&#x0364;berflu&#x0364;ßigen Bedienten ver&#x017F;ehen i&#x017F;t. Der<lb/>
Ablaß wird in allen Sta&#x0364;dten von einzelnen De-<lb/>
putirten verkauft, u&#x0364;ber welche ein ko&#x0364;niglicher<lb/>
General-Commi&#x017F;&#x017F;arius ge&#x017F;etzet i&#x017F;t. Die von Jo-<lb/>
hann <hi rendition="#aq">III.</hi> angeordnete <hi rendition="#aq">Meza da Con&#x017F;ciencia</hi><lb/>
<fw place="bottom" type="sig">G</fw><fw place="bottom" type="catch"><hi rendition="#aq">et</hi></fw><lb/></p>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[97/0111] Portugal. b) Vermoͤge Paͤbſtlicher Conceſſion, die alle 6. Jahr erneuert wird, muß die Geiſtlichkeit die ſchwere Ac- ciſe gleichfalls bezahlen. Relation de la Cour de Port. I. 29. c) Das reiche Einkommen aus dem Ablaßkram hat Portugal dem Koͤnige Philipp II. von Spanien zu danken. Pabſt Gregorius XIV. erlaubte ihm ſol- chen durch eine Creuzbulle 1591 welche ſeit dem von 3. Jahren zu 3. Jahren erueuert worden. Man fin- det ſelbige vollſtaͤndig in der Relation de la Cour de Portugal ſous D. Pedre II. tom. II. am Ende. Sie begreift die Bulle fuͤr die Lebendigen, fuͤr die Todten und die Compoſitions-Bulle unter ſich. d) Das Monopolium des Schnupftabacks accordir- ten die Staͤnde dem Don Pedro auf dem Reichstage 1674. e) Wie das Reich durch die harte Auflagen erſchoͤ- pfet worden, Relation de la Cour de Port. I. 23. §. 38. Das Conſejo da Facenda beſorgt die Ein- nahme des Reichs, unter welchem die Caza dos contos oder Rechnungskammer ſtehet. Die neu- verwilligte Abgaben hebt eine Junta, welche von den Reichsſtaͤnden geſetzet iſt. Die Zoͤlle wer- den in der Alfandega oder dem Zollhauſe geho- ben, welches in 14 Departements abgetheilet, und mit uͤberfluͤßigen Bedienten verſehen iſt. Der Ablaß wird in allen Staͤdten von einzelnen De- putirten verkauft, uͤber welche ein koͤniglicher General-Commiſſarius geſetzet iſt. Die von Jo- hann III. angeordnete Meza da Conſciencia et G

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/achenwall_staatswissenschaft_1749
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/achenwall_staatswissenschaft_1749/111
Zitationshilfe: Achenwall, Gottfried: Abriß der neuesten Staatswissenschaft der vornehmsten Europäischen Reiche und Republicken. Göttingen, 1749, S. 97. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/achenwall_staatswissenschaft_1749/111>, abgerufen am 21.11.2019.