Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Achenwall, Gottfried: Abriß der neuesten Staatswissenschaft der vornehmsten Europäischen Reiche und Republicken. Göttingen, 1749.

Bild:
<< vorherige Seite

Frankreich.
Saumur, 30) von Flandern, 31) von Dünkir-
chen, 32) von Metz und Verdun, 33) von Toul,
34) von Elsaß, 35) von der Grafschaft Burgund,
36) von Roußillon.

a) DE LA FORCE description de la France,
tom. I. pag.
372.
§. 13.

Paris die Hauptstadt des ganzen Reichs
ist der Jnbegriff alles dessen, was eine Land-
stadt groß und sehenswürdig machen kann, und
führet deßwegen den wohlverdienten Beynamen
einer kleinen Welt. Versailles die ordentliche
Residenz des Französischen Monarchen wird die
Krone nicht nur der vielen Lustschlösser in Frank-
reich; sondern auch aller übrigen in Europa ge-
nennt. St. Denys ist das uralte Erbbegräbniß
der Könige.

1. Histoire et recherches des antiquites de la
ville de Paris par HENRI SAUVAL, III. tomes, a
Paris 1724. f.
2. Histoire de la ville de Paris par DOM MI-
CHEL FELIBIEN,
augmente par DOM GUY ALE-
XIS LOBINEAU,
V. tomes, a Paris, 1725. f.
3. Les delices de Versailles, de Trianon et de
Marly par M. PIGANIOL DE LA FORCE, secon-
de edition, II. tomes, a Amsterdam
1717. 8.
4. Histoire de l'Abbaye Royale de Saint-Denys
en France par DOM MICHEL FELIBIEN, a Paris,
1706. f.
§. 14.

Frankreich.
Saumur, 30) von Flandern, 31) von Duͤnkir-
chen, 32) von Metz und Verdun, 33) von Toul,
34) von Elſaß, 35) von der Grafſchaft Burgund,
36) von Roußillon.

a) DE LA FORCE deſcription de la France,
tom. I. pag.
372.
§. 13.

Paris die Hauptſtadt des ganzen Reichs
iſt der Jnbegriff alles deſſen, was eine Land-
ſtadt groß und ſehenswuͤrdig machen kann, und
fuͤhret deßwegen den wohlverdienten Beynamen
einer kleinen Welt. Verſailles die ordentliche
Reſidenz des Franzoͤſiſchen Monarchen wird die
Krone nicht nur der vielen Luſtſchloͤſſer in Frank-
reich; ſondern auch aller uͤbrigen in Europa ge-
nennt. St. Denys iſt das uralte Erbbegraͤbniß
der Koͤnige.

1. Hiſtoire et recherches des antiquités de la
ville de Paris par HENRI SAUVAL, III. tomes, à
Paris 1724. f.
2. Hiſtoire de la ville de Paris par DOM MI-
CHEL FELIBIEN,
augmenté par DOM GUY ALE-
XIS LOBINEAU,
V. tomes, à Paris, 1725. f.
3. Les delices de Verſailles, de Trianon et de
Marly par M. PIGANIOL DE LA FORCE, ſecon-
de edition, II. tomes, à Amſterdam
1717. 8.
4. Hiſtoire de l’Abbaye Royale de Saint-Denys
en France par DOM MICHEL FELIBIEN, à Paris,
1706. f.
§. 14.
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <div n="3">
            <p><pb facs="#f0124" n="110"/><fw place="top" type="header"><hi rendition="#b"><hi rendition="#g">Frankreich.</hi></hi></fw><lb/>
Saumur, 30) von Flandern, 31) von Du&#x0364;nkir-<lb/>
chen, 32) von Metz und Verdun, 33) von Toul,<lb/>
34) von El&#x017F;aß, 35) von der Graf&#x017F;chaft Burgund,<lb/>
36) von Roußillon.</p><lb/>
            <list>
              <item><hi rendition="#aq">a) <hi rendition="#i">DE LA FORCE</hi> de&#x017F;cription de la France,<lb/>
tom. I. pag.</hi> 372.</item>
            </list>
          </div><lb/>
          <div n="3">
            <head>§. 13.</head><lb/>
            <p><hi rendition="#fr">Paris</hi> die Haupt&#x017F;tadt des ganzen Reichs<lb/>
i&#x017F;t der Jnbegriff alles de&#x017F;&#x017F;en, was eine Land-<lb/>
&#x017F;tadt groß und &#x017F;ehenswu&#x0364;rdig machen kann, und<lb/>
fu&#x0364;hret deßwegen den wohlverdienten Beynamen<lb/>
einer kleinen Welt. <hi rendition="#fr">Ver&#x017F;ailles</hi> die ordentliche<lb/>
Re&#x017F;idenz des Franzo&#x0364;&#x017F;i&#x017F;chen Monarchen wird die<lb/>
Krone nicht nur der vielen Lu&#x017F;t&#x017F;chlo&#x0364;&#x017F;&#x017F;er in Frank-<lb/>
reich; &#x017F;ondern auch aller u&#x0364;brigen in Europa ge-<lb/>
nennt. <hi rendition="#fr">St. Denys</hi> i&#x017F;t das uralte Erbbegra&#x0364;bniß<lb/>
der Ko&#x0364;nige.</p><lb/>
            <list>
              <item>1. <hi rendition="#aq">Hi&#x017F;toire et recherches des antiquités de la<lb/>
ville de Paris par <hi rendition="#i">HENRI SAUVAL,</hi> III. tomes, à<lb/>
Paris 1724. f.</hi></item><lb/>
              <item>2. <hi rendition="#aq">Hi&#x017F;toire de la ville de Paris par <hi rendition="#i">DOM MI-<lb/>
CHEL FELIBIEN,</hi> augmenté par <hi rendition="#i">DOM GUY ALE-<lb/>
XIS LOBINEAU,</hi> V. tomes, à Paris, 1725. f.</hi></item><lb/>
              <item>3. <hi rendition="#aq">Les delices de Ver&#x017F;ailles, de Trianon et de<lb/>
Marly par M. <hi rendition="#i">PIGANIOL DE LA FORCE,</hi> &#x017F;econ-<lb/>
de edition, II. tomes, à Am&#x017F;terdam</hi> 1717. 8.</item><lb/>
              <item>4. <hi rendition="#aq">Hi&#x017F;toire de l&#x2019;Abbaye Royale de Saint-Denys<lb/>
en France par <hi rendition="#i">DOM MICHEL FELIBIEN,</hi> à Paris,<lb/>
1706. f.</hi></item>
            </list>
          </div><lb/>
          <fw place="bottom" type="catch">§. 14.</fw><lb/>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[110/0124] Frankreich. Saumur, 30) von Flandern, 31) von Duͤnkir- chen, 32) von Metz und Verdun, 33) von Toul, 34) von Elſaß, 35) von der Grafſchaft Burgund, 36) von Roußillon. a) DE LA FORCE deſcription de la France, tom. I. pag. 372. §. 13. Paris die Hauptſtadt des ganzen Reichs iſt der Jnbegriff alles deſſen, was eine Land- ſtadt groß und ſehenswuͤrdig machen kann, und fuͤhret deßwegen den wohlverdienten Beynamen einer kleinen Welt. Verſailles die ordentliche Reſidenz des Franzoͤſiſchen Monarchen wird die Krone nicht nur der vielen Luſtſchloͤſſer in Frank- reich; ſondern auch aller uͤbrigen in Europa ge- nennt. St. Denys iſt das uralte Erbbegraͤbniß der Koͤnige. 1. Hiſtoire et recherches des antiquités de la ville de Paris par HENRI SAUVAL, III. tomes, à Paris 1724. f. 2. Hiſtoire de la ville de Paris par DOM MI- CHEL FELIBIEN, augmenté par DOM GUY ALE- XIS LOBINEAU, V. tomes, à Paris, 1725. f. 3. Les delices de Verſailles, de Trianon et de Marly par M. PIGANIOL DE LA FORCE, ſecon- de edition, II. tomes, à Amſterdam 1717. 8. 4. Hiſtoire de l’Abbaye Royale de Saint-Denys en France par DOM MICHEL FELIBIEN, à Paris, 1706. f. §. 14.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/achenwall_staatswissenschaft_1749
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/achenwall_staatswissenschaft_1749/124
Zitationshilfe: Achenwall, Gottfried: Abriß der neuesten Staatswissenschaft der vornehmsten Europäischen Reiche und Republicken. Göttingen, 1749, S. 110. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/achenwall_staatswissenschaft_1749/124>, abgerufen am 20.07.2019.