Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Achenwall, Gottfried: Abriß der neuesten Staatswissenschaft der vornehmsten Europäischen Reiche und Republicken. Göttingen, 1749.

Bild:
<< vorherige Seite

Frankreich.
junker. Der Ober-Garderobenmeister hat etli-
che 30. Garderobenbediente unter sich. Die Ge-
sundheitsbediente bestehn aus 10. Aerzten, 10.
Wundärzten und etlichen Avotheckern. Der
Ober-Baudirector, der Ober-Hofquartiermei-
ster, Ober-Stallmeister, Ober-Jägermeister,
Ober-Falkenier, Ober-Ceremonienmeister und
die beyde Introducteurs des Ambassadeurs
sind gleichfalls vornehme Hofbeamte, und ha-
ben größtentheils über eine Menge Unterbedien-
te zu befehlen.

a) Ausser DE LA FORCE, tom. I. ch. 3. ist nach-
zusehen Etat de la France, II. tomes, 12. welches von
Zeit zn Zeit heraus kommt, und die Namen aller Hof-
beoienten specificiret.
§. 35.

Das Französische Hof-Ceremoniel ist in
allen Stücken sehr künstlich abgemessen, und dem
Glanz der Krone gemäß: jedoch weder so erhaben
in Ansehung der Unterthanen, noch so gezwun-
gen in Ansehung des Königes, als an verschie-
denen andern Höfen. Bey dem täglichen Ce-
remoniel ist le petit et le grand lever sowohl
als coucher des Königes etwas besonders. Die
jährliche Solennitäten sind ziemlich häufig.
Bey den ausserordentlichen Feyerlichkeiten zeigt
sich die Pracht am größten.

a) DE LA FORCE an verschiedenen Orten, und
Nemeitz Sejour de Paris, Cap. 34. und 23.
1. Le
J

Frankreich.
junker. Der Ober-Garderobenmeiſter hat etli-
che 30. Garderobenbediente unter ſich. Die Ge-
ſundheitsbediente beſtehn aus 10. Aerzten, 10.
Wundaͤrzten und etlichen Avotheckern. Der
Ober-Baudirector, der Ober-Hofquartiermei-
ſter, Ober-Stallmeiſter, Ober-Jaͤgermeiſter,
Ober-Falkenier, Ober-Ceremonienmeiſter und
die beyde Introducteurs des Ambaſſadeurs
ſind gleichfalls vornehme Hofbeamte, und ha-
ben groͤßtentheils uͤber eine Menge Unterbedien-
te zu befehlen.

a) Auſſer DE LA FORCE, tom. I. ch. 3. iſt nach-
zuſehen Etat de la France, II. tomes, 12. welches von
Zeit zn Zeit heraus kommt, und die Namen aller Hof-
beoienten ſpecificiret.
§. 35.

Das Franzoͤſiſche Hof-Ceremoniel iſt in
allen Stuͤcken ſehr kuͤnſtlich abgemeſſen, und dem
Glanz der Krone gemaͤß: jedoch weder ſo erhaben
in Anſehung der Unterthanen, noch ſo gezwun-
gen in Anſehung des Koͤniges, als an verſchie-
denen andern Hoͤfen. Bey dem taͤglichen Ce-
remoniel iſt le petit et le grand lever ſowohl
als coucher des Koͤniges etwas beſonders. Die
jaͤhrliche Solennitaͤten ſind ziemlich haͤufig.
Bey den auſſerordentlichen Feyerlichkeiten zeigt
ſich die Pracht am groͤßten.

a) DE LA FORCE an verſchiedenen Orten, und
Nemeitz Sejour de Paris, Cap. 34. und 23.
1. Le
J
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <div n="3">
            <p><pb facs="#f0143" n="129"/><fw place="top" type="header"><hi rendition="#b"><hi rendition="#g">Frankreich.</hi></hi></fw><lb/>
junker. Der Ober-Garderobenmei&#x017F;ter hat etli-<lb/>
che 30. Garderobenbediente unter &#x017F;ich. Die Ge-<lb/>
&#x017F;undheitsbediente be&#x017F;tehn aus 10. Aerzten, 10.<lb/>
Wunda&#x0364;rzten und etlichen Avotheckern. Der<lb/>
Ober-Baudirector, der Ober-Hofquartiermei-<lb/>
&#x017F;ter, Ober-Stallmei&#x017F;ter, Ober-Ja&#x0364;germei&#x017F;ter,<lb/>
Ober-Falkenier, Ober-Ceremonienmei&#x017F;ter und<lb/>
die beyde <hi rendition="#aq">Introducteurs des Amba&#x017F;&#x017F;adeurs</hi><lb/>
&#x017F;ind gleichfalls vornehme Hofbeamte, und ha-<lb/>
ben gro&#x0364;ßtentheils u&#x0364;ber eine Menge Unterbedien-<lb/>
te zu befehlen.</p><lb/>
            <list>
              <item><hi rendition="#aq">a)</hi> Au&#x017F;&#x017F;er <hi rendition="#aq"><hi rendition="#i">DE LA FORCE,</hi> tom. I. ch.</hi> 3. i&#x017F;t nach-<lb/>
zu&#x017F;ehen <hi rendition="#aq">Etat de la France, II. tomes,</hi> 12. welches von<lb/>
Zeit zn Zeit heraus kommt, und die Namen aller Hof-<lb/>
beoienten &#x017F;pecificiret.</item>
            </list>
          </div><lb/>
          <div n="3">
            <head>§. 35.</head><lb/>
            <p>Das Franzo&#x0364;&#x017F;i&#x017F;che <hi rendition="#fr">Hof-Ceremoniel</hi> i&#x017F;t in<lb/>
allen Stu&#x0364;cken &#x017F;ehr ku&#x0364;n&#x017F;tlich abgeme&#x017F;&#x017F;en, und dem<lb/>
Glanz der Krone gema&#x0364;ß: jedoch weder &#x017F;o erhaben<lb/>
in An&#x017F;ehung der Unterthanen, noch &#x017F;o gezwun-<lb/>
gen in An&#x017F;ehung des Ko&#x0364;niges, als an ver&#x017F;chie-<lb/>
denen andern Ho&#x0364;fen. Bey dem <hi rendition="#fr">ta&#x0364;glichen</hi> Ce-<lb/>
remoniel i&#x017F;t <hi rendition="#aq">le petit et le grand lever</hi> &#x017F;owohl<lb/>
als <hi rendition="#aq">coucher</hi> des Ko&#x0364;niges etwas be&#x017F;onders. Die<lb/><hi rendition="#fr">ja&#x0364;hrliche</hi> Solennita&#x0364;ten &#x017F;ind ziemlich ha&#x0364;ufig.<lb/>
Bey den <hi rendition="#fr">au&#x017F;&#x017F;erordentlichen</hi> Feyerlichkeiten zeigt<lb/>
&#x017F;ich die Pracht am gro&#x0364;ßten.</p><lb/>
            <list>
              <item><hi rendition="#aq">a) <hi rendition="#i">DE LA FORCE</hi></hi> an ver&#x017F;chiedenen Orten, und<lb/><hi rendition="#fr">Nemeitz</hi> <hi rendition="#aq">Sejour de Paris,</hi> Cap. 34. und 23.</item>
            </list><lb/>
            <fw place="bottom" type="sig">J</fw>
            <fw place="bottom" type="catch">1. <hi rendition="#aq">Le</hi></fw><lb/>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[129/0143] Frankreich. junker. Der Ober-Garderobenmeiſter hat etli- che 30. Garderobenbediente unter ſich. Die Ge- ſundheitsbediente beſtehn aus 10. Aerzten, 10. Wundaͤrzten und etlichen Avotheckern. Der Ober-Baudirector, der Ober-Hofquartiermei- ſter, Ober-Stallmeiſter, Ober-Jaͤgermeiſter, Ober-Falkenier, Ober-Ceremonienmeiſter und die beyde Introducteurs des Ambaſſadeurs ſind gleichfalls vornehme Hofbeamte, und ha- ben groͤßtentheils uͤber eine Menge Unterbedien- te zu befehlen. a) Auſſer DE LA FORCE, tom. I. ch. 3. iſt nach- zuſehen Etat de la France, II. tomes, 12. welches von Zeit zn Zeit heraus kommt, und die Namen aller Hof- beoienten ſpecificiret. §. 35. Das Franzoͤſiſche Hof-Ceremoniel iſt in allen Stuͤcken ſehr kuͤnſtlich abgemeſſen, und dem Glanz der Krone gemaͤß: jedoch weder ſo erhaben in Anſehung der Unterthanen, noch ſo gezwun- gen in Anſehung des Koͤniges, als an verſchie- denen andern Hoͤfen. Bey dem taͤglichen Ce- remoniel iſt le petit et le grand lever ſowohl als coucher des Koͤniges etwas beſonders. Die jaͤhrliche Solennitaͤten ſind ziemlich haͤufig. Bey den auſſerordentlichen Feyerlichkeiten zeigt ſich die Pracht am groͤßten. a) DE LA FORCE an verſchiedenen Orten, und Nemeitz Sejour de Paris, Cap. 34. und 23. 1. Le J

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/achenwall_staatswissenschaft_1749
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/achenwall_staatswissenschaft_1749/143
Zitationshilfe: Achenwall, Gottfried: Abriß der neuesten Staatswissenschaft der vornehmsten Europäischen Reiche und Republicken. Göttingen, 1749, S. 129. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/achenwall_staatswissenschaft_1749/143>, abgerufen am 24.03.2019.