Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Achenwall, Gottfried: Abriß der neuesten Staatswissenschaft der vornehmsten Europäischen Reiche und Republicken. Göttingen, 1749.

Bild:
<< vorherige Seite

Frankreich.
Generalitäten eingetheilet, und einer jeden ein
Jntendant vorgesetzt, der viele willkührliche
Macht ausübet. 20. Generalitäten sind Pays
d' Election,
6. sind Pays d'Etats. Jedes
Pays d'Election hat sein Bureau des Treso-
riers de France
und 2. Receveurs Generaux,
durch welche alle unverpachtete Einkünfte geho-
ben werden. Die andere Revenüen werden
an die Pachter und Bureaux der Pachter ge-
liefert. Die kleinere Eintheilung aller Genera-
litäten ist nach Paroisses und Feux. Ferner
sind 10. Chambres des comptes zu Berechnung
der Einkünfte, und 8. Cours des Aides zu
Schlichtung der Processe angelegt. Die Geist-
lichkeit
ist in Ansehung der Zehenden und des
freywilligen Beytrages in 17. Generalitäten o-
der Recettes provinciales eingetheilet. Die
geistliche Finanzprocesse aber werden von 9.
Chambres Ecclesiastiques entschieden, deren
Untergerichte die Bureaux diocesains sind.
Das allgemeine Oberhaupt des Finanzwesens
aber ist der Controlleur General, an welchen
auch der Receveur General du Clerge ange-
wiesen ist.

a) Wie sich Langvedock unter Ludwig XIII. gesper-
ret, ein Pays d'Election zu werden. BOULAINV.
b) Von den Elections, Paroisses und Feux, BOU-
LAINV.
II.
300. Das Dictionn. de France in der
Introduction rechnet im ganzen Bezirk von Frank-
reichs Herrschaft in Europa 39. 045. Paroisses und
3. 713. 563. Feuerstellen.
c) Der

Frankreich.
Generalitaͤten eingetheilet, und einer jeden ein
Jntendant vorgeſetzt, der viele willkuͤhrliche
Macht ausuͤbet. 20. Generalitaͤten ſind Pays
d’ Election,
6. ſind Pays d’Etâts. Jedes
Pays d’Election hat ſein Bureau des Tréſo-
riers de France
und 2. Receveurs Generaux,
durch welche alle unverpachtete Einkuͤnfte geho-
ben werden. Die andere Revenuͤen werden
an die Pachter und Bureaux der Pachter ge-
liefert. Die kleinere Eintheilung aller Genera-
litaͤten iſt nach Paroiſſes und Feux. Ferner
ſind 10. Chambres des comptes zu Berechnung
der Einkuͤnfte, und 8. Cours des Aides zu
Schlichtung der Proceſſe angelegt. Die Geiſt-
lichkeit
iſt in Anſehung der Zehenden und des
freywilligen Beytrages in 17. Generalitaͤten o-
der Recettes provinciales eingetheilet. Die
geiſtliche Finanzproceſſe aber werden von 9.
Chambres Eccleſiaſtiques entſchieden, deren
Untergerichte die Bureaux dioceſains ſind.
Das allgemeine Oberhaupt des Finanzweſens
aber iſt der Controlleur General, an welchen
auch der Receveur General du Clergé ange-
wieſen iſt.

a) Wie ſich Langvedock unter Ludwig XIII. geſper-
ret, ein Pays d’Election zu werden. BOULAINV.
b) Von den Elections, Paroiſſes und Feux, BOU-
LAINV.
II.
300. Das Dictionn. de France in der
Introduction rechnet im ganzen Bezirk von Frank-
reichs Herrſchaft in Europa 39. 045. Paroiſſes und
3. 713. 563. Feuerſtellen.
c) Der
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <div n="3">
            <p><pb facs="#f0160" n="146"/><fw place="top" type="header"><hi rendition="#b"><hi rendition="#g">Frankreich.</hi></hi></fw><lb/>
Generalita&#x0364;ten eingetheilet, und einer jeden ein<lb/>
Jntendant vorge&#x017F;etzt, der viele willku&#x0364;hrliche<lb/>
Macht ausu&#x0364;bet. 20. Generalita&#x0364;ten &#x017F;ind <hi rendition="#aq">Pays<lb/>
d&#x2019; Election,</hi> 6. &#x017F;ind <hi rendition="#aq">Pays d&#x2019;Etâts.</hi> Jedes<lb/><hi rendition="#aq">Pays d&#x2019;Election</hi> hat &#x017F;ein <hi rendition="#aq">Bureau des Tré&#x017F;o-<lb/>
riers de France</hi> und 2. <hi rendition="#aq">Receveurs Generaux,</hi><lb/>
durch welche alle unverpachtete Einku&#x0364;nfte geho-<lb/>
ben werden. Die andere Revenu&#x0364;en werden<lb/>
an die Pachter und <hi rendition="#aq">Bureaux</hi> der Pachter ge-<lb/>
liefert. Die kleinere Eintheilung aller Genera-<lb/>
lita&#x0364;ten i&#x017F;t nach <hi rendition="#aq">Paroi&#x017F;&#x017F;es</hi> und <hi rendition="#aq">Feux.</hi> Ferner<lb/>
&#x017F;ind 10. <hi rendition="#aq">Chambres des comptes</hi> zu Berechnung<lb/>
der Einku&#x0364;nfte, und 8. <hi rendition="#aq">Cours des Aides</hi> zu<lb/>
Schlichtung der Proce&#x017F;&#x017F;e angelegt. Die <hi rendition="#fr">Gei&#x017F;t-<lb/>
lichkeit</hi> i&#x017F;t in An&#x017F;ehung der Zehenden und des<lb/>
freywilligen Beytrages in 17. Generalita&#x0364;ten o-<lb/>
der <hi rendition="#aq">Recettes provinciales</hi> eingetheilet. Die<lb/>
gei&#x017F;tliche Finanzproce&#x017F;&#x017F;e aber werden von 9.<lb/><hi rendition="#aq">Chambres Eccle&#x017F;ia&#x017F;tiques</hi> ent&#x017F;chieden, deren<lb/>
Untergerichte die <hi rendition="#aq">Bureaux dioce&#x017F;ains</hi> &#x017F;ind.<lb/>
Das allgemeine Oberhaupt des Finanzwe&#x017F;ens<lb/>
aber i&#x017F;t der <hi rendition="#aq">Controlleur General,</hi> an welchen<lb/>
auch der <hi rendition="#aq">Receveur General du Clergé</hi> ange-<lb/>
wie&#x017F;en i&#x017F;t.</p><lb/>
            <list>
              <item><hi rendition="#aq">a)</hi> Wie &#x017F;ich Langvedock unter Ludwig <hi rendition="#aq">XIII.</hi> ge&#x017F;per-<lb/>
ret, ein <hi rendition="#aq">Pays d&#x2019;Election</hi> zu werden. <hi rendition="#aq"><hi rendition="#i"><hi rendition="#g">BOULAINV.</hi></hi></hi></item><lb/>
              <item><hi rendition="#aq">b)</hi> Von den <hi rendition="#aq">Elections, Paroi&#x017F;&#x017F;es</hi> und <hi rendition="#aq">Feux, <hi rendition="#i">BOU-<lb/>
LAINV.</hi> II.</hi> 300. Das <hi rendition="#aq">Dictionn. de France</hi> in der<lb/><hi rendition="#aq">Introduction</hi> rechnet im ganzen Bezirk von Frank-<lb/>
reichs Herr&#x017F;chaft in Europa 39. 045. <hi rendition="#aq">Paroi&#x017F;&#x017F;es</hi> und<lb/>
3. 713. 563. Feuer&#x017F;tellen.</item>
            </list><lb/>
            <fw place="bottom" type="catch"><hi rendition="#aq">c)</hi> Der</fw><lb/>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[146/0160] Frankreich. Generalitaͤten eingetheilet, und einer jeden ein Jntendant vorgeſetzt, der viele willkuͤhrliche Macht ausuͤbet. 20. Generalitaͤten ſind Pays d’ Election, 6. ſind Pays d’Etâts. Jedes Pays d’Election hat ſein Bureau des Tréſo- riers de France und 2. Receveurs Generaux, durch welche alle unverpachtete Einkuͤnfte geho- ben werden. Die andere Revenuͤen werden an die Pachter und Bureaux der Pachter ge- liefert. Die kleinere Eintheilung aller Genera- litaͤten iſt nach Paroiſſes und Feux. Ferner ſind 10. Chambres des comptes zu Berechnung der Einkuͤnfte, und 8. Cours des Aides zu Schlichtung der Proceſſe angelegt. Die Geiſt- lichkeit iſt in Anſehung der Zehenden und des freywilligen Beytrages in 17. Generalitaͤten o- der Recettes provinciales eingetheilet. Die geiſtliche Finanzproceſſe aber werden von 9. Chambres Eccleſiaſtiques entſchieden, deren Untergerichte die Bureaux dioceſains ſind. Das allgemeine Oberhaupt des Finanzweſens aber iſt der Controlleur General, an welchen auch der Receveur General du Clergé ange- wieſen iſt. a) Wie ſich Langvedock unter Ludwig XIII. geſper- ret, ein Pays d’Election zu werden. BOULAINV. b) Von den Elections, Paroiſſes und Feux, BOU- LAINV. II. 300. Das Dictionn. de France in der Introduction rechnet im ganzen Bezirk von Frank- reichs Herrſchaft in Europa 39. 045. Paroiſſes und 3. 713. 563. Feuerſtellen. c) Der

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/achenwall_staatswissenschaft_1749
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/achenwall_staatswissenschaft_1749/160
Zitationshilfe: Achenwall, Gottfried: Abriß der neuesten Staatswissenschaft der vornehmsten Europäischen Reiche und Republicken. Göttingen, 1749, S. 146. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/achenwall_staatswissenschaft_1749/160>, abgerufen am 16.07.2019.