Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Achenwall, Gottfried: Abriß der neuesten Staatswissenschaft der vornehmsten Europäischen Reiche und Republicken. Göttingen, 1749.

Bild:
<< vorherige Seite
Frankreich.
a) Berechnung der Königlichen Revenüen aus
BOULAINV. I. 51. u. folg.
b) unerhörte Proportion der Königlichen Einkünf-
te gegen das, was das Land hervorbringt. BOU-
LAINV.
II.
578.
c) Elend so daraus entstanden an dem Ex. der
Generalität von Paris, der Grafschaft Burgund, der
Provinz Artois, Metz, Rouan, Limoges. Anmer-
kung von Elsas. BOULAINV. an gehörigen
Orten.
d) Von den vielen 1000 Finanzbedienten als Blut-
igeln des Reichs. BOULAINV. tom. III. memoire
II. et III.
e) Von dem Actienhandel und der papiernen Zeit
währender Minderjährigkeit Ludwigs XV. La vie
de Philippe d'Orleans.
f) Herzhafte Vorstellungen des Parlaments ge-
gen einige neue Auflagen im letzten Kriege 1747. Mer-
cure histor. 1748. mois d'Avril, p. 438. et de May
p.
572.
§. 54.

Wenn man die Menge der Einwohner die-
ses weitläuftigen Reichs und ihre Neigung zum
Kriege bedenkt; so ist leicht zu begreifen, woher
sie so ungeheure Kriegsheere ins Feld stellen
können, daß man solche im Spanischen Suc-
ceßionskriege auf 400.000. Mann geschätzet.
Doch beträgt sie in Friedenszeiten kaum die Helf-
te. Sie haben verschiedene Regimenter von Aus-
ländern und eine ganze Armee Schweitzer in
Diensten. Jhre Cavallerie übertrift unstreitig

die
Frankreich.
a) Berechnung der Koͤniglichen Revenuͤen aus
BOULAINV. I. 51. u. folg.
b) unerhoͤrte Proportion der Koͤniglichen Einkuͤnf-
te gegen das, was das Land hervorbringt. BOU-
LAINV.
II.
578.
c) Elend ſo daraus entſtanden an dem Ex. der
Generalitaͤt von Paris, der Grafſchaft Burgund, der
Provinz Artois, Metz, Rouan, Limoges. Anmer-
kung von Elſas. BOULAINV. an gehoͤrigen
Orten.
d) Von den vielen 1000 Finanzbedienten als Blut-
igeln des Reichs. BOULAINV. tom. III. memoire
II. et III.
e) Von dem Actienhandel und der papiernen Zeit
waͤhrender Minderjaͤhrigkeit Ludwigs XV. La vie
de Philippe d’Orleans.
f) Herzhafte Vorſtellungen des Parlaments ge-
gen einige neue Auflagen im letzten Kriege 1747. Mer-
cure hiſtor. 1748. mois d’Avril, p. 438. et de May
p.
572.
§. 54.

Wenn man die Menge der Einwohner die-
ſes weitlaͤuftigen Reichs und ihre Neigung zum
Kriege bedenkt; ſo iſt leicht zu begreifen, woher
ſie ſo ungeheure Kriegsheere ins Feld ſtellen
koͤnnen, daß man ſolche im Spaniſchen Suc-
ceßionskriege auf 400.000. Mann geſchaͤtzet.
Doch betraͤgt ſie in Friedenszeiten kaum die Helf-
te. Sie haben verſchiedene Regimenter von Aus-
laͤndern und eine ganze Armee Schweitzer in
Dienſten. Jhre Cavallerie uͤbertrift unſtreitig

die
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <div n="3">
            <pb facs="#f0162" n="148"/>
            <fw place="top" type="header"> <hi rendition="#b"> <hi rendition="#g">Frankreich.</hi> </hi> </fw><lb/>
            <list>
              <item><hi rendition="#aq">a)</hi> Berechnung der Ko&#x0364;niglichen Revenu&#x0364;en aus<lb/><hi rendition="#aq"><hi rendition="#i">BOULAINV.</hi> I.</hi> 51. u. folg.</item><lb/>
              <item><hi rendition="#aq">b)</hi> unerho&#x0364;rte Proportion der Ko&#x0364;niglichen Einku&#x0364;nf-<lb/>
te gegen das, was das Land hervorbringt. <hi rendition="#aq"><hi rendition="#i">BOU-<lb/>
LAINV.</hi> II.</hi> 578.</item><lb/>
              <item><hi rendition="#aq">c)</hi> Elend &#x017F;o daraus ent&#x017F;tanden an dem Ex. der<lb/>
Generalita&#x0364;t von Paris, der Graf&#x017F;chaft Burgund, der<lb/>
Provinz Artois, Metz, Rouan, Limoges. Anmer-<lb/>
kung von El&#x017F;as. <hi rendition="#aq"><hi rendition="#i"><hi rendition="#g">BOULAINV.</hi></hi></hi> an geho&#x0364;rigen<lb/>
Orten.</item><lb/>
              <item><hi rendition="#aq">d)</hi> Von den vielen 1000 Finanzbedienten als Blut-<lb/>
igeln des Reichs. <hi rendition="#aq"><hi rendition="#i">BOULAINV.</hi> tom. III. memoire<lb/>
II. et III.</hi></item><lb/>
              <item><hi rendition="#aq">e)</hi> Von dem Actienhandel und der papiernen Zeit<lb/>
wa&#x0364;hrender Minderja&#x0364;hrigkeit Ludwigs <hi rendition="#aq">XV. La vie<lb/>
de Philippe d&#x2019;Orleans.</hi></item><lb/>
              <item><hi rendition="#aq">f)</hi> Herzhafte Vor&#x017F;tellungen des Parlaments ge-<lb/>
gen einige neue Auflagen im letzten Kriege 1747. <hi rendition="#aq">Mer-<lb/>
cure hi&#x017F;tor. 1748. mois d&#x2019;Avril, p. 438. et de May<lb/>
p.</hi> 572.</item>
            </list>
          </div><lb/>
          <div n="3">
            <head>§. 54.</head><lb/>
            <p>Wenn man die Menge der Einwohner die-<lb/>
&#x017F;es weitla&#x0364;uftigen Reichs und ihre Neigung zum<lb/>
Kriege bedenkt; &#x017F;o i&#x017F;t leicht zu begreifen, woher<lb/>
&#x017F;ie &#x017F;o ungeheure <hi rendition="#fr">Kriegsheere</hi> ins Feld &#x017F;tellen<lb/>
ko&#x0364;nnen, daß man &#x017F;olche im Spani&#x017F;chen Suc-<lb/>
ceßionskriege auf 400.000. Mann ge&#x017F;cha&#x0364;tzet.<lb/>
Doch betra&#x0364;gt &#x017F;ie in Friedenszeiten kaum die Helf-<lb/>
te. Sie haben ver&#x017F;chiedene Regimenter von Aus-<lb/>
la&#x0364;ndern und eine ganze Armee Schweitzer in<lb/>
Dien&#x017F;ten. Jhre Cavallerie u&#x0364;bertrift un&#x017F;treitig<lb/>
<fw place="bottom" type="catch">die</fw><lb/></p>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[148/0162] Frankreich. a) Berechnung der Koͤniglichen Revenuͤen aus BOULAINV. I. 51. u. folg. b) unerhoͤrte Proportion der Koͤniglichen Einkuͤnf- te gegen das, was das Land hervorbringt. BOU- LAINV. II. 578. c) Elend ſo daraus entſtanden an dem Ex. der Generalitaͤt von Paris, der Grafſchaft Burgund, der Provinz Artois, Metz, Rouan, Limoges. Anmer- kung von Elſas. BOULAINV. an gehoͤrigen Orten. d) Von den vielen 1000 Finanzbedienten als Blut- igeln des Reichs. BOULAINV. tom. III. memoire II. et III. e) Von dem Actienhandel und der papiernen Zeit waͤhrender Minderjaͤhrigkeit Ludwigs XV. La vie de Philippe d’Orleans. f) Herzhafte Vorſtellungen des Parlaments ge- gen einige neue Auflagen im letzten Kriege 1747. Mer- cure hiſtor. 1748. mois d’Avril, p. 438. et de May p. 572. §. 54. Wenn man die Menge der Einwohner die- ſes weitlaͤuftigen Reichs und ihre Neigung zum Kriege bedenkt; ſo iſt leicht zu begreifen, woher ſie ſo ungeheure Kriegsheere ins Feld ſtellen koͤnnen, daß man ſolche im Spaniſchen Suc- ceßionskriege auf 400.000. Mann geſchaͤtzet. Doch betraͤgt ſie in Friedenszeiten kaum die Helf- te. Sie haben verſchiedene Regimenter von Aus- laͤndern und eine ganze Armee Schweitzer in Dienſten. Jhre Cavallerie uͤbertrift unſtreitig die

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/achenwall_staatswissenschaft_1749
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/achenwall_staatswissenschaft_1749/162
Zitationshilfe: Achenwall, Gottfried: Abriß der neuesten Staatswissenschaft der vornehmsten Europäischen Reiche und Republicken. Göttingen, 1749, S. 148. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/achenwall_staatswissenschaft_1749/162>, abgerufen am 24.06.2019.