Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Achenwall, Gottfried: Abriß der neuesten Staatswissenschaft der vornehmsten Europäischen Reiche und Republicken. Göttingen, 1749.

Bild:
<< vorherige Seite

Gros-Britannien.
schaftlichen Namen Groß-Britannien. Das
Stuartische Haus erbet Elisabeths Reich, aber
nicht ihre Weißheit. Darüber verliehrt Jacob
I. sein Ansehen, Carl I. den Kopf, Carl II. die
Liebe der Nation, und der Papistische Jacob
II. 1688. das Reich. Wilhelm III. Prinz von
Oranien wird nebst seiner Gemahlinn Maria
auf den verlassenen Thron erhoben. Seine
Nachfolgerinn Anna hat das Glück, Engelland
mit Schottland zu vereinigen, und Frankreich
zu demüthigen; aber auch das Unglück, ihren
Ruhm und ihre zahlreiche Nachkommenschaft
zu überleben.

a) Unter diesem Stamme wird Engelland in A-
merica mächtig, und durch den Utrechtischen Frieden
erlangt es den Schlüssel zum Mittelländischen Meer.
§. 6.

Das Churhaus Braunschweig-Lüne-
burg
erhält die Krone, und beyde George re-
gieren mit grossem Ansehen, befördern die Glück-
seeligkeit ihres Volks, und werden Schutzengel
von Europa.

1. Histoire des revolutions d'Angleterre par le
P. D'ORLEANS, III. tomes, a la Haye
1729. 4.
2. Beschaffenheit der Länder.
§. 7.

Groß-Britannien ist die größte Jnsul in
Europa. Die Nordsee, der Canal, das Jrr-

ländische

Gros-Britannien.
ſchaftlichen Namen Groß-Britannien. Das
Stuartiſche Haus erbet Eliſabeths Reich, aber
nicht ihre Weißheit. Daruͤber verliehrt Jacob
I. ſein Anſehen, Carl I. den Kopf, Carl II. die
Liebe der Nation, und der Papiſtiſche Jacob
II. 1688. das Reich. Wilhelm III. Prinz von
Oranien wird nebſt ſeiner Gemahlinn Maria
auf den verlaſſenen Thron erhoben. Seine
Nachfolgerinn Anna hat das Gluͤck, Engelland
mit Schottland zu vereinigen, und Frankreich
zu demuͤthigen; aber auch das Ungluͤck, ihren
Ruhm und ihre zahlreiche Nachkommenſchaft
zu uͤberleben.

a) Unter dieſem Stamme wird Engelland in A-
merica maͤchtig, und durch den Utrechtiſchen Frieden
erlangt es den Schluͤſſel zum Mittellaͤndiſchen Meer.
§. 6.

Das Churhaus Braunſchweig-Luͤne-
burg
erhaͤlt die Krone, und beyde George re-
gieren mit groſſem Anſehen, befoͤrdern die Gluͤck-
ſeeligkeit ihres Volks, und werden Schutzengel
von Europa.

1. Hiſtoire des revolutions d’Angleterre par le
P. D’ORLEANS, III. tomes, à la Haye
1729. 4.
2. Beſchaffenheit der Laͤnder.
§. 7.

Groß-Britannien iſt die groͤßte Jnſul in
Europa. Die Nordſee, der Canal, das Jrr-

laͤndiſche
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <div n="3">
            <p><pb facs="#f0170" n="156"/><fw place="top" type="header"><hi rendition="#b"><hi rendition="#g">Gros-Britannien.</hi></hi></fw><lb/>
&#x017F;chaftlichen Namen Groß-Britannien. Das<lb/><hi rendition="#fr">Stuarti&#x017F;che</hi> Haus erbet Eli&#x017F;abeths Reich, aber<lb/>
nicht ihre Weißheit. Daru&#x0364;ber verliehrt <hi rendition="#fr">Jacob</hi><lb/><hi rendition="#aq">I.</hi> &#x017F;ein An&#x017F;ehen, <hi rendition="#fr">Carl</hi> <hi rendition="#aq">I.</hi> den Kopf, <hi rendition="#fr">Carl</hi> <hi rendition="#aq">II.</hi> die<lb/>
Liebe der Nation, und der Papi&#x017F;ti&#x017F;che <hi rendition="#fr">Jacob</hi><lb/><hi rendition="#aq">II.</hi> 1688. das Reich. <hi rendition="#fr">Wilhelm</hi> <hi rendition="#aq">III.</hi> Prinz von<lb/>
Oranien wird neb&#x017F;t &#x017F;einer Gemahlinn <hi rendition="#fr">Maria</hi><lb/>
auf den verla&#x017F;&#x017F;enen Thron erhoben. Seine<lb/>
Nachfolgerinn <hi rendition="#fr">Anna</hi> hat das Glu&#x0364;ck, Engelland<lb/>
mit Schottland zu vereinigen, und Frankreich<lb/>
zu demu&#x0364;thigen; aber auch das Unglu&#x0364;ck, ihren<lb/>
Ruhm und ihre zahlreiche Nachkommen&#x017F;chaft<lb/>
zu u&#x0364;berleben.</p><lb/>
            <list>
              <item><hi rendition="#aq">a)</hi> Unter die&#x017F;em Stamme wird Engelland in A-<lb/>
merica ma&#x0364;chtig, und durch den Utrechti&#x017F;chen Frieden<lb/>
erlangt es den Schlu&#x0364;&#x017F;&#x017F;el zum Mittella&#x0364;ndi&#x017F;chen Meer.</item>
            </list>
          </div><lb/>
          <div n="3">
            <head>§. 6.</head><lb/>
            <p>Das Churhaus <hi rendition="#fr">Braun&#x017F;chweig-Lu&#x0364;ne-<lb/>
burg</hi> erha&#x0364;lt die Krone, und beyde <hi rendition="#fr">George</hi> re-<lb/>
gieren mit gro&#x017F;&#x017F;em An&#x017F;ehen, befo&#x0364;rdern die Glu&#x0364;ck-<lb/>
&#x017F;eeligkeit ihres Volks, und werden Schutzengel<lb/>
von Europa.</p><lb/>
            <list>
              <item>1. <hi rendition="#aq">Hi&#x017F;toire des revolutions d&#x2019;Angleterre par le<lb/>
P. <hi rendition="#i">D&#x2019;ORLEANS,</hi> III. tomes, à la Haye</hi> 1729. 4.</item>
            </list>
          </div>
        </div><lb/>
        <div n="2">
          <head> <hi rendition="#b">2. Be&#x017F;chaffenheit der La&#x0364;nder.</hi> </head><lb/>
          <div n="3">
            <head>§. 7.</head><lb/>
            <p><hi rendition="#fr">Groß-Britannien</hi> i&#x017F;t die gro&#x0364;ßte Jn&#x017F;ul in<lb/>
Europa. Die Nord&#x017F;ee, der Canal, das Jrr-<lb/>
<fw place="bottom" type="catch">la&#x0364;ndi&#x017F;che</fw><lb/></p>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[156/0170] Gros-Britannien. ſchaftlichen Namen Groß-Britannien. Das Stuartiſche Haus erbet Eliſabeths Reich, aber nicht ihre Weißheit. Daruͤber verliehrt Jacob I. ſein Anſehen, Carl I. den Kopf, Carl II. die Liebe der Nation, und der Papiſtiſche Jacob II. 1688. das Reich. Wilhelm III. Prinz von Oranien wird nebſt ſeiner Gemahlinn Maria auf den verlaſſenen Thron erhoben. Seine Nachfolgerinn Anna hat das Gluͤck, Engelland mit Schottland zu vereinigen, und Frankreich zu demuͤthigen; aber auch das Ungluͤck, ihren Ruhm und ihre zahlreiche Nachkommenſchaft zu uͤberleben. a) Unter dieſem Stamme wird Engelland in A- merica maͤchtig, und durch den Utrechtiſchen Frieden erlangt es den Schluͤſſel zum Mittellaͤndiſchen Meer. §. 6. Das Churhaus Braunſchweig-Luͤne- burg erhaͤlt die Krone, und beyde George re- gieren mit groſſem Anſehen, befoͤrdern die Gluͤck- ſeeligkeit ihres Volks, und werden Schutzengel von Europa. 1. Hiſtoire des revolutions d’Angleterre par le P. D’ORLEANS, III. tomes, à la Haye 1729. 4. 2. Beſchaffenheit der Laͤnder. §. 7. Groß-Britannien iſt die groͤßte Jnſul in Europa. Die Nordſee, der Canal, das Jrr- laͤndiſche

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/achenwall_staatswissenschaft_1749
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/achenwall_staatswissenschaft_1749/170
Zitationshilfe: Achenwall, Gottfried: Abriß der neuesten Staatswissenschaft der vornehmsten Europäischen Reiche und Republicken. Göttingen, 1749, S. 156. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/achenwall_staatswissenschaft_1749/170>, abgerufen am 21.03.2019.