Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Achenwall, Gottfried: Abriß der neuesten Staatswissenschaft der vornehmsten Europäischen Reiche und Republicken. Göttingen, 1749.

Bild:
<< vorherige Seite
Groß-Britannien.
a) Um die Hoheit der Königlichen oder Kron-Prä-
rogativen (sacra sacrorum) auszudrücken, sind die Re-
densarten entstanden: Rex est persona mixta cum
sacerdote, est Pontifex maximus, summus Regni
custos, vltimus regni haeres, est omnipraesens, o-
mnipotens, infallibilis, WOOD in notitia Angl.
p.
39. und Miege I. 809.
b) Der Schottische Adel hatte sich in dem 20sten
Artikel der Union die hergebrachte Erb-Gerichts-
barkeit
vorbehalten, sie ist aber 1747, durch eine
Parlamentsacte aufgehoben, und mit der Krone ver-
einiget worden. Mercure hist. et polit. tom. CXXII.
p. 548, tom. CXXIII. p. 75. tom. CXXIV. p.
549.
§. 38.

Die Freyheit der Nation äussert sich in
2. Hauptpuncten, 1) in den Gesetzen, 2) in neuen
Auflagen. Wenn ein neues Gesetz gegeben,
ein altes aufgehoben, und neue Auflagen aus-
geschrieben werden sollen: so wird solches durch
gemeinschaftliche Concurrenz des Königes und
der Reichsstände bewürket. Daher rühmet sich
der Engelländer, daß er kein Gesetz zu halten,
und keine Abgabe zu bezahlen schuldig ist, als
die er sich selbst aufleget. Es setzet auch diese Ein-
richtung der höchsten Gewalt so glückseelige
Schranken, daß ein König von Groß-Britan-
nien freye Hände hat, seinem Volke Gutes zu
thun, ohne ihm schaden zu können. Man
nennet solches die güldene Regel der Groß-Bri-
tannischen Regierungsform.

a)
M 2
Groß-Britannien.
a) Um die Hoheit der Koͤniglichen oder Kron-Praͤ-
rogativen (ſacra ſacrorum) auszudruͤcken, ſind die Re-
densarten entſtanden: Rex eſt perſona mixta cum
ſacerdote, eſt Pontifex maximus, ſummus Regni
cuſtos, vltimus regni haeres, eſt omnipraeſens, o-
mnipotens, infallibilis, WOOD in notitia Angl.
p.
39. und Miege I. 809.
b) Der Schottiſche Adel hatte ſich in dem 20ſten
Artikel der Union die hergebrachte Erb-Gerichts-
barkeit
vorbehalten, ſie iſt aber 1747, durch eine
Parlamentsacte aufgehoben, und mit der Krone ver-
einiget worden. Mercure hiſt. et polit. tom. CXXII.
p. 548, tom. CXXIII. p. 75. tom. CXXIV. p.
549.
§. 38.

Die Freyheit der Nation aͤuſſert ſich in
2. Hauptpuncten, 1) in den Geſetzen, 2) in neuen
Auflagen. Wenn ein neues Geſetz gegeben,
ein altes aufgehoben, und neue Auflagen aus-
geſchrieben werden ſollen: ſo wird ſolches durch
gemeinſchaftliche Concurrenz des Koͤniges und
der Reichsſtaͤnde bewuͤrket. Daher ruͤhmet ſich
der Engellaͤnder, daß er kein Geſetz zu halten,
und keine Abgabe zu bezahlen ſchuldig iſt, als
die er ſich ſelbſt aufleget. Es ſetzet auch dieſe Ein-
richtung der hoͤchſten Gewalt ſo gluͤckſeelige
Schranken, daß ein Koͤnig von Groß-Britan-
nien freye Haͤnde hat, ſeinem Volke Gutes zu
thun, ohne ihm ſchaden zu koͤnnen. Man
nennet ſolches die guͤldene Regel der Groß-Bri-
tanniſchen Regierungsform.

a)
M 2
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <div n="3">
            <pb facs="#f0193" n="179"/>
            <fw place="top" type="header"> <hi rendition="#b"><hi rendition="#g">Groß-Britannien</hi>.</hi> </fw><lb/>
            <list>
              <item><hi rendition="#aq">a)</hi> Um die Hoheit der Ko&#x0364;niglichen oder Kron-Pra&#x0364;-<lb/>
rogativen <hi rendition="#aq">(&#x017F;acra &#x017F;acrorum)</hi> auszudru&#x0364;cken, &#x017F;ind die Re-<lb/>
densarten ent&#x017F;tanden: <hi rendition="#aq">Rex e&#x017F;t per&#x017F;ona mixta cum<lb/>
&#x017F;acerdote, e&#x017F;t Pontifex maximus, &#x017F;ummus Regni<lb/>
cu&#x017F;tos, vltimus regni haeres, e&#x017F;t omniprae&#x017F;ens, o-<lb/>
mnipotens, infallibilis, <hi rendition="#i"><hi rendition="#g">WOOD</hi></hi> in notitia Angl.<lb/>
p.</hi> 39. und <hi rendition="#fr">Miege</hi> <hi rendition="#aq">I.</hi> 809.</item><lb/>
              <item><hi rendition="#aq">b)</hi> Der Schotti&#x017F;che Adel hatte &#x017F;ich in dem 20&#x017F;ten<lb/>
Artikel der Union die hergebrachte <hi rendition="#fr">Erb-Gerichts-<lb/>
barkeit</hi> vorbehalten, &#x017F;ie i&#x017F;t aber 1747, durch eine<lb/>
Parlamentsacte aufgehoben, und mit der Krone ver-<lb/>
einiget worden. <hi rendition="#aq">Mercure hi&#x017F;t. et polit. tom. CXXII.<lb/>
p. 548, tom. CXXIII. p. 75. tom. CXXIV. p.</hi> 549.</item>
            </list>
          </div><lb/>
          <div n="3">
            <head>§. 38.</head><lb/>
            <p>Die <hi rendition="#fr">Freyheit der Nation</hi> a&#x0364;u&#x017F;&#x017F;ert &#x017F;ich in<lb/>
2. Hauptpuncten, 1) in den Ge&#x017F;etzen, 2) in neuen<lb/>
Auflagen. Wenn ein neues Ge&#x017F;etz gegeben,<lb/>
ein altes aufgehoben, und neue Auflagen aus-<lb/>
ge&#x017F;chrieben werden &#x017F;ollen: &#x017F;o wird &#x017F;olches durch<lb/>
gemein&#x017F;chaftliche Concurrenz des Ko&#x0364;niges und<lb/>
der Reichs&#x017F;ta&#x0364;nde bewu&#x0364;rket. Daher ru&#x0364;hmet &#x017F;ich<lb/>
der Engella&#x0364;nder, daß er kein Ge&#x017F;etz zu halten,<lb/>
und keine Abgabe zu bezahlen &#x017F;chuldig i&#x017F;t, als<lb/>
die er &#x017F;ich &#x017F;elb&#x017F;t aufleget. Es &#x017F;etzet auch die&#x017F;e Ein-<lb/>
richtung der ho&#x0364;ch&#x017F;ten Gewalt &#x017F;o glu&#x0364;ck&#x017F;eelige<lb/>
Schranken, daß ein Ko&#x0364;nig von Groß-Britan-<lb/>
nien freye Ha&#x0364;nde hat, &#x017F;einem Volke Gutes zu<lb/>
thun, ohne ihm &#x017F;chaden zu ko&#x0364;nnen. Man<lb/>
nennet &#x017F;olches die <hi rendition="#fr">gu&#x0364;ldene Regel</hi> der Groß-Bri-<lb/>
tanni&#x017F;chen Regierungsform.</p><lb/>
            <fw place="bottom" type="sig">M 2</fw>
            <fw place="bottom" type="catch"> <hi rendition="#aq">a)</hi> </fw><lb/>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[179/0193] Groß-Britannien. a) Um die Hoheit der Koͤniglichen oder Kron-Praͤ- rogativen (ſacra ſacrorum) auszudruͤcken, ſind die Re- densarten entſtanden: Rex eſt perſona mixta cum ſacerdote, eſt Pontifex maximus, ſummus Regni cuſtos, vltimus regni haeres, eſt omnipraeſens, o- mnipotens, infallibilis, WOOD in notitia Angl. p. 39. und Miege I. 809. b) Der Schottiſche Adel hatte ſich in dem 20ſten Artikel der Union die hergebrachte Erb-Gerichts- barkeit vorbehalten, ſie iſt aber 1747, durch eine Parlamentsacte aufgehoben, und mit der Krone ver- einiget worden. Mercure hiſt. et polit. tom. CXXII. p. 548, tom. CXXIII. p. 75. tom. CXXIV. p. 549. §. 38. Die Freyheit der Nation aͤuſſert ſich in 2. Hauptpuncten, 1) in den Geſetzen, 2) in neuen Auflagen. Wenn ein neues Geſetz gegeben, ein altes aufgehoben, und neue Auflagen aus- geſchrieben werden ſollen: ſo wird ſolches durch gemeinſchaftliche Concurrenz des Koͤniges und der Reichsſtaͤnde bewuͤrket. Daher ruͤhmet ſich der Engellaͤnder, daß er kein Geſetz zu halten, und keine Abgabe zu bezahlen ſchuldig iſt, als die er ſich ſelbſt aufleget. Es ſetzet auch dieſe Ein- richtung der hoͤchſten Gewalt ſo gluͤckſeelige Schranken, daß ein Koͤnig von Groß-Britan- nien freye Haͤnde hat, ſeinem Volke Gutes zu thun, ohne ihm ſchaden zu koͤnnen. Man nennet ſolches die guͤldene Regel der Groß-Bri- tanniſchen Regierungsform. a) M 2

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/achenwall_staatswissenschaft_1749
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/achenwall_staatswissenschaft_1749/193
Zitationshilfe: Achenwall, Gottfried: Abriß der neuesten Staatswissenschaft der vornehmsten Europäischen Reiche und Republicken. Göttingen, 1749, S. 179. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/achenwall_staatswissenschaft_1749/193>, abgerufen am 26.03.2019.