Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Achenwall, Gottfried: Abriß der neuesten Staatswissenschaft der vornehmsten Europäischen Reiche und Republicken. Göttingen, 1749.

Bild:
<< vorherige Seite

Groß-Britannien.
Law) wird in Subsidium gebraucht, und ist
sonderlich bey den geistlichen und den Admirali-
täts-Gerichten in grossem Ansehen. Auch das
Päbstliche Recht (Canon-Law) ist angenom-
men, so weit es weder der heiligen Schrift noch
der Königlichen Hoheit zuwider ist. Jn einzel-
nen Städten gelten auch verschiedene besondere
Municipal-Gesetze. (Peculiar-Laws, By-
laws.)

a) Gesetze in Ansehung der Weiber, Kinder und
Schuldner. Von den letzten siehe Guide d' Angl.
298.
b) Parlaments-Acte unter Jacobs I. Regierung:
wo kein Gesetz, da keine Uebertretung. Exempel in
der Affaire des Rußischen Ambassadeurs Matuoef.
c) Die Tortur ist nicht gebräuchlich, das eigene
Geständniß einer begangenen Uebelthat nicht noth-
wendig.
d) Drey Capital-Verbrechen, High Treason, Pet-
ty Treason
und Felony, und ihre desondere Stra-
fen.
e) Von dem Pilory, Cuking-stool und dem Pri-
vilegio clerici.
f) Siehe Miege, I. 793. und 1205. und Ben-
them,
Bl. 748.
§. 46.

Die Gerichte müssen in die weltliche und
geistliche eingetheilet werden. Die weltliche
Untergerichte werden in den Städten von den

Alder-

Groß-Britannien.
Law) wird in Subſidium gebraucht, und iſt
ſonderlich bey den geiſtlichen und den Admirali-
taͤts-Gerichten in groſſem Anſehen. Auch das
Paͤbſtliche Recht (Canon-Law) iſt angenom-
men, ſo weit es weder der heiligen Schrift noch
der Koͤniglichen Hoheit zuwider iſt. Jn einzel-
nen Staͤdten gelten auch verſchiedene beſondere
Municipal-Geſetze. (Peculiar-Laws, By-
laws.)

a) Geſetze in Anſehung der Weiber, Kinder und
Schuldner. Von den letzten ſiehe Guide d’ Angl.
298.
b) Parlaments-Acte unter Jacobs I. Regierung:
wo kein Geſetz, da keine Uebertretung. Exempel in
der Affaire des Rußiſchen Ambaſſadeurs Matuoef.
c) Die Tortur iſt nicht gebraͤuchlich, das eigene
Geſtaͤndniß einer begangenen Uebelthat nicht noth-
wendig.
d) Drey Capital-Verbrechen, High Treaſon, Pet-
ty Treaſon
und Felony, und ihre deſondere Stra-
fen.
e) Von dem Pilory, Cuking-ſtool und dem Pri-
vilegio clerici.
f) Siehe Miege, I. 793. und 1205. und Ben-
them,
Bl. 748.
§. 46.

Die Gerichte muͤſſen in die weltliche und
geiſtliche eingetheilet werden. Die weltliche
Untergerichte werden in den Staͤdten von den

Alder-
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <div n="3">
            <p><pb facs="#f0200" n="186"/><fw place="top" type="header"><hi rendition="#b"><hi rendition="#g">Groß-Britannien</hi>.</hi></fw><lb/><hi rendition="#aq">Law)</hi> wird in <hi rendition="#aq">Sub&#x017F;idium</hi> gebraucht, und i&#x017F;t<lb/>
&#x017F;onderlich bey den gei&#x017F;tlichen und den Admirali-<lb/>
ta&#x0364;ts-Gerichten in gro&#x017F;&#x017F;em An&#x017F;ehen. Auch das<lb/>
Pa&#x0364;b&#x017F;tliche Recht <hi rendition="#aq">(Canon-Law)</hi> i&#x017F;t angenom-<lb/>
men, &#x017F;o weit es weder der heiligen Schrift noch<lb/>
der Ko&#x0364;niglichen Hoheit zuwider i&#x017F;t. Jn einzel-<lb/>
nen Sta&#x0364;dten gelten auch ver&#x017F;chiedene be&#x017F;ondere<lb/>
Municipal-Ge&#x017F;etze. <hi rendition="#aq">(Peculiar-Laws, By-<lb/>
laws.)</hi></p><lb/>
            <list>
              <item><hi rendition="#aq">a)</hi> Ge&#x017F;etze in An&#x017F;ehung der Weiber, Kinder und<lb/>
Schuldner. Von den letzten &#x017F;iehe <hi rendition="#aq">Guide d&#x2019; Angl.</hi><lb/>
298.</item><lb/>
              <item><hi rendition="#aq">b)</hi> Parlaments-Acte unter Jacobs <hi rendition="#aq">I.</hi> Regierung:<lb/>
wo kein Ge&#x017F;etz, da keine Uebertretung. Exempel in<lb/>
der Affaire des Rußi&#x017F;chen Amba&#x017F;&#x017F;adeurs Matuoef.</item><lb/>
              <item><hi rendition="#aq">c)</hi> Die <hi rendition="#fr">Tortur</hi> i&#x017F;t nicht gebra&#x0364;uchlich, das eigene<lb/><hi rendition="#fr">Ge&#x017F;ta&#x0364;ndniß</hi> einer begangenen Uebelthat nicht noth-<lb/>
wendig.</item><lb/>
              <item><hi rendition="#aq">d)</hi> Drey Capital-Verbrechen, <hi rendition="#aq">High Trea&#x017F;on, Pet-<lb/>
ty Trea&#x017F;on</hi> und <hi rendition="#aq">Felony,</hi> und ihre de&#x017F;ondere Stra-<lb/>
fen.</item><lb/>
              <item><hi rendition="#aq">e)</hi> Von dem <hi rendition="#aq">Pilory, Cuking-&#x017F;tool</hi> und dem <hi rendition="#aq">Pri-<lb/>
vilegio clerici.</hi></item><lb/>
              <item><hi rendition="#aq">f)</hi> Siehe <hi rendition="#fr">Miege,</hi> <hi rendition="#aq">I.</hi> 793. und 1205. und <hi rendition="#fr">Ben-<lb/>
them,</hi> Bl. 748.</item>
            </list>
          </div><lb/>
          <div n="3">
            <head>§. 46.</head><lb/>
            <p>Die <hi rendition="#fr">Gerichte</hi> mu&#x0364;&#x017F;&#x017F;en in die <hi rendition="#fr">weltliche</hi> und<lb/><hi rendition="#fr">gei&#x017F;tliche</hi> eingetheilet werden. Die <hi rendition="#fr">weltliche</hi><lb/>
Untergerichte werden in den Sta&#x0364;dten von den<lb/>
<fw place="bottom" type="catch"><hi rendition="#aq">Alder-</hi></fw><lb/></p>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[186/0200] Groß-Britannien. Law) wird in Subſidium gebraucht, und iſt ſonderlich bey den geiſtlichen und den Admirali- taͤts-Gerichten in groſſem Anſehen. Auch das Paͤbſtliche Recht (Canon-Law) iſt angenom- men, ſo weit es weder der heiligen Schrift noch der Koͤniglichen Hoheit zuwider iſt. Jn einzel- nen Staͤdten gelten auch verſchiedene beſondere Municipal-Geſetze. (Peculiar-Laws, By- laws.) a) Geſetze in Anſehung der Weiber, Kinder und Schuldner. Von den letzten ſiehe Guide d’ Angl. 298. b) Parlaments-Acte unter Jacobs I. Regierung: wo kein Geſetz, da keine Uebertretung. Exempel in der Affaire des Rußiſchen Ambaſſadeurs Matuoef. c) Die Tortur iſt nicht gebraͤuchlich, das eigene Geſtaͤndniß einer begangenen Uebelthat nicht noth- wendig. d) Drey Capital-Verbrechen, High Treaſon, Pet- ty Treaſon und Felony, und ihre deſondere Stra- fen. e) Von dem Pilory, Cuking-ſtool und dem Pri- vilegio clerici. f) Siehe Miege, I. 793. und 1205. und Ben- them, Bl. 748. §. 46. Die Gerichte muͤſſen in die weltliche und geiſtliche eingetheilet werden. Die weltliche Untergerichte werden in den Staͤdten von den Alder-

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/achenwall_staatswissenschaft_1749
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/achenwall_staatswissenschaft_1749/200
Zitationshilfe: Achenwall, Gottfried: Abriß der neuesten Staatswissenschaft der vornehmsten Europäischen Reiche und Republicken. Göttingen, 1749, S. 186. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/achenwall_staatswissenschaft_1749/200>, abgerufen am 23.03.2019.