Am Dienstag, dem 19. November 2019, finden von 9 bis 14 Uhr Wartungsarbeiten an unseren Servern statt. Bitte beachten Sie, dass die DTA-Seiten in dieser Zeit nicht erreichbar sein werden.
Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Achenwall, Gottfried: Abriß der neuesten Staatswissenschaft der vornehmsten Europäischen Reiche und Republicken. Göttingen, 1749.

Bild:
<< vorherige Seite
Rußland.
c) Grenzscheidung zwischen Asien und Europa
aus neuen Gründen auf eine neue Art bestimmt von
Hrn. von Strahlenberg, in der Einleitung, Bl. 91.
d) Zank zwischen Rußland und China wegen der
Festung am Amurflusse, und neue Grenze, der Fluß
Argun nebst der Festung Argunskoi. Perry, Bl.
129.
e) Der Caspische See ist der größte in der Welt.
Anmerkungen davon aus Perry, Bl. 161. und We-
ber,
Th II. Bl. 71.
f) Von den Crimmischen Tatarn, Perry, Bl.
213.
§. 5.

Wenn man das so sehr verschiedene Clima
dieses Reichs etwas genauer erkennen will, so
muß man es in 4. Haupttheile von Norden ge-
gen Süden absondern. Unter der ansehnlichen
Menge seiner grossen und schiffreichen Ströme
sind die Wolga, der Dnieper, der Don und
der Oby die vornehmste.

a) Diese Eintheilungen des Rußischen Climatis
giebt von Strahlenberg, Cap. II, Bl. 171.
§. 6.

Die mittlere Provinzen von Rußland sind
am meisten angebauet und vortrefflich fruchtbar.
Sie geben im Ueberfluß Getreyde, Hanf,
Flachs, Gartenfrüchte, Bau- und Brennholz,
Hornvieh, Pferde, Schaafe, Flügelwerk,

Wild-
P 3
Rußland.
c) Grenzſcheidung zwiſchen Aſien und Europa
aus neuen Gruͤnden auf eine neue Art beſtimmt von
Hrn. von Strahlenberg, in der Einleitung, Bl. 91.
d) Zank zwiſchen Rußland und China wegen der
Feſtung am Amurfluſſe, und neue Grenze, der Fluß
Argun nebſt der Feſtung Argunskoi. Perry, Bl.
129.
e) Der Caspiſche See iſt der groͤßte in der Welt.
Anmerkungen davon aus Perry, Bl. 161. und We-
ber,
Th II. Bl. 71.
f) Von den Crimmiſchen Tatarn, Perry, Bl.
213.
§. 5.

Wenn man das ſo ſehr verſchiedene Clima
dieſes Reichs etwas genauer erkennen will, ſo
muß man es in 4. Haupttheile von Norden ge-
gen Suͤden abſondern. Unter der anſehnlichen
Menge ſeiner groſſen und ſchiffreichen Stroͤme
ſind die Wolga, der Dnieper, der Don und
der Oby die vornehmſte.

a) Dieſe Eintheilungen des Rußiſchen Climatis
giebt von Strahlenberg, Cap. II, Bl. 171.
§. 6.

Die mittlere Provinzen von Rußland ſind
am meiſten angebauet und vortrefflich fruchtbar.
Sie geben im Ueberfluß Getreyde, Hanf,
Flachs, Gartenfruͤchte, Bau- und Brennholz,
Hornvieh, Pferde, Schaafe, Fluͤgelwerk,

Wild-
P 3
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <div n="3">
            <pb facs="#f0243" n="229"/>
            <fw place="top" type="header"> <hi rendition="#b">Rußland.</hi> </fw><lb/>
            <list>
              <item><hi rendition="#aq">c)</hi> Grenz&#x017F;cheidung zwi&#x017F;chen A&#x017F;ien und Europa<lb/>
aus neuen Gru&#x0364;nden auf eine neue Art be&#x017F;timmt von<lb/>
Hrn. <hi rendition="#fr">von Strahlenberg,</hi> in der Einleitung, Bl. 91.</item><lb/>
              <item><hi rendition="#aq">d)</hi> Zank zwi&#x017F;chen Rußland und China wegen der<lb/>
Fe&#x017F;tung am Amurflu&#x017F;&#x017F;e, und neue Grenze, der Fluß<lb/><hi rendition="#fr">Argun</hi> neb&#x017F;t der Fe&#x017F;tung <hi rendition="#fr">Argunskoi. Perry,</hi> Bl.<lb/>
129.</item><lb/>
              <item><hi rendition="#aq">e)</hi> Der <hi rendition="#fr">Caspi&#x017F;che See</hi> i&#x017F;t der gro&#x0364;ßte in der Welt.<lb/>
Anmerkungen davon aus <hi rendition="#fr">Perry,</hi> Bl. 161. und <hi rendition="#fr">We-<lb/>
ber,</hi> Th <hi rendition="#aq">II.</hi> Bl. 71.</item><lb/>
              <item><hi rendition="#aq">f)</hi> Von den <hi rendition="#fr">Crimmi&#x017F;chen Tatarn, Perry,</hi> Bl.<lb/>
213.</item>
            </list>
          </div><lb/>
          <div n="3">
            <head>§. 5.</head><lb/>
            <p>Wenn man das &#x017F;o &#x017F;ehr ver&#x017F;chiedene <hi rendition="#fr">Clima</hi><lb/>
die&#x017F;es Reichs etwas genauer erkennen will, &#x017F;o<lb/>
muß man es in 4. Haupttheile von Norden ge-<lb/>
gen Su&#x0364;den ab&#x017F;ondern. Unter der an&#x017F;ehnlichen<lb/>
Menge &#x017F;einer gro&#x017F;&#x017F;en und &#x017F;chiffreichen <hi rendition="#fr">Stro&#x0364;me</hi><lb/>
&#x017F;ind die Wolga, der Dnieper, der Don und<lb/>
der Oby die vornehm&#x017F;te.</p><lb/>
            <list>
              <item><hi rendition="#aq">a)</hi> Die&#x017F;e Eintheilungen des Rußi&#x017F;chen Climatis<lb/>
giebt <hi rendition="#fr">von Strahlenberg,</hi> Cap. <hi rendition="#aq">II,</hi> Bl. 171.</item>
            </list>
          </div><lb/>
          <div n="3">
            <head>§. 6.</head><lb/>
            <p>Die mittlere Provinzen von Rußland &#x017F;ind<lb/>
am mei&#x017F;ten angebauet und vortrefflich fruchtbar.<lb/>
Sie geben im <hi rendition="#fr">Ueberfluß</hi> Getreyde, Hanf,<lb/>
Flachs, Gartenfru&#x0364;chte, Bau- und Brennholz,<lb/>
Hornvieh, Pferde, Schaafe, Flu&#x0364;gelwerk,<lb/>
<fw place="bottom" type="sig">P 3</fw><fw place="bottom" type="catch">Wild-</fw><lb/></p>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[229/0243] Rußland. c) Grenzſcheidung zwiſchen Aſien und Europa aus neuen Gruͤnden auf eine neue Art beſtimmt von Hrn. von Strahlenberg, in der Einleitung, Bl. 91. d) Zank zwiſchen Rußland und China wegen der Feſtung am Amurfluſſe, und neue Grenze, der Fluß Argun nebſt der Feſtung Argunskoi. Perry, Bl. 129. e) Der Caspiſche See iſt der groͤßte in der Welt. Anmerkungen davon aus Perry, Bl. 161. und We- ber, Th II. Bl. 71. f) Von den Crimmiſchen Tatarn, Perry, Bl. 213. §. 5. Wenn man das ſo ſehr verſchiedene Clima dieſes Reichs etwas genauer erkennen will, ſo muß man es in 4. Haupttheile von Norden ge- gen Suͤden abſondern. Unter der anſehnlichen Menge ſeiner groſſen und ſchiffreichen Stroͤme ſind die Wolga, der Dnieper, der Don und der Oby die vornehmſte. a) Dieſe Eintheilungen des Rußiſchen Climatis giebt von Strahlenberg, Cap. II, Bl. 171. §. 6. Die mittlere Provinzen von Rußland ſind am meiſten angebauet und vortrefflich fruchtbar. Sie geben im Ueberfluß Getreyde, Hanf, Flachs, Gartenfruͤchte, Bau- und Brennholz, Hornvieh, Pferde, Schaafe, Fluͤgelwerk, Wild- P 3

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/achenwall_staatswissenschaft_1749
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/achenwall_staatswissenschaft_1749/243
Zitationshilfe: Achenwall, Gottfried: Abriß der neuesten Staatswissenschaft der vornehmsten Europäischen Reiche und Republicken. Göttingen, 1749, S. 229. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/achenwall_staatswissenschaft_1749/243>, abgerufen am 13.11.2019.