Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Achenwall, Gottfried: Abriß der neuesten Staatswissenschaft der vornehmsten Europäischen Reiche und Republicken. Göttingen, 1749.

Bild:
<< vorherige Seite

Rußland.
Wildpret, Salz, Honig, Salpeter und Fi-
sche. Siberien ist wegen der Zobel-Marder-
Hermelinfelle und anderer reichen Pelzwercken,
wegen der Silber-Kupfer- und Eisenbergwerke,
wegen des Schwefels und der Rhabarbar schätz-
bar. Die Südliche Asiatische Provinzen brin-
gen Baumwolle, Seyde und Wein hervor.
Diejenige Länder aber, welche zu äusserst gegen
Norden und Osten liegen, sind wenig angebauet.

a) Jn Rußland aiebt es dreyerley Salz. Bey
Solkamskol am Kamafluß in dem Fürstenthum Groß-
Permia sind 32. Salzbrunnen, Weber, I. Bl. 54.
und 73. Bey Astracan sind verschiedene Salzteiche,
an anbern Orten wird Steinsalz gegraben. Mosco-
witische Briefe,
Bl. 450. in den Noten.
b) Von den Zobeln, Weber, I. Bl. 146.
c) Bey Astracan findet man Salpeter in grosser
Menge. Moscow Briefe, 450.
d) Bey Argun ist ein ergiebiges Silberbergwerk
Man zählet in Rußland 5. Eisenbergwerke, so der
Krone, und 27 so einzelnen Unterthanen zustehen,
und alle im Gange sind. Das Jeneseische ist das fein-
ste, das bey Petrowski und Oloniz das dauerhafteste.
eb. das. 449.
e) Daß man eine ganze Schiffsladung von Sibe-
rischer Rhabarbar ausgeführet, eb. das. 449.
§. 7.

Rußland an sich selbst besteht aus 30. Pro-
vinzen,
einem Stück von Lappland, uud den

5. Pro-

Rußland.
Wildpret, Salz, Honig, Salpeter und Fi-
ſche. Siberien iſt wegen der Zobel-Marder-
Hermelinfelle und anderer reichen Pelzwercken,
wegen der Silber-Kupfer- und Eiſenbergwerke,
wegen des Schwefels und der Rhabarbar ſchaͤtz-
bar. Die Suͤdliche Aſiatiſche Provinzen brin-
gen Baumwolle, Seyde und Wein hervor.
Diejenige Laͤnder aber, welche zu aͤuſſerſt gegen
Norden und Oſten liegen, ſind wenig angebauet.

a) Jn Rußland aiebt es dreyerley Salz. Bey
Solkamskol am Kamafluß in dem Fuͤrſtenthum Groß-
Permia ſind 32. Salzbrunnen, Weber, I. Bl. 54.
und 73. Bey Aſtracan ſind verſchiedene Salzteiche,
an anbern Orten wird Steinſalz gegraben. Moſco-
witiſche Briefe,
Bl. 450. in den Noten.
b) Von den Zobeln, Weber, I. Bl. 146.
c) Bey Aſtracan findet man Salpeter in groſſer
Menge. Moscow Briefe, 450.
d) Bey Argun iſt ein ergiebiges Silberbergwerk
Man zaͤhlet in Rußland 5. Eiſenbergwerke, ſo der
Krone, und 27 ſo einzelnen Unterthanen zuſtehen,
und alle im Gange ſind. Das Jeneſeiſche iſt das fein-
ſte, das bey Petrowski und Oloniz das dauerhafteſte.
eb. daſ. 449.
e) Daß man eine ganze Schiffsladung von Sibe-
riſcher Rhabarbar ausgefuͤhret, eb. daſ. 449.
§. 7.

Rußland an ſich ſelbſt beſteht aus 30. Pro-
vinzen,
einem Stuͤck von Lappland, uud den

5. Pro-
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <div n="3">
            <p><pb facs="#f0244" n="230"/><fw place="top" type="header"><hi rendition="#b">Rußland.</hi></fw><lb/>
Wildpret, Salz, Honig, Salpeter und Fi-<lb/>
&#x017F;che. <hi rendition="#fr">Siberien</hi> i&#x017F;t wegen der Zobel-Marder-<lb/>
Hermelinfelle und anderer reichen Pelzwercken,<lb/>
wegen der Silber-Kupfer- und Ei&#x017F;enbergwerke,<lb/>
wegen des Schwefels und der Rhabarbar &#x017F;cha&#x0364;tz-<lb/>
bar. Die Su&#x0364;dliche <hi rendition="#fr">A&#x017F;iati&#x017F;che Provinzen</hi> brin-<lb/>
gen Baumwolle, Seyde und Wein hervor.<lb/>
Diejenige La&#x0364;nder aber, welche zu a&#x0364;u&#x017F;&#x017F;er&#x017F;t gegen<lb/>
Norden und O&#x017F;ten liegen, &#x017F;ind wenig angebauet.</p><lb/>
            <list>
              <item><hi rendition="#aq">a)</hi> Jn Rußland aiebt es dreyerley <hi rendition="#fr">Salz.</hi> Bey<lb/>
Solkamskol am Kamafluß in dem Fu&#x0364;r&#x017F;tenthum Groß-<lb/>
Permia &#x017F;ind 32. Salzbrunnen, <hi rendition="#fr">Weber,</hi> <hi rendition="#aq">I.</hi> Bl. 54.<lb/>
und 73. Bey A&#x017F;tracan &#x017F;ind ver&#x017F;chiedene Salzteiche,<lb/>
an anbern Orten wird Stein&#x017F;alz gegraben. <hi rendition="#fr">Mo&#x017F;co-<lb/>
witi&#x017F;che Briefe,</hi> Bl. 450. in den Noten.</item><lb/>
              <item><hi rendition="#aq">b)</hi> Von den Zobeln, <hi rendition="#fr">Weber,</hi> <hi rendition="#aq">I.</hi> Bl. 146.</item><lb/>
              <item><hi rendition="#aq">c)</hi> Bey A&#x017F;tracan findet man <hi rendition="#fr">Salpeter</hi> in gro&#x017F;&#x017F;er<lb/>
Menge. <hi rendition="#fr">Moscow Briefe,</hi> 450.</item><lb/>
              <item><hi rendition="#aq">d)</hi> Bey Argun i&#x017F;t ein ergiebiges <hi rendition="#fr">Silberbergwerk</hi><lb/>
Man za&#x0364;hlet in Rußland 5. <hi rendition="#fr">Ei&#x017F;enbergwerke,</hi> &#x017F;o der<lb/>
Krone, und 27 &#x017F;o einzelnen Unterthanen zu&#x017F;tehen,<lb/>
und alle im Gange &#x017F;ind. Das Jene&#x017F;ei&#x017F;che i&#x017F;t das fein-<lb/>
&#x017F;te, das bey Petrowski und Oloniz das dauerhafte&#x017F;te.<lb/>
eb. da&#x017F;. 449.</item><lb/>
              <item><hi rendition="#aq">e)</hi> Daß man eine ganze Schiffsladung von Sibe-<lb/>
ri&#x017F;cher Rhabarbar ausgefu&#x0364;hret, eb. da&#x017F;. 449.</item>
            </list>
          </div><lb/>
          <div n="3">
            <head>§. 7.</head><lb/>
            <p>Rußland an &#x017F;ich &#x017F;elb&#x017F;t be&#x017F;teht aus 30. <hi rendition="#fr">Pro-<lb/>
vinzen,</hi> einem Stu&#x0364;ck von Lappland, uud den<lb/>
<fw place="bottom" type="catch">5. Pro-</fw><lb/></p>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[230/0244] Rußland. Wildpret, Salz, Honig, Salpeter und Fi- ſche. Siberien iſt wegen der Zobel-Marder- Hermelinfelle und anderer reichen Pelzwercken, wegen der Silber-Kupfer- und Eiſenbergwerke, wegen des Schwefels und der Rhabarbar ſchaͤtz- bar. Die Suͤdliche Aſiatiſche Provinzen brin- gen Baumwolle, Seyde und Wein hervor. Diejenige Laͤnder aber, welche zu aͤuſſerſt gegen Norden und Oſten liegen, ſind wenig angebauet. a) Jn Rußland aiebt es dreyerley Salz. Bey Solkamskol am Kamafluß in dem Fuͤrſtenthum Groß- Permia ſind 32. Salzbrunnen, Weber, I. Bl. 54. und 73. Bey Aſtracan ſind verſchiedene Salzteiche, an anbern Orten wird Steinſalz gegraben. Moſco- witiſche Briefe, Bl. 450. in den Noten. b) Von den Zobeln, Weber, I. Bl. 146. c) Bey Aſtracan findet man Salpeter in groſſer Menge. Moscow Briefe, 450. d) Bey Argun iſt ein ergiebiges Silberbergwerk Man zaͤhlet in Rußland 5. Eiſenbergwerke, ſo der Krone, und 27 ſo einzelnen Unterthanen zuſtehen, und alle im Gange ſind. Das Jeneſeiſche iſt das fein- ſte, das bey Petrowski und Oloniz das dauerhafteſte. eb. daſ. 449. e) Daß man eine ganze Schiffsladung von Sibe- riſcher Rhabarbar ausgefuͤhret, eb. daſ. 449. §. 7. Rußland an ſich ſelbſt beſteht aus 30. Pro- vinzen, einem Stuͤck von Lappland, uud den 5. Pro-

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/achenwall_staatswissenschaft_1749
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/achenwall_staatswissenschaft_1749/244
Zitationshilfe: Achenwall, Gottfried: Abriß der neuesten Staatswissenschaft der vornehmsten Europäischen Reiche und Republicken. Göttingen, 1749, S. 230. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/achenwall_staatswissenschaft_1749/244>, abgerufen am 25.06.2019.