Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Achenwall, Gottfried: Abriß der neuesten Staatswissenschaft der vornehmsten Europäischen Reiche und Republicken. Göttingen, 1749.

Bild:
<< vorherige Seite
Rußland.
a) Ueberhaupt von Lieflands Vortheilen, Weber,
III. 119.
b) Warum das Liefländische Korn dem Korne an-
derer Nationen vorgezogen, und theurer bezahlt wird.
Weber I. 68.
c) Geheime Absicht des Czaar Peters bey Erobe-
rung der Provinz Schirvan, eb. das. II. 197.
d) Der Fluß Daria führt Goldsand, und bey der
Stadt Backu wird das Naphta oder Petroleum
gefunden.
1. Neueste Historische und Geographische
Beschreibung des Caspischen Meeres, Daria-
Stromes, und der übrigen daherum liegenden
Länder, Städte und Völker,
Danzig 1723. 8.
§. 9.

Alle diese alte und neuerworbene Länder
sind nunmehr in folgende 10. Gouvernements
eingetheilet worden 1) das Moseowitische, 2)
Petersburg- und Revelische, 3) Kiowische, 4)
Archangelische, 5) Smolenzko- und Rigaische,
6) Siberische, 7) Azowische oder Woronitzische,
9) Astracanische, 10) Nyschegorodische.

a) Von dieser Eintheilung siehe von Strahlen-
berg,
Cap. III. Bl. 179.
§. 10.

Sonst war das weitläuftige Moscau und
das darinnen befindliche Schloß Cremelin die
Residenz der Czaaren. Petrus I. aber errichtete

sich
Rußland.
a) Ueberhaupt von Lieflands Vortheilen, Weber,
III. 119.
b) Warum das Lieflaͤndiſche Korn dem Korne an-
derer Nationen vorgezogen, und theurer bezahlt wird.
Weber I. 68.
c) Geheime Abſicht des Czaar Peters bey Erobe-
rung der Provinz Schirvan, eb. daſ. II. 197.
d) Der Fluß Daria fuͤhrt Goldſand, und bey der
Stadt Backu wird das Naphta oder Petroleum
gefunden.
1. Neueſte Hiſtoriſche und Geographiſche
Beſchreibung des Caspiſchen Meeres, Daria-
Stromes, und der uͤbrigen daherum liegenden
Laͤnder, Staͤdte und Voͤlker,
Danzig 1723. 8.
§. 9.

Alle dieſe alte und neuerworbene Laͤnder
ſind nunmehr in folgende 10. Gouvernements
eingetheilet worden 1) das Moseowitiſche, 2)
Petersburg- und Reveliſche, 3) Kiowiſche, 4)
Archangeliſche, 5) Smolenzko- und Rigaiſche,
6) Siberiſche, 7) Azowiſche oder Woronitziſche,
9) Aſtracaniſche, 10) Nyſchegorodiſche.

a) Von dieſer Eintheilung ſiehe von Strahlen-
berg,
Cap. III. Bl. 179.
§. 10.

Sonſt war das weitlaͤuftige Moscau und
das darinnen befindliche Schloß Cremelin die
Reſidenz der Czaaren. Petrus I. aber errichtete

ſich
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <div n="3">
            <pb facs="#f0246" n="232"/>
            <fw place="top" type="header"> <hi rendition="#b">Rußland.</hi> </fw><lb/>
            <list>
              <item><hi rendition="#aq">a)</hi> Ueberhaupt von Lieflands Vortheilen, <hi rendition="#fr">Weber,</hi><lb/><hi rendition="#aq">III.</hi> 119.</item><lb/>
              <item><hi rendition="#aq">b)</hi> Warum das Liefla&#x0364;ndi&#x017F;che Korn dem Korne an-<lb/>
derer Nationen vorgezogen, und theurer bezahlt wird.<lb/><hi rendition="#fr">Weber</hi> <hi rendition="#aq">I.</hi> 68.</item><lb/>
              <item><hi rendition="#aq">c)</hi> Geheime Ab&#x017F;icht des Czaar Peters bey Erobe-<lb/>
rung der Provinz Schirvan, eb. da&#x017F;. <hi rendition="#aq">II.</hi> 197.</item><lb/>
              <item><hi rendition="#aq">d)</hi> Der Fluß Daria fu&#x0364;hrt <hi rendition="#fr">Gold&#x017F;and,</hi> und bey der<lb/>
Stadt Backu wird das <hi rendition="#fr">Naphta</hi> oder <hi rendition="#aq">Petroleum</hi><lb/>
gefunden.</item><lb/>
              <item>1. <hi rendition="#fr">Neue&#x017F;te Hi&#x017F;tori&#x017F;che und Geographi&#x017F;che<lb/>
Be&#x017F;chreibung des Caspi&#x017F;chen Meeres, Daria-<lb/>
Stromes, und der u&#x0364;brigen daherum liegenden<lb/>
La&#x0364;nder, Sta&#x0364;dte und Vo&#x0364;lker,</hi> Danzig 1723. 8.</item>
            </list>
          </div><lb/>
          <div n="3">
            <head>§. 9.</head><lb/>
            <p>Alle die&#x017F;e alte und neuerworbene La&#x0364;nder<lb/>
&#x017F;ind nunmehr in folgende 10. Gouvernements<lb/>
eingetheilet worden 1) das Moseowiti&#x017F;che, 2)<lb/>
Petersburg- und Reveli&#x017F;che, 3) Kiowi&#x017F;che, 4)<lb/>
Archangeli&#x017F;che, 5) Smolenzko- und Rigai&#x017F;che,<lb/>
6) Siberi&#x017F;che, 7) Azowi&#x017F;che oder Woronitzi&#x017F;che,<lb/>
9) A&#x017F;tracani&#x017F;che, 10) Ny&#x017F;chegorodi&#x017F;che.</p><lb/>
            <list>
              <item><hi rendition="#aq">a)</hi> Von die&#x017F;er Eintheilung &#x017F;iehe <hi rendition="#fr">von Strahlen-<lb/>
berg,</hi> Cap. <hi rendition="#aq">III.</hi> Bl. 179.</item>
            </list>
          </div><lb/>
          <div n="3">
            <head>§. 10.</head><lb/>
            <p>Son&#x017F;t war das weitla&#x0364;uftige <hi rendition="#fr">Moscau</hi> und<lb/>
das darinnen befindliche Schloß <hi rendition="#fr">Cremelin</hi> die<lb/>
Re&#x017F;idenz der Czaaren. Petrus <hi rendition="#aq">I.</hi> aber errichtete<lb/>
<fw place="bottom" type="catch">&#x017F;ich</fw><lb/></p>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[232/0246] Rußland. a) Ueberhaupt von Lieflands Vortheilen, Weber, III. 119. b) Warum das Lieflaͤndiſche Korn dem Korne an- derer Nationen vorgezogen, und theurer bezahlt wird. Weber I. 68. c) Geheime Abſicht des Czaar Peters bey Erobe- rung der Provinz Schirvan, eb. daſ. II. 197. d) Der Fluß Daria fuͤhrt Goldſand, und bey der Stadt Backu wird das Naphta oder Petroleum gefunden. 1. Neueſte Hiſtoriſche und Geographiſche Beſchreibung des Caspiſchen Meeres, Daria- Stromes, und der uͤbrigen daherum liegenden Laͤnder, Staͤdte und Voͤlker, Danzig 1723. 8. §. 9. Alle dieſe alte und neuerworbene Laͤnder ſind nunmehr in folgende 10. Gouvernements eingetheilet worden 1) das Moseowitiſche, 2) Petersburg- und Reveliſche, 3) Kiowiſche, 4) Archangeliſche, 5) Smolenzko- und Rigaiſche, 6) Siberiſche, 7) Azowiſche oder Woronitziſche, 9) Aſtracaniſche, 10) Nyſchegorodiſche. a) Von dieſer Eintheilung ſiehe von Strahlen- berg, Cap. III. Bl. 179. §. 10. Sonſt war das weitlaͤuftige Moscau und das darinnen befindliche Schloß Cremelin die Reſidenz der Czaaren. Petrus I. aber errichtete ſich

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/achenwall_staatswissenschaft_1749
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/achenwall_staatswissenschaft_1749/246
Zitationshilfe: Achenwall, Gottfried: Abriß der neuesten Staatswissenschaft der vornehmsten Europäischen Reiche und Republicken. Göttingen, 1749, S. 232. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/achenwall_staatswissenschaft_1749/246>, abgerufen am 22.03.2019.