Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Achenwall, Gottfried: Abriß der neuesten Staatswissenschaft der vornehmsten Europäischen Reiche und Republicken. Göttingen, 1749.

Bild:
<< vorherige Seite
Rußland.
5. Reichsgeschäfte.
§. 29.

Alle in- und ausländische Staatssachen
werden in dem Cabinetsrath als dem höchsten
Reichscollegio ausgemacht. Die Anzahl und
Wahl der Beysitzer beruhet in des regierenden
Monarchen höchsten Gutachten, welcher in Per-
son darinnen präsidiret.

§. 30.

Die Griechische Religion ist die herr-
schende. Die von den Schweden eroberte Pro-
vinzen bekennen sich zur Lutherischen Religion,
die zinsbare Tatarn sind noch größtentheils in
dem Mahometanischen Aderglauben, wie die
zerstreute Völker gegen Norden und Osten im
Heydenthum ersoffen. Man hat in jetztlaufen-
den Jahrhundert angefangen, das Christenthum
unter ihnen auszubreiten. Dieses lobenswür-
dige Werk wird von einem besondern Collegio
de propaganda fide
in Petersburg dirigiret,
und hat einen erwünschten Fortgang. Es wer-
den auch andere Religionen im Reiche geduldet,
und sind bloß die Jesuiten und die Juden dar-
aus verbannet, doch ist von den letztern noch
hie und da eine heimliche Brut übrig.

a) Von der Religion in Rußland, Perry 239.
Von Strahlenberg,
Cap. VIII.
b) 7.
Rußland.
5. Reichsgeſchaͤfte.
§. 29.

Alle in- und auslaͤndiſche Staatsſachen
werden in dem Cabinetsrath als dem hoͤchſten
Reichscollegio ausgemacht. Die Anzahl und
Wahl der Beyſitzer beruhet in des regierenden
Monarchen hoͤchſten Gutachten, welcher in Per-
ſon darinnen praͤſidiret.

§. 30.

Die Griechiſche Religion iſt die herr-
ſchende. Die von den Schweden eroberte Pro-
vinzen bekennen ſich zur Lutheriſchen Religion,
die zinsbare Tatarn ſind noch groͤßtentheils in
dem Mahometaniſchen Aderglauben, wie die
zerſtreute Voͤlker gegen Norden und Oſten im
Heydenthum erſoffen. Man hat in jetztlaufen-
den Jahrhundert angefangen, das Chriſtenthum
unter ihnen auszubreiten. Dieſes lobenswuͤr-
dige Werk wird von einem beſondern Collegio
de propaganda fide
in Petersburg dirigiret,
und hat einen erwuͤnſchten Fortgang. Es wer-
den auch andere Religionen im Reiche geduldet,
und ſind bloß die Jeſuiten und die Juden dar-
aus verbannet, doch iſt von den letztern noch
hie und da eine heimliche Brut uͤbrig.

a) Von der Religion in Rußland, Perry 239.
Von Strahlenberg,
Cap. VIII.
b) 7.
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <pb facs="#f0264" n="250"/>
        <fw place="top" type="header"> <hi rendition="#b">Rußland.</hi> </fw><lb/>
        <div n="2">
          <head> <hi rendition="#b">5. Reichsge&#x017F;cha&#x0364;fte.</hi> </head><lb/>
          <div n="3">
            <head>§. 29.</head><lb/>
            <p>Alle in- und ausla&#x0364;ndi&#x017F;che Staats&#x017F;achen<lb/>
werden in dem <hi rendition="#fr">Cabinetsrath</hi> als dem ho&#x0364;ch&#x017F;ten<lb/>
Reichscollegio ausgemacht. Die Anzahl und<lb/>
Wahl der Bey&#x017F;itzer beruhet in des regierenden<lb/>
Monarchen ho&#x0364;ch&#x017F;ten Gutachten, welcher in Per-<lb/>
&#x017F;on darinnen pra&#x0364;&#x017F;idiret.</p>
          </div><lb/>
          <div n="3">
            <head>§. 30.</head><lb/>
            <p>Die <hi rendition="#fr">Griechi&#x017F;che Religion</hi> i&#x017F;t die herr-<lb/>
&#x017F;chende. Die von den Schweden eroberte Pro-<lb/>
vinzen bekennen &#x017F;ich zur Lutheri&#x017F;chen Religion,<lb/>
die zinsbare Tatarn &#x017F;ind noch gro&#x0364;ßtentheils in<lb/>
dem Mahometani&#x017F;chen Aderglauben, wie die<lb/>
zer&#x017F;treute Vo&#x0364;lker gegen Norden und O&#x017F;ten im<lb/>
Heydenthum er&#x017F;offen. Man hat in jetztlaufen-<lb/>
den Jahrhundert angefangen, das Chri&#x017F;tenthum<lb/>
unter ihnen auszubreiten. Die&#x017F;es lobenswu&#x0364;r-<lb/>
dige Werk wird von einem be&#x017F;ondern <hi rendition="#aq">Collegio<lb/>
de propaganda fide</hi> in Petersburg dirigiret,<lb/>
und hat einen erwu&#x0364;n&#x017F;chten Fortgang. Es wer-<lb/>
den auch <choice><sic>audere</sic><corr>andere</corr></choice> Religionen im Reiche geduldet,<lb/>
und &#x017F;ind bloß die Je&#x017F;uiten und die Juden dar-<lb/>
aus verbannet, doch i&#x017F;t von den letztern noch<lb/>
hie und da eine heimliche Brut u&#x0364;brig.</p><lb/>
            <list>
              <item><hi rendition="#aq">a)</hi> Von der Religion in Rußland, <hi rendition="#fr">Perry 239.<lb/>
Von Strahlenberg,</hi> Cap. <hi rendition="#aq">VIII.</hi></item>
            </list><lb/>
            <fw place="bottom" type="catch"><hi rendition="#aq">b)</hi> 7.</fw><lb/>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[250/0264] Rußland. 5. Reichsgeſchaͤfte. §. 29. Alle in- und auslaͤndiſche Staatsſachen werden in dem Cabinetsrath als dem hoͤchſten Reichscollegio ausgemacht. Die Anzahl und Wahl der Beyſitzer beruhet in des regierenden Monarchen hoͤchſten Gutachten, welcher in Per- ſon darinnen praͤſidiret. §. 30. Die Griechiſche Religion iſt die herr- ſchende. Die von den Schweden eroberte Pro- vinzen bekennen ſich zur Lutheriſchen Religion, die zinsbare Tatarn ſind noch groͤßtentheils in dem Mahometaniſchen Aderglauben, wie die zerſtreute Voͤlker gegen Norden und Oſten im Heydenthum erſoffen. Man hat in jetztlaufen- den Jahrhundert angefangen, das Chriſtenthum unter ihnen auszubreiten. Dieſes lobenswuͤr- dige Werk wird von einem beſondern Collegio de propaganda fide in Petersburg dirigiret, und hat einen erwuͤnſchten Fortgang. Es wer- den auch andere Religionen im Reiche geduldet, und ſind bloß die Jeſuiten und die Juden dar- aus verbannet, doch iſt von den letztern noch hie und da eine heimliche Brut uͤbrig. a) Von der Religion in Rußland, Perry 239. Von Strahlenberg, Cap. VIII. b) 7.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/achenwall_staatswissenschaft_1749
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/achenwall_staatswissenschaft_1749/264
Zitationshilfe: Achenwall, Gottfried: Abriß der neuesten Staatswissenschaft der vornehmsten Europäischen Reiche und Republicken. Göttingen, 1749, S. 250. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/achenwall_staatswissenschaft_1749/264>, abgerufen am 20.03.2019.