Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Achenwall, Gottfried: Abriß der neuesten Staatswissenschaft der vornehmsten Europäischen Reiche und Republicken. Göttingen, 1749.

Bild:
<< vorherige Seite
Rußland.
b) 7. besondere Glaubenspuncte der Griechischen
Kirche Siehe des Jesuiten ANTONII POSSEVI-
NI
Moscouiam, p. 159. edit. Antwerp
und Dn.
IO. GUILIELMI FEUERLINI diss. de Religione
Ruthenorum hodierna, Gott.
1745.
c) Petrus suchte auch die Religion von den Schla-
cken zu reinigen.
d) Project, so die Sorbonne dem Czaar Peter zu
Vereinigung der Griechischen mit der Lateinischen
Kirche vorgelegt. Weber, I. 445.
e) Man schätzet ein dreißig Theil der Unterthanen
Mahometanet, und 3 mal so viel Heyden, Von Strah-
lenberg
eb. das.
f) Die Lutheraner, Reformirte, Catholicken und
Armenianer haben hie und da Kirchen. Die Catholi-
cken allein auch Glocken. Von Haven, 10.
g) Den Jesuiten wurde 1719 anbefohlen, inner-
halb 4 Tagen das Reich zu quittiren, indem dersel-
ben gefährliche Machinationes, und wie gerne sie sich
in politische Händel mischen, sattsam bekannt wären.
Weber, I. 363.
h) Daß unter den Russen viel heimliche Juden ste-
cken, Weber, III. 59. und von Haven, 72.
§. 31.

Die Rußische Geistlichkeit besteht aus 4.
Metropolitanen, denen zwar die Erzbischöfe und
Bischöfe, (welche nur dem Titul nach unter-
schieden sind) als Suffraganii, die häufige
Mönchs- und Nonnenklöster aber nicht unterge-
ben sind. Denn diese stehen unter ihren eigenen
Archimandriten, Kilari und Igumeni. (Aebten,

Pröb-
Rußland.
b) 7. beſondere Glaubenspuncte der Griechiſchen
Kirche Siehe des Jeſuiten ANTONII POSSEVI-
NI
Moſcouiam, p. 159. edit. Antwerp
und Dn.
IO. GUILIELMI FEUERLINI diſſ. de Religione
Ruthenorum hodierna, Gott.
1745.
c) Petrus ſuchte auch die Religion von den Schla-
cken zu reinigen.
d) Project, ſo die Sorbonne dem Czaar Peter zu
Vereinigung der Griechiſchen mit der Lateiniſchen
Kirche vorgelegt. Weber, I. 445.
e) Man ſchaͤtzet ein dreißig Theil der Unterthanen
Mahometanet, und 3 mal ſo viel Heyden, Von Strah-
lenberg
eb. daſ.
f) Die Lutheraner, Reformirte, Catholicken und
Armenianer haben hie und da Kirchen. Die Catholi-
cken allein auch Glocken. Von Haven, 10.
g) Den Jeſuiten wurde 1719 anbefohlen, inner-
halb 4 Tagen das Reich zu quittiren, indem derſel-
ben gefaͤhrliche Machinationes, und wie gerne ſie ſich
in politiſche Haͤndel miſchen, ſattſam bekannt waͤren.
Weber, I. 363.
h) Daß unter den Ruſſen viel heimliche Juden ſte-
cken, Weber, III. 59. und von Haven, 72.
§. 31.

Die Rußiſche Geiſtlichkeit beſteht aus 4.
Metropolitanen, denen zwar die Erzbiſchoͤfe und
Biſchoͤfe, (welche nur dem Titul nach unter-
ſchieden ſind) als Suffraganii, die haͤufige
Moͤnchs- und Nonnenkloͤſter aber nicht unterge-
ben ſind. Denn dieſe ſtehen unter ihren eigenen
Archimandriten, Kilari und Igumeni. (Aebten,

Proͤb-
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <div n="3">
            <pb facs="#f0265" n="251"/>
            <fw place="top" type="header"> <hi rendition="#b">Rußland.</hi> </fw><lb/>
            <list>
              <item><hi rendition="#aq">b)</hi> 7. be&#x017F;ondere <hi rendition="#fr">Glaubenspuncte</hi> der Griechi&#x017F;chen<lb/>
Kirche Siehe des Je&#x017F;uiten <hi rendition="#aq"><hi rendition="#i">ANTONII POSSEVI-<lb/>
NI</hi> Mo&#x017F;couiam, p. 159. edit. Antwerp</hi> und <hi rendition="#aq">Dn.<lb/><hi rendition="#i">IO. GUILIELMI FEUERLINI</hi> di&#x017F;&#x017F;. de Religione<lb/>
Ruthenorum hodierna, Gott.</hi> 1745.</item><lb/>
              <item><hi rendition="#aq">c)</hi> Petrus &#x017F;uchte auch die Religion von den Schla-<lb/>
cken zu reinigen.</item><lb/>
              <item><hi rendition="#aq">d)</hi><hi rendition="#fr">Project,</hi> &#x017F;o die Sorbonne dem Czaar Peter zu<lb/><hi rendition="#fr">Vereinigung</hi> der Griechi&#x017F;chen mit der Lateini&#x017F;chen<lb/>
Kirche vorgelegt. <hi rendition="#fr">Weber,</hi> <hi rendition="#aq">I.</hi> 445.</item><lb/>
              <item><hi rendition="#aq">e)</hi> Man &#x017F;cha&#x0364;tzet ein dreißig Theil der Unterthanen<lb/>
Mahometanet, und 3 mal &#x017F;o viel Heyden, Von <hi rendition="#fr">Strah-<lb/>
lenberg</hi> eb. da&#x017F;.</item><lb/>
              <item><hi rendition="#aq">f)</hi> Die Lutheraner, Reformirte, Catholicken und<lb/>
Armenianer haben hie und da Kirchen. Die Catholi-<lb/>
cken allein auch Glocken. <hi rendition="#fr">Von Haven,</hi> 10.</item><lb/>
              <item><hi rendition="#aq">g)</hi> Den <hi rendition="#fr">Je&#x017F;uiten</hi> wurde 1719 anbefohlen, inner-<lb/>
halb 4 Tagen das Reich zu quittiren, indem der&#x017F;el-<lb/>
ben gefa&#x0364;hrliche <hi rendition="#aq">Machinationes,</hi> und wie gerne &#x017F;ie &#x017F;ich<lb/>
in politi&#x017F;che Ha&#x0364;ndel mi&#x017F;chen, &#x017F;att&#x017F;am bekannt wa&#x0364;ren.<lb/><hi rendition="#fr">Weber,</hi> <hi rendition="#aq">I.</hi> 363.</item><lb/>
              <item><hi rendition="#aq">h)</hi> Daß unter den Ru&#x017F;&#x017F;en viel heimliche Juden &#x017F;te-<lb/>
cken, <hi rendition="#fr">Weber,</hi> <hi rendition="#aq">III.</hi> 59. und <hi rendition="#fr">von Haven,</hi> 72.</item>
            </list>
          </div><lb/>
          <div n="3">
            <head>§. 31.</head><lb/>
            <p>Die Rußi&#x017F;che <hi rendition="#fr">Gei&#x017F;tlichkeit</hi> be&#x017F;teht aus 4.<lb/>
Metropolitanen, denen zwar die Erzbi&#x017F;cho&#x0364;fe und<lb/>
Bi&#x017F;cho&#x0364;fe, (welche nur dem Titul nach unter-<lb/>
&#x017F;chieden &#x017F;ind) als <hi rendition="#aq">Suffraganii,</hi> die ha&#x0364;ufige<lb/>
Mo&#x0364;nchs- und Nonnenklo&#x0364;&#x017F;ter aber nicht unterge-<lb/>
ben &#x017F;ind. Denn die&#x017F;e &#x017F;tehen unter ihren eigenen<lb/>
Archimandriten, <hi rendition="#aq">Kilari</hi> und <hi rendition="#aq">Igumeni.</hi> (Aebten,<lb/>
<fw place="bottom" type="catch">Pro&#x0364;b-</fw><lb/></p>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[251/0265] Rußland. b) 7. beſondere Glaubenspuncte der Griechiſchen Kirche Siehe des Jeſuiten ANTONII POSSEVI- NI Moſcouiam, p. 159. edit. Antwerp und Dn. IO. GUILIELMI FEUERLINI diſſ. de Religione Ruthenorum hodierna, Gott. 1745. c) Petrus ſuchte auch die Religion von den Schla- cken zu reinigen. d) Project, ſo die Sorbonne dem Czaar Peter zu Vereinigung der Griechiſchen mit der Lateiniſchen Kirche vorgelegt. Weber, I. 445. e) Man ſchaͤtzet ein dreißig Theil der Unterthanen Mahometanet, und 3 mal ſo viel Heyden, Von Strah- lenberg eb. daſ. f) Die Lutheraner, Reformirte, Catholicken und Armenianer haben hie und da Kirchen. Die Catholi- cken allein auch Glocken. Von Haven, 10. g) Den Jeſuiten wurde 1719 anbefohlen, inner- halb 4 Tagen das Reich zu quittiren, indem derſel- ben gefaͤhrliche Machinationes, und wie gerne ſie ſich in politiſche Haͤndel miſchen, ſattſam bekannt waͤren. Weber, I. 363. h) Daß unter den Ruſſen viel heimliche Juden ſte- cken, Weber, III. 59. und von Haven, 72. §. 31. Die Rußiſche Geiſtlichkeit beſteht aus 4. Metropolitanen, denen zwar die Erzbiſchoͤfe und Biſchoͤfe, (welche nur dem Titul nach unter- ſchieden ſind) als Suffraganii, die haͤufige Moͤnchs- und Nonnenkloͤſter aber nicht unterge- ben ſind. Denn dieſe ſtehen unter ihren eigenen Archimandriten, Kilari und Igumeni. (Aebten, Proͤb-

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/achenwall_staatswissenschaft_1749
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/achenwall_staatswissenschaft_1749/265
Zitationshilfe: Achenwall, Gottfried: Abriß der neuesten Staatswissenschaft der vornehmsten Europäischen Reiche und Republicken. Göttingen, 1749, S. 251. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/achenwall_staatswissenschaft_1749/265>, abgerufen am 24.06.2019.