Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Achenwall, Gottfried: Abriß der neuesten Staatswissenschaft der vornehmsten Europäischen Reiche und Republicken. Göttingen, 1749.

Bild:
<< vorherige Seite
Dänemark.
k) Der Verfall des Norwegischen Handels ist
America zuzuschreiben. Siehe überhaupt Holberg,
Cap. VIII. und Pontoppidan, Th. II. Cap. X.
§. 17.

Man rechnet in Dänemark nach Mark
und Schillingen. 16. Schillinge machen 1. Mark
das ist 4. ggr. 6. Pf. und 6. Siebentheil. Die
übrige gangbare Münzen sind Ducaten, Kro-
nen zu 4. M. halbe Kronen, 12. Schillingstücke,
8. Schillingstücke, Dütchen zu 6. Sch. und Fyrke,
deren 4. 1. Sch. betragen.

a) 1. Mark Dänisch verhält sich zu 1. Mark Lü-
bisch wie 1. zu 2., 1. Mark Lübisch zu 8. ggr. wie 8.
zu 7., 1. Mark Banco oder Species zu 1. Mark
courrent wie 8. zu 7. folglich 1. M. Banco zu 8. ggr.
wie 4. zu 3.
b) Streit wegen der neuen 12. Schillingstücken mit
Hamburg.
c) Vom Dänischen Münzwesen siehe Pontoppi-
dan,
II. 167. und noch weitläuftiger Holberg, Cap.
IX. Bl. 681.
4. Staatsrecht.
§. 18.

Seit dem die Arve-Enevolds-Rege-
rings-Acte
als die letzte Handfestninge König
Friedrichen III. im Jahr 1660. zurückgegeben
worden; sind alle ehemalige Reichsgrundgesetze

erloschen
S 2
Daͤnemark.
k) Der Verfall des Norwegiſchen Handels iſt
America zuzuſchreiben. Siehe uͤberhaupt Holberg,
Cap. VIII. und Pontoppidan, Th. II. Cap. X.
§. 17.

Man rechnet in Daͤnemark nach Mark
und Schillingen. 16. Schillinge machen 1. Mark
das iſt 4. ggr. 6. Pf. und 6. Siebentheil. Die
uͤbrige gangbare Muͤnzen ſind Ducaten, Kro-
nen zu 4. M. halbe Kronen, 12. Schillingſtuͤcke,
8. Schillingſtuͤcke, Duͤtchen zu 6. Sch. und Fyrke,
deren 4. 1. Sch. betragen.

a) 1. Mark Daͤniſch verhaͤlt ſich zu 1. Mark Luͤ-
biſch wie 1. zu 2., 1. Mark Luͤbiſch zu 8. ggr. wie 8.
zu 7., 1. Mark Banco oder Species zu 1. Mark
courrent wie 8. zu 7. folglich 1. M. Banco zu 8. ggr.
wie 4. zu 3.
b) Streit wegen der neuen 12. Schillingſtuͤcken mit
Hamburg.
c) Vom Daͤniſchen Muͤnzweſen ſiehe Pontoppi-
dan,
II. 167. und noch weitlaͤuftiger Holberg, Cap.
IX. Bl. 681.
4. Staatsrecht.
§. 18.

Seit dem die Arve-Enevolds-Rege-
rings-Acte
als die letzte Handfeſtninge Koͤnig
Friedrichen III. im Jahr 1660. zuruͤckgegeben
worden; ſind alle ehemalige Reichsgrundgeſetze

erloſchen
S 2
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <div n="3">
            <pb facs="#f0289" n="275"/>
            <fw place="top" type="header"> <hi rendition="#b">Da&#x0364;nemark.</hi> </fw><lb/>
            <list>
              <item><hi rendition="#aq">k)</hi> Der Verfall des <hi rendition="#fr">Norwegi&#x017F;chen Handels</hi> i&#x017F;t<lb/>
America zuzu&#x017F;chreiben. Siehe u&#x0364;berhaupt <hi rendition="#fr">Holberg,</hi><lb/>
Cap. <hi rendition="#aq">VIII.</hi> und <hi rendition="#fr">Pontoppidan,</hi> Th. <hi rendition="#aq">II.</hi> Cap. <hi rendition="#aq">X.</hi></item>
            </list>
          </div><lb/>
          <div n="3">
            <head>§. 17.</head><lb/>
            <p>Man <hi rendition="#fr">rechnet</hi> in Da&#x0364;nemark nach Mark<lb/>
und Schillingen. 16. Schillinge machen 1. Mark<lb/>
das i&#x017F;t 4. ggr. 6. Pf. und 6. Siebentheil. Die<lb/>
u&#x0364;brige gangbare Mu&#x0364;nzen &#x017F;ind Ducaten, Kro-<lb/>
nen zu 4. M. halbe Kronen, 12. Schilling&#x017F;tu&#x0364;cke,<lb/>
8. Schilling&#x017F;tu&#x0364;cke, Du&#x0364;tchen zu 6. Sch. und Fyrke,<lb/>
deren 4. 1. Sch. betragen.</p><lb/>
            <list>
              <item><hi rendition="#aq">a)</hi> 1. Mark Da&#x0364;ni&#x017F;ch verha&#x0364;lt &#x017F;ich zu 1. Mark Lu&#x0364;-<lb/>
bi&#x017F;ch wie 1. zu 2., 1. Mark Lu&#x0364;bi&#x017F;ch zu 8. ggr. wie 8.<lb/>
zu 7., 1. Mark Banco oder Species zu 1. Mark<lb/>
courrent wie 8. zu 7. folglich 1. M. Banco zu 8. ggr.<lb/>
wie 4. zu 3.</item><lb/>
              <item><hi rendition="#aq">b)</hi> Streit wegen der neuen 12. Schilling&#x017F;tu&#x0364;cken mit<lb/>
Hamburg.</item><lb/>
              <item><hi rendition="#aq">c)</hi> Vom Da&#x0364;ni&#x017F;chen Mu&#x0364;nzwe&#x017F;en &#x017F;iehe <hi rendition="#fr">Pontoppi-<lb/>
dan,</hi> <hi rendition="#aq">II.</hi> 167. und noch weitla&#x0364;uftiger <hi rendition="#fr">Holberg,</hi> Cap.<lb/><hi rendition="#aq">IX.</hi> Bl. 681.</item>
            </list>
          </div>
        </div><lb/>
        <div n="2">
          <head> <hi rendition="#b">4. Staatsrecht.</hi> </head><lb/>
          <div n="3">
            <head>§. 18.</head><lb/>
            <p>Seit dem die <hi rendition="#fr">Arve-Enevolds-Rege-<lb/>
rings-Acte</hi> als die letzte <hi rendition="#fr">Handfe&#x017F;tninge</hi> Ko&#x0364;nig<lb/>
Friedrichen <hi rendition="#aq">III.</hi> im Jahr 1660. zuru&#x0364;ckgegeben<lb/>
worden; &#x017F;ind alle ehemalige Reichsgrundge&#x017F;etze<lb/>
<fw place="bottom" type="sig">S 2</fw><fw place="bottom" type="catch">erlo&#x017F;chen</fw><lb/></p>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[275/0289] Daͤnemark. k) Der Verfall des Norwegiſchen Handels iſt America zuzuſchreiben. Siehe uͤberhaupt Holberg, Cap. VIII. und Pontoppidan, Th. II. Cap. X. §. 17. Man rechnet in Daͤnemark nach Mark und Schillingen. 16. Schillinge machen 1. Mark das iſt 4. ggr. 6. Pf. und 6. Siebentheil. Die uͤbrige gangbare Muͤnzen ſind Ducaten, Kro- nen zu 4. M. halbe Kronen, 12. Schillingſtuͤcke, 8. Schillingſtuͤcke, Duͤtchen zu 6. Sch. und Fyrke, deren 4. 1. Sch. betragen. a) 1. Mark Daͤniſch verhaͤlt ſich zu 1. Mark Luͤ- biſch wie 1. zu 2., 1. Mark Luͤbiſch zu 8. ggr. wie 8. zu 7., 1. Mark Banco oder Species zu 1. Mark courrent wie 8. zu 7. folglich 1. M. Banco zu 8. ggr. wie 4. zu 3. b) Streit wegen der neuen 12. Schillingſtuͤcken mit Hamburg. c) Vom Daͤniſchen Muͤnzweſen ſiehe Pontoppi- dan, II. 167. und noch weitlaͤuftiger Holberg, Cap. IX. Bl. 681. 4. Staatsrecht. §. 18. Seit dem die Arve-Enevolds-Rege- rings-Acte als die letzte Handfeſtninge Koͤnig Friedrichen III. im Jahr 1660. zuruͤckgegeben worden; ſind alle ehemalige Reichsgrundgeſetze erloſchen S 2

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/achenwall_staatswissenschaft_1749
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/achenwall_staatswissenschaft_1749/289
Zitationshilfe: Achenwall, Gottfried: Abriß der neuesten Staatswissenschaft der vornehmsten Europäischen Reiche und Republicken. Göttingen, 1749, S. 275. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/achenwall_staatswissenschaft_1749/289>, abgerufen am 21.03.2019.