Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Achenwall, Gottfried: Abriß der neuesten Staatswissenschaft der vornehmsten Europäischen Reiche und Republicken. Göttingen, 1749.

Bild:
<< vorherige Seite

Schweden.
alten Zeiten eingeschränkt. Carl XI. machte sich
absolut, aber nach Carls XII. Tode sind die
Majestätsrechte in sehr genau bestimmte Gren-
zen eingeschlossen worden. Der König geniesset
in ihrer vollkommenen Macht und Gewalt
allerdings ungekränkt alle Königliche Rech-
te, so im Schwedischen Gesetze beschrieben,

und in der neuen Regierungsform nicht einge-
schränket sind. Art. 8.

a) Carl XI. warf die alte Regierungsform in der
That um, ließ ihr aber noch den Schein. Und den-
noch untersteht sich JACOB WILDE in historia
pragmatica Sueciae, p.
678. zu behaupten: venimus
ad epocham absolutioris monarchiae (regnante Ca-
rolo XI.) qua abolitum fuisse ius publicum, adeo-
que oppressa libertate, foedum seruitutis iugum
subiisse Suecos perperam seu crediderunt, seu pro-
diderunt exteri.
b) WEXIONIUS lib. V. cap. 10. p. 277. specifi-
cirt die vornehmste Majestätsrechte, wie sie zu Christi-
nä Zeiten gewesen, aber auch diese gelten nicht alle mehr.
c) Ueberhaupt läßt sich von den Einschränkungen
der Majestätsrechte mehr sagen. Siehe fast alle Ar-
tickel der Schwedischen Regierungsform.
§. 27.

Dem Könige ist ein Reichsrath von 24.
Personen zugeordnet, und lieget ihm ob, sein
Reich mit, und also nicht ohne, vielweni-
ger wider der Reichsräthe Rath zu regieren,
welche den König auch unbefragt und unbe-

ruffen,
U 5

Schweden.
alten Zeiten eingeſchraͤnkt. Carl XI. machte ſich
abſolut, aber nach Carls XII. Tode ſind die
Majeſtaͤtsrechte in ſehr genau beſtimmte Gren-
zen eingeſchloſſen worden. Der Koͤnig genieſſet
in ihrer vollkommenen Macht und Gewalt
allerdings ungekraͤnkt alle Koͤnigliche Rech-
te, ſo im Schwediſchen Geſetze beſchrieben,

und in der neuen Regierungsform nicht einge-
ſchraͤnket ſind. Art. 8.

a) Carl XI. warf die alte Regierungsform in der
That um, ließ ihr aber noch den Schein. Und den-
noch unterſteht ſich JACOB WILDE in hiſtoria
pragmatica Sueciae, p.
678. zu behaupten: venimus
ad epocham abſolutioris monarchiae (regnante Ca-
rolo XI.) qua abolitum fuiſſe ius publicum, adeo-
que oppreſſa libertate, foedum ſeruitutis iugum
ſubiiſſe Suecos perperam ſeu crediderunt, ſeu pro-
diderunt exteri.
b) WEXIONIUS lib. V. cap. 10. p. 277. ſpecifi-
cirt die vornehmſte Majeſtaͤtsrechte, wie ſie zu Chriſti-
naͤ Zeiten geweſen, aber auch dieſe gelten nicht alle mehr.
c) Ueberhaupt laͤßt ſich von den Einſchraͤnkungen
der Majeſtaͤtsrechte mehr ſagen. Siehe faſt alle Ar-
tickel der Schwediſchen Regierungsform.
§. 27.

Dem Koͤnige iſt ein Reichsrath von 24.
Perſonen zugeordnet, und lieget ihm ob, ſein
Reich mit, und alſo nicht ohne, vielweni-
ger wider der Reichsraͤthe Rath zu regieren,
welche den Koͤnig auch unbefragt und unbe-

ruffen,
U 5
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <div n="3">
            <p><pb facs="#f0327" n="313"/><fw place="top" type="header"><hi rendition="#b">Schweden.</hi></fw><lb/>
alten Zeiten einge&#x017F;chra&#x0364;nkt. Carl <hi rendition="#aq">XI.</hi> machte &#x017F;ich<lb/>
ab&#x017F;olut, aber nach Carls <hi rendition="#aq">XII.</hi> Tode &#x017F;ind die<lb/>
Maje&#x017F;ta&#x0364;tsrechte in &#x017F;ehr genau be&#x017F;timmte Gren-<lb/>
zen einge&#x017F;chlo&#x017F;&#x017F;en worden. Der Ko&#x0364;nig genie&#x017F;&#x017F;et<lb/><hi rendition="#fr">in ihrer vollkommenen Macht und Gewalt<lb/>
allerdings ungekra&#x0364;nkt alle Ko&#x0364;nigliche Rech-<lb/>
te, &#x017F;o im Schwedi&#x017F;chen Ge&#x017F;etze be&#x017F;chrieben,</hi><lb/>
und in der neuen Regierungsform nicht einge-<lb/>
&#x017F;chra&#x0364;nket &#x017F;ind. Art. 8.</p><lb/>
            <list>
              <item><hi rendition="#aq">a)</hi> Carl <hi rendition="#aq">XI.</hi> warf die alte Regierungsform in der<lb/>
That um, ließ ihr aber noch den Schein. Und den-<lb/>
noch unter&#x017F;teht &#x017F;ich <hi rendition="#aq"><hi rendition="#i">JACOB WILDE</hi> in hi&#x017F;toria<lb/>
pragmatica Sueciae, p.</hi> 678. zu behaupten: <hi rendition="#aq">venimus<lb/>
ad epocham ab&#x017F;olutioris monarchiae (regnante Ca-<lb/>
rolo XI.) qua abolitum fui&#x017F;&#x017F;e ius publicum, adeo-<lb/>
que oppre&#x017F;&#x017F;a libertate, foedum &#x017F;eruitutis iugum<lb/>
&#x017F;ubii&#x017F;&#x017F;e Suecos perperam &#x017F;eu crediderunt, &#x017F;eu pro-<lb/>
diderunt exteri.</hi></item><lb/>
              <item><hi rendition="#aq">b) <hi rendition="#i">WEXIONIUS</hi> lib. V. cap. 10. p.</hi> 277. &#x017F;pecifi-<lb/>
cirt die vornehm&#x017F;te Maje&#x017F;ta&#x0364;tsrechte, wie &#x017F;ie zu Chri&#x017F;ti-<lb/>
na&#x0364; Zeiten gewe&#x017F;en, aber auch die&#x017F;e gelten nicht alle mehr.</item><lb/>
              <item><hi rendition="#aq">c)</hi> Ueberhaupt la&#x0364;ßt &#x017F;ich von den Ein&#x017F;chra&#x0364;nkungen<lb/>
der Maje&#x017F;ta&#x0364;tsrechte mehr &#x017F;agen. Siehe fa&#x017F;t alle Ar-<lb/>
tickel <hi rendition="#fr">der Schwedi&#x017F;chen Regierungsform.</hi></item>
            </list>
          </div><lb/>
          <div n="3">
            <head>§. 27.</head><lb/>
            <p>Dem Ko&#x0364;nige i&#x017F;t ein <hi rendition="#fr">Reichsrath</hi> von 24.<lb/>
Per&#x017F;onen zugeordnet, und <hi rendition="#fr">lieget ihm ob, &#x017F;ein<lb/>
Reich mit, und al&#x017F;o nicht ohne, vielweni-<lb/>
ger wider der Reichsra&#x0364;the Rath zu regieren,<lb/>
welche den Ko&#x0364;nig auch unbefragt und unbe-</hi><lb/>
<fw place="bottom" type="sig">U 5</fw><fw place="bottom" type="catch"><hi rendition="#fr">ruffen,</hi></fw><lb/></p>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[313/0327] Schweden. alten Zeiten eingeſchraͤnkt. Carl XI. machte ſich abſolut, aber nach Carls XII. Tode ſind die Majeſtaͤtsrechte in ſehr genau beſtimmte Gren- zen eingeſchloſſen worden. Der Koͤnig genieſſet in ihrer vollkommenen Macht und Gewalt allerdings ungekraͤnkt alle Koͤnigliche Rech- te, ſo im Schwediſchen Geſetze beſchrieben, und in der neuen Regierungsform nicht einge- ſchraͤnket ſind. Art. 8. a) Carl XI. warf die alte Regierungsform in der That um, ließ ihr aber noch den Schein. Und den- noch unterſteht ſich JACOB WILDE in hiſtoria pragmatica Sueciae, p. 678. zu behaupten: venimus ad epocham abſolutioris monarchiae (regnante Ca- rolo XI.) qua abolitum fuiſſe ius publicum, adeo- que oppreſſa libertate, foedum ſeruitutis iugum ſubiiſſe Suecos perperam ſeu crediderunt, ſeu pro- diderunt exteri. b) WEXIONIUS lib. V. cap. 10. p. 277. ſpecifi- cirt die vornehmſte Majeſtaͤtsrechte, wie ſie zu Chriſti- naͤ Zeiten geweſen, aber auch dieſe gelten nicht alle mehr. c) Ueberhaupt laͤßt ſich von den Einſchraͤnkungen der Majeſtaͤtsrechte mehr ſagen. Siehe faſt alle Ar- tickel der Schwediſchen Regierungsform. §. 27. Dem Koͤnige iſt ein Reichsrath von 24. Perſonen zugeordnet, und lieget ihm ob, ſein Reich mit, und alſo nicht ohne, vielweni- ger wider der Reichsraͤthe Rath zu regieren, welche den Koͤnig auch unbefragt und unbe- ruffen, U 5

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/achenwall_staatswissenschaft_1749
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/achenwall_staatswissenschaft_1749/327
Zitationshilfe: Achenwall, Gottfried: Abriß der neuesten Staatswissenschaft der vornehmsten Europäischen Reiche und Republicken. Göttingen, 1749, S. 313. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/achenwall_staatswissenschaft_1749/327>, abgerufen am 22.03.2019.