Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Achenwall, Gottfried: Abriß der neuesten Staatswissenschaft der vornehmsten Europäischen Reiche und Republicken. Göttingen, 1749.

Bild:
<< vorherige Seite

Spanien.
siud von 3. Classen, und der König ernenet sie.
Die übrige vom hohen Adel heissen Titulos oder
Titulados, ehemals Ricos hombres, die von
niedern Adel nennen sich Cavalleros und Hidal-
gos.

a) Von dem Ursprunge und den Vorrechtender Gran-
dezza
und von den 74. Spanischen Familien, welche
diese Würde erblich haben, siehe VAYRAC tom. II.
liv. V.
und die Annales d' Espagne, tom. IV. p. 316.
b) Der Rangstreit der Grandes mit den Franzö-
sischen Dues und Pairs ist zwischen Philipp V. und
Ludwig XIV. verglichen.
c) Unter Kayser Carl V. entstanden auch Verdrüß-
lichkeiten zwischen den Teutschen und ihnen, wegen des
Bedeckens.
d) Beym hohen Adel ist Majorasco eingeführt,
dessen Vorrechte Philipp II. zum grossen Nachtheil
des Adels eingeschränckt. Journal du voyage d'Espa-
gne, p.
297 und Voyage d'Esp. p. 74.
e) Die Hidalgos sind, ansser einigen alten Häu-
sern, und den Ordensrittern, den bürgerlichen Unter-
thanen vollkommen gleich. Journal du voyage d'
Espagne pag. 312. n.
313.
5. Verfassung der Reichsgeschäfte.
§. 32.

Die allgemeine Reichsgeschäfte werden
durch das Consejo da Estado besorget, welchem

einige

Spanien.
ſiud von 3. Claſſen, und der Koͤnig ernenet ſie.
Die uͤbrige vom hohen Adel heiſſen Titulos oder
Titulados, ehemals Ricos hombres, die von
niedern Adel nennen ſich Cavalleros und Hidal-
gos.

a) Von dem Urſprunge und den Vorrechtender Gran-
dezza
und von den 74. Spaniſchen Familien, welche
dieſe Wuͤrde erblich haben, ſiehe VAYRAC tom. II.
liv. V.
und die Annales d’ Espagne, tom. IV. p. 316.
b) Der Rangſtreit der Grandes mit den Franzoͤ-
ſiſchen Dues und Pairs iſt zwiſchen Philipp V. und
Ludwig XIV. verglichen.
c) Unter Kayſer Carl V. entſtanden auch Verdruͤß-
lichkeiten zwiſchen den Teutſchen und ihnen, wegen des
Bedeckens.
d) Beym hohen Adel iſt Majorasco eingefuͤhrt,
deſſen Vorrechte Philipp II. zum groſſen Nachtheil
des Adels eingeſchraͤnckt. Journal du voyage d’Espa-
gne, p.
297 und Voyage d’Esp. p. 74.
e) Die Hidalgos ſind, anſſer einigen alten Haͤu-
ſern, und den Ordensrittern, den buͤrgerlichen Unter-
thanen vollkommen gleich. Journal du voyage d’
Espagne pag. 312. n.
313.
5. Verfaſſung der Reichsgeſchaͤfte.
§. 32.

Die allgemeine Reichsgeſchaͤfte werden
durch das Conſejo da Eſtado beſorget, welchem

einige
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <div n="3">
            <p><pb facs="#f0073" n="59"/><fw place="top" type="header"><hi rendition="#b"><hi rendition="#g">Spanien.</hi></hi></fw><lb/>
&#x017F;iud von 3. Cla&#x017F;&#x017F;en, und der Ko&#x0364;nig ernenet &#x017F;ie.<lb/>
Die u&#x0364;brige vom hohen Adel hei&#x017F;&#x017F;en <hi rendition="#aq">Titulos</hi> oder<lb/><hi rendition="#aq">Titulados,</hi> ehemals <hi rendition="#aq">Ricos hombres,</hi> die von<lb/>
niedern Adel nennen &#x017F;ich <hi rendition="#aq">Cavalleros</hi> und <hi rendition="#aq">Hidal-<lb/>
gos.</hi></p><lb/>
            <list>
              <item><hi rendition="#aq">a)</hi> Von dem Ur&#x017F;prunge und den Vorrechtender <hi rendition="#aq">Gran-<lb/>
dezza</hi> und von den 74. Spani&#x017F;chen Familien, welche<lb/>
die&#x017F;e Wu&#x0364;rde erblich haben, &#x017F;iehe <hi rendition="#aq"><hi rendition="#i"><hi rendition="#g">VAYRAC</hi></hi> tom. II.<lb/>
liv. V.</hi> und die <hi rendition="#aq">Annales d&#x2019; Espagne, tom. IV. p.</hi> 316.</item><lb/>
              <item><hi rendition="#aq">b)</hi> Der Rang&#x017F;treit der <hi rendition="#aq">Grandes</hi> mit den Franzo&#x0364;-<lb/>
&#x017F;i&#x017F;chen <hi rendition="#aq">Dues</hi> und <hi rendition="#aq">Pairs</hi> i&#x017F;t zwi&#x017F;chen Philipp <hi rendition="#aq">V.</hi> und<lb/>
Ludwig <hi rendition="#aq">XIV.</hi> verglichen.</item><lb/>
              <item><hi rendition="#aq">c)</hi> Unter Kay&#x017F;er Carl <hi rendition="#aq">V.</hi> ent&#x017F;tanden auch Verdru&#x0364;ß-<lb/>
lichkeiten zwi&#x017F;chen den Teut&#x017F;chen und ihnen, wegen des<lb/>
Bedeckens.</item><lb/>
              <item><hi rendition="#aq">d)</hi> Beym hohen Adel i&#x017F;t <hi rendition="#aq">Majorasco</hi> eingefu&#x0364;hrt,<lb/>
de&#x017F;&#x017F;en Vorrechte Philipp <hi rendition="#aq">II.</hi> zum gro&#x017F;&#x017F;en Nachtheil<lb/>
des Adels einge&#x017F;chra&#x0364;nckt. <hi rendition="#aq">Journal du voyage d&#x2019;Espa-<lb/>
gne, p.</hi> 297 und <hi rendition="#aq">Voyage d&#x2019;Esp. p.</hi> 74.</item><lb/>
              <item><hi rendition="#aq">e)</hi> Die <hi rendition="#aq">Hidalgos</hi> &#x017F;ind, an&#x017F;&#x017F;er einigen alten Ha&#x0364;u-<lb/>
&#x017F;ern, und den Ordensrittern, den bu&#x0364;rgerlichen Unter-<lb/>
thanen vollkommen gleich. <hi rendition="#aq">Journal du voyage d&#x2019;<lb/>
Espagne pag. 312. n.</hi> 313.</item>
            </list>
          </div>
        </div><lb/>
        <div n="2">
          <head> <hi rendition="#b">5. Verfa&#x017F;&#x017F;ung der Reichsge&#x017F;cha&#x0364;fte.</hi> </head><lb/>
          <div n="3">
            <head>§. 32.</head><lb/>
            <p>Die allgemeine Reichsge&#x017F;cha&#x0364;fte werden<lb/>
durch das <hi rendition="#aq">Con&#x017F;ejo da E&#x017F;tado</hi> be&#x017F;orget, welchem<lb/>
<fw place="bottom" type="catch">einige</fw><lb/></p>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[59/0073] Spanien. ſiud von 3. Claſſen, und der Koͤnig ernenet ſie. Die uͤbrige vom hohen Adel heiſſen Titulos oder Titulados, ehemals Ricos hombres, die von niedern Adel nennen ſich Cavalleros und Hidal- gos. a) Von dem Urſprunge und den Vorrechtender Gran- dezza und von den 74. Spaniſchen Familien, welche dieſe Wuͤrde erblich haben, ſiehe VAYRAC tom. II. liv. V. und die Annales d’ Espagne, tom. IV. p. 316. b) Der Rangſtreit der Grandes mit den Franzoͤ- ſiſchen Dues und Pairs iſt zwiſchen Philipp V. und Ludwig XIV. verglichen. c) Unter Kayſer Carl V. entſtanden auch Verdruͤß- lichkeiten zwiſchen den Teutſchen und ihnen, wegen des Bedeckens. d) Beym hohen Adel iſt Majorasco eingefuͤhrt, deſſen Vorrechte Philipp II. zum groſſen Nachtheil des Adels eingeſchraͤnckt. Journal du voyage d’Espa- gne, p. 297 und Voyage d’Esp. p. 74. e) Die Hidalgos ſind, anſſer einigen alten Haͤu- ſern, und den Ordensrittern, den buͤrgerlichen Unter- thanen vollkommen gleich. Journal du voyage d’ Espagne pag. 312. n. 313. 5. Verfaſſung der Reichsgeſchaͤfte. §. 32. Die allgemeine Reichsgeſchaͤfte werden durch das Conſejo da Eſtado beſorget, welchem einige

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/achenwall_staatswissenschaft_1749
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/achenwall_staatswissenschaft_1749/73
Zitationshilfe: Achenwall, Gottfried: Abriß der neuesten Staatswissenschaft der vornehmsten Europäischen Reiche und Republicken. Göttingen, 1749, S. 59. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/achenwall_staatswissenschaft_1749/73>, abgerufen am 21.11.2019.