Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Achenwall, Gottfried: Abriß der neuesten Staatswissenschaft der vornehmsten Europäischen Reiche und Republicken. Göttingen, 1749.

Bild:
<< vorherige Seite

Spanien.
einige Escrivanos da Estado zu den verschiede-
nen ausländischen und einheimischen Affairen
beygefüget sind. Jn wichtigen Fällen müssen von
den subordinirten Collegiis Consultas an den
Staatsrath gegeben werden. Jnsbesondere
stehet den Americanischen Sachen der Rath von
Jndien
vor, von dem auch der Vice-Re in Me-
xico und Peru nebst allen übrigen Statthaltern
und die Casa da Contractacion zu Sevilsa depen-
diren. Jn ausserordentlichen Fällen wird eine
Junta angeordnet, die Person des Königs zu
vertreten.

a) Was ein memorial monte et descendu, oder eine
consulte montee et descendue sey, aus den Memoi-
res de la cour d'Espagne.
b) Unterschrift des Königs an die Unterthanen oh-
ne seinen Namen.
§. 33.

Der Spanier ist ein abergläubischer Christ,
und putzt die Catholischen Ceremonien mit Spa-
nischen Verzierungen aus. Die 8. Erz- 44.
Suffcagan- und 2. exempte Bischöfe nebst un-
zähligen Klöstern zehren das Fett von Spanien.
Jn America ist die Geistlichkeit weder an Men-
ge noch an Reichthum viel geringer. Man zäh-
let allein 6. Ertz- und 38. Bißthümer darinnen.

a) Den Spanischen Aberglauben beweisen selbst
Römisch-Catholische Schriftsteller, als der P. LABAT
I.
15, und der Verfasser der Lehrr. Nachr. II. 42.
b)

Spanien.
einige Eſcrivanos da Eſtado zu den verſchiede-
nen auslaͤndiſchen und einheimiſchen Affairen
beygefuͤget ſind. Jn wichtigen Faͤllen muͤſſen von
den ſubordinirten Collegiis Conſultas an den
Staatsrath gegeben werden. Jnsbeſondere
ſtehet den Americaniſchen Sachen der Rath von
Jndien
vor, von dem auch der Vice-Ré in Me-
xico und Peru nebſt allen uͤbrigen Statthaltern
und die Caſa da Contractacion zu Sevilſa depen-
diren. Jn auſſerordentlichen Faͤllen wird eine
Junta angeordnet, die Perſon des Koͤnigs zu
vertreten.

a) Was ein memorial monté et deſcendu, oder eine
conſulte montée et deſcenduë ſey, aus den Memoi-
res de la cour d’Eſpagne.
b) Unterſchrift des Koͤnigs an die Unterthanen oh-
ne ſeinen Namen.
§. 33.

Der Spanier iſt ein aberglaͤubiſcher Chriſt,
und putzt die Catholiſchen Ceremonien mit Spa-
niſchen Verzierungen aus. Die 8. Erz- 44.
Suffcagan- und 2. exempte Biſchoͤfe nebſt un-
zaͤhligen Kloͤſtern zehren das Fett von Spanien.
Jn America iſt die Geiſtlichkeit weder an Men-
ge noch an Reichthum viel geringer. Man zaͤh-
let allein 6. Ertz- und 38. Bißthuͤmer darinnen.

a) Den Spaniſchen Aberglauben beweiſen ſelbſt
Roͤmiſch-Catholiſche Schriftſteller, als der P. LABAT
I.
15, und der Verfaſſer der Lehrr. Nachr. II. 42.
b)
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <div n="3">
            <p><pb facs="#f0074" n="60"/><fw place="top" type="header"><hi rendition="#b"><hi rendition="#g">Spanien.</hi></hi></fw><lb/>
einige <hi rendition="#aq">E&#x017F;crivanos da E&#x017F;tado</hi> zu den ver&#x017F;chiede-<lb/>
nen ausla&#x0364;ndi&#x017F;chen und einheimi&#x017F;chen Affairen<lb/>
beygefu&#x0364;get &#x017F;ind. Jn wichtigen Fa&#x0364;llen mu&#x0364;&#x017F;&#x017F;en von<lb/>
den &#x017F;ubordinirten <hi rendition="#aq">Collegiis Con&#x017F;ultas</hi> an den<lb/>
Staatsrath gegeben werden. Jnsbe&#x017F;ondere<lb/>
&#x017F;tehet den Americani&#x017F;chen Sachen der <hi rendition="#fr">Rath von<lb/>
Jndien</hi> vor, von dem auch der <hi rendition="#aq">Vice-Ré</hi> in Me-<lb/>
xico und Peru neb&#x017F;t allen u&#x0364;brigen Statthaltern<lb/>
und die <hi rendition="#aq">Ca&#x017F;a da Contractacion</hi> zu Sevil&#x017F;a depen-<lb/>
diren. Jn au&#x017F;&#x017F;erordentlichen Fa&#x0364;llen wird eine<lb/>
Junta angeordnet, die Per&#x017F;on des Ko&#x0364;nigs zu<lb/>
vertreten.</p><lb/>
            <list>
              <item><hi rendition="#aq">a)</hi> Was ein <hi rendition="#aq">memorial monté et de&#x017F;cendu,</hi> oder eine<lb/><hi rendition="#aq">con&#x017F;ulte montée et de&#x017F;cenduë</hi> &#x017F;ey, aus den <hi rendition="#aq">Memoi-<lb/>
res de la cour d&#x2019;E&#x017F;pagne.</hi></item><lb/>
              <item><hi rendition="#aq">b)</hi> Unter&#x017F;chrift des Ko&#x0364;nigs an die Unterthanen oh-<lb/>
ne &#x017F;einen Namen.</item>
            </list>
          </div><lb/>
          <div n="3">
            <head>§. 33.</head><lb/>
            <p>Der Spanier i&#x017F;t ein abergla&#x0364;ubi&#x017F;cher <hi rendition="#fr">Chri&#x017F;t,</hi><lb/>
und putzt die Catholi&#x017F;chen Ceremonien mit Spa-<lb/>
ni&#x017F;chen Verzierungen aus. Die 8. Erz- 44.<lb/>
Suffcagan- und 2. exempte <hi rendition="#fr">Bi&#x017F;cho&#x0364;fe</hi> neb&#x017F;t un-<lb/>
za&#x0364;hligen <hi rendition="#fr">Klo&#x0364;&#x017F;tern</hi> zehren das Fett von Spanien.<lb/>
Jn <hi rendition="#fr">America</hi> i&#x017F;t die Gei&#x017F;tlichkeit weder an Men-<lb/>
ge noch an Reichthum viel geringer. Man za&#x0364;h-<lb/>
let allein 6. Ertz- und 38. Bißthu&#x0364;mer darinnen.</p><lb/>
            <list>
              <item><hi rendition="#aq">a)</hi> Den Spani&#x017F;chen Aberglauben bewei&#x017F;en &#x017F;elb&#x017F;t<lb/>
Ro&#x0364;mi&#x017F;ch-Catholi&#x017F;che Schrift&#x017F;teller, als der <hi rendition="#aq"><hi rendition="#i">P. LABAT</hi><lb/>
I.</hi> 15, und der Verfa&#x017F;&#x017F;er der <hi rendition="#fr">Lehrr. Nachr.</hi> <hi rendition="#aq">II.</hi> 42.</item>
            </list><lb/>
            <fw place="bottom" type="catch"> <hi rendition="#aq">b)</hi> </fw><lb/>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[60/0074] Spanien. einige Eſcrivanos da Eſtado zu den verſchiede- nen auslaͤndiſchen und einheimiſchen Affairen beygefuͤget ſind. Jn wichtigen Faͤllen muͤſſen von den ſubordinirten Collegiis Conſultas an den Staatsrath gegeben werden. Jnsbeſondere ſtehet den Americaniſchen Sachen der Rath von Jndien vor, von dem auch der Vice-Ré in Me- xico und Peru nebſt allen uͤbrigen Statthaltern und die Caſa da Contractacion zu Sevilſa depen- diren. Jn auſſerordentlichen Faͤllen wird eine Junta angeordnet, die Perſon des Koͤnigs zu vertreten. a) Was ein memorial monté et deſcendu, oder eine conſulte montée et deſcenduë ſey, aus den Memoi- res de la cour d’Eſpagne. b) Unterſchrift des Koͤnigs an die Unterthanen oh- ne ſeinen Namen. §. 33. Der Spanier iſt ein aberglaͤubiſcher Chriſt, und putzt die Catholiſchen Ceremonien mit Spa- niſchen Verzierungen aus. Die 8. Erz- 44. Suffcagan- und 2. exempte Biſchoͤfe nebſt un- zaͤhligen Kloͤſtern zehren das Fett von Spanien. Jn America iſt die Geiſtlichkeit weder an Men- ge noch an Reichthum viel geringer. Man zaͤh- let allein 6. Ertz- und 38. Bißthuͤmer darinnen. a) Den Spaniſchen Aberglauben beweiſen ſelbſt Roͤmiſch-Catholiſche Schriftſteller, als der P. LABAT I. 15, und der Verfaſſer der Lehrr. Nachr. II. 42. b)

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/achenwall_staatswissenschaft_1749
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/achenwall_staatswissenschaft_1749/74
Zitationshilfe: Achenwall, Gottfried: Abriß der neuesten Staatswissenschaft der vornehmsten Europäischen Reiche und Republicken. Göttingen, 1749, S. 60. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/achenwall_staatswissenschaft_1749/74>, abgerufen am 21.11.2019.