Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Achenwall, Gottfried: Abriß der neuesten Staatswissenschaft der vornehmsten Europäischen Reiche und Republicken. Göttingen, 1749.

Bild:
<< vorherige Seite
Spanien.
dem Privilegio de non appellando. VAYRAC, t. III.
liv. VI. p.
251.
b) Ehemals genossen Arragonien, Valentia und Ca-
talonien eben dieser Vorrechte; aber Philipp II. cas-
sirte solche in dem ersten Reiche, und Philipp V. 1706.
in den beyden andern Provinzen.
c) Der königliche Rath von Castilien vertheidiget
auch die Rechte der Majestät gegen die Päbstliche Ein-
griffe. ZANETORNATO in seiner relatione del go-
verno della corte di Spagna, Cosmopoli
1672. 12.
§. 38.

Die königliche Einkünfte fliessen zusammen
aus den Zöllen, (Almojarifazgos und Portos
secos)
dem Zehenden von allem, was verkauft
oder vertauschet wird, (Alcavalas) der Accise
auf Fleisch, Wein und andere Lebensmittel, (Los
Milliones)
der Vermögensteuer, (Los Ser-
vicios)
dem Stempelpapier (Papel Sellado)
und der Salzsteuer; (Salinas) ferner aus der
Creuzbulle (Bolla de la Cruzada) und Dispen-
sation wegen der Fastenspeisen, (Grozzura und
Mantego) dem Tribut sowohl der Geistlichkeit,
(Terzias und el Escusado) als des hohen A-
dels und der Ritterorden, contribution des
lances et des galeres)
und den Großmeister-
thümern.

a) Siehe von allen diesen Arten der Einnahme
VAYRAC, III. 284. und LAET in Hispania, p. 377.
b) Von der Creuzbulle und Dispensationen LABAT,
I. 265.
E
Spanien.
dem Privilegio de non appellando. VAYRAC, t. III.
liv. VI. p.
251.
b) Ehemals genoſſen Arragonien, Valentia und Ca-
talonien eben dieſer Vorrechte; aber Philipp II. caſ-
ſirte ſolche in dem erſten Reiche, und Philipp V. 1706.
in den beyden andern Provinzen.
c) Der koͤnigliche Rath von Caſtilien vertheidiget
auch die Rechte der Majeſtaͤt gegen die Paͤbſtliche Ein-
griffe. ZANETORNATO in ſeiner relatione del go-
verno della corte di Spagna, Cosmopoli
1672. 12.
§. 38.

Die koͤnigliche Einkuͤnfte flieſſen zuſammen
aus den Zoͤllen, (Almojarifazgos und Portos
ſecos)
dem Zehenden von allem, was verkauft
oder vertauſchet wird, (Alcavalas) der Acciſe
auf Fleiſch, Wein und andere Lebensmittel, (Los
Milliones)
der Vermoͤgenſteuer, (Los Ser-
vicios)
dem Stempelpapier (Papel Sellado)
und der Salzſteuer; (Salinas) ferner aus der
Creuzbulle (Bolla de la Cruzada) und Dispen-
ſation wegen der Faſtenſpeiſen, (Grozzura und
Mantego) dem Tribut ſowohl der Geiſtlichkeit,
(Terzias und el Escuſado) als des hohen A-
dels und der Ritterorden, contribution des
lances et des galères)
und den Großmeiſter-
thuͤmern.

a) Siehe von allen dieſen Arten der Einnahme
VAYRAC, III. 284. und LAET in Hiſpania, p. 377.
b) Von der Creuzbulle und Dispenſationen LABAT,
I. 265.
E
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <div n="3">
            <list>
              <item><pb facs="#f0079" n="65"/><fw place="top" type="header"><hi rendition="#b"><hi rendition="#g">Spanien.</hi></hi></fw><lb/>
dem <hi rendition="#aq">Privilegio de non appellando. <hi rendition="#i">VAYRAC,</hi> t. III.<lb/>
liv. VI. p.</hi> 251.</item><lb/>
              <item><hi rendition="#aq">b)</hi> Ehemals geno&#x017F;&#x017F;en Arragonien, Valentia und Ca-<lb/>
talonien eben die&#x017F;er Vorrechte; aber Philipp <hi rendition="#aq">II.</hi> ca&#x017F;-<lb/>
&#x017F;irte &#x017F;olche in dem er&#x017F;ten Reiche, und Philipp <hi rendition="#aq">V.</hi> 1706.<lb/>
in den beyden andern Provinzen.</item><lb/>
              <item><hi rendition="#aq">c)</hi> Der ko&#x0364;nigliche Rath von Ca&#x017F;tilien vertheidiget<lb/>
auch die Rechte der Maje&#x017F;ta&#x0364;t gegen die Pa&#x0364;b&#x017F;tliche Ein-<lb/>
griffe. <hi rendition="#aq"><hi rendition="#i">ZANETORNATO</hi></hi> in &#x017F;einer <hi rendition="#aq">relatione del go-<lb/>
verno della corte di Spagna, Cosmopoli</hi> 1672. 12.</item>
            </list>
          </div><lb/>
          <div n="3">
            <head>§. 38.</head><lb/>
            <p>Die ko&#x0364;nigliche <hi rendition="#fr">Einku&#x0364;nfte</hi> flie&#x017F;&#x017F;en zu&#x017F;ammen<lb/>
aus den Zo&#x0364;llen, <hi rendition="#aq">(Almojarifazgos</hi> und <hi rendition="#aq">Portos<lb/>
&#x017F;ecos)</hi> dem Zehenden von allem, was verkauft<lb/>
oder vertau&#x017F;chet wird, <hi rendition="#aq">(Alcavalas)</hi> der Acci&#x017F;e<lb/>
auf Flei&#x017F;ch, Wein und andere Lebensmittel, <hi rendition="#aq">(Los<lb/>
Milliones)</hi> der Vermo&#x0364;gen&#x017F;teuer, <hi rendition="#aq">(Los Ser-<lb/>
vicios)</hi> dem Stempelpapier <hi rendition="#aq">(Papel Sellado)</hi><lb/>
und der Salz&#x017F;teuer; <hi rendition="#aq">(Salinas)</hi> ferner aus der<lb/>
Creuzbulle <hi rendition="#aq">(Bolla de la Cruzada)</hi> und Dispen-<lb/>
&#x017F;ation wegen der Fa&#x017F;ten&#x017F;pei&#x017F;en, <hi rendition="#aq">(Grozzura</hi> und<lb/><hi rendition="#aq">Mantego)</hi> dem Tribut &#x017F;owohl der Gei&#x017F;tlichkeit,<lb/><hi rendition="#aq">(Terzias</hi> und <hi rendition="#aq">el Escu&#x017F;ado)</hi> als des hohen A-<lb/>
dels und der Ritterorden, <hi rendition="#aq">contribution des<lb/>
lances et des galères)</hi> und den Großmei&#x017F;ter-<lb/>
thu&#x0364;mern.</p><lb/>
            <list>
              <item><hi rendition="#aq">a)</hi> Siehe von allen die&#x017F;en Arten der Einnahme<lb/><hi rendition="#aq"><hi rendition="#i">VAYRAC,</hi> III.</hi> 284. und <hi rendition="#aq"><hi rendition="#i">LAET</hi> in Hi&#x017F;pania, p.</hi> 377.</item><lb/>
              <item><hi rendition="#aq">b)</hi> Von der Creuzbulle und Dispen&#x017F;ationen <hi rendition="#aq"><hi rendition="#i">LABAT,</hi></hi><lb/>
<fw place="bottom" type="sig">E</fw><fw place="bottom" type="catch"><hi rendition="#aq">I.</hi> 265.</fw><lb/></item>
            </list>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[65/0079] Spanien. dem Privilegio de non appellando. VAYRAC, t. III. liv. VI. p. 251. b) Ehemals genoſſen Arragonien, Valentia und Ca- talonien eben dieſer Vorrechte; aber Philipp II. caſ- ſirte ſolche in dem erſten Reiche, und Philipp V. 1706. in den beyden andern Provinzen. c) Der koͤnigliche Rath von Caſtilien vertheidiget auch die Rechte der Majeſtaͤt gegen die Paͤbſtliche Ein- griffe. ZANETORNATO in ſeiner relatione del go- verno della corte di Spagna, Cosmopoli 1672. 12. §. 38. Die koͤnigliche Einkuͤnfte flieſſen zuſammen aus den Zoͤllen, (Almojarifazgos und Portos ſecos) dem Zehenden von allem, was verkauft oder vertauſchet wird, (Alcavalas) der Acciſe auf Fleiſch, Wein und andere Lebensmittel, (Los Milliones) der Vermoͤgenſteuer, (Los Ser- vicios) dem Stempelpapier (Papel Sellado) und der Salzſteuer; (Salinas) ferner aus der Creuzbulle (Bolla de la Cruzada) und Dispen- ſation wegen der Faſtenſpeiſen, (Grozzura und Mantego) dem Tribut ſowohl der Geiſtlichkeit, (Terzias und el Escuſado) als des hohen A- dels und der Ritterorden, contribution des lances et des galères) und den Großmeiſter- thuͤmern. a) Siehe von allen dieſen Arten der Einnahme VAYRAC, III. 284. und LAET in Hiſpania, p. 377. b) Von der Creuzbulle und Dispenſationen LABAT, I. 265. E

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/achenwall_staatswissenschaft_1749
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/achenwall_staatswissenschaft_1749/79
Zitationshilfe: Achenwall, Gottfried: Abriß der neuesten Staatswissenschaft der vornehmsten Europäischen Reiche und Republicken. Göttingen, 1749, S. 65. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/achenwall_staatswissenschaft_1749/79>, abgerufen am 20.06.2019.