Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Achenwall, Gottfried: Abriß der neuesten Staatswissenschaft der vornehmsten Europäischen Reiche und Republicken. Göttingen, 1749.

Bild:
<< vorherige Seite
Portugal.
überhaupt das XII. Capitel daselbst vom Zustande
der Manufacturen und Commercien in Portu-
gal.
§. 20.

Die Portugiesen rechnen nach Reis, deren
25. einen ggr. betragen, nach Crusados oder Du-
cati de Portugal,
von 400. Rees, das ist, 16.
ggr. und nach Millereis oder 1. Rthlr. 16. ggr.
Die gangbare Silbermünzen sind ein Vintin
von 20. Rees, Real von 40. R., Tostun von
100. R. Patagon von 500. R. Die Goldmün-
zen sind ein Moeda von 2000. R., Mi-Moe-
da, Doppio-Moeda
und die grosse Goldstücken
von 10.000. R.

a) Siehe Staat von Portugal, II. 439.
4. Staatsrecht.
§. 21.

Die Leges Lamecenses, oder die 22. Ar-
tickel, welche auf dem Reichstage zu Lamego un-
ter der Regierung des ersten Königs von Portu-
gal Alphonsi Henriquez 1181. festgestellt wor-
den, sind das Hauptgrundgesetz des Reiches, und
betreffen den Titul des Reichs, die Erbfolge, den
Adelstand, das Gerichtswesen und die Souve-
rainetät von Portugal. Das Manifest der
Reichsstände von 1641. wegen Erhöhung des Her-

zogs
Portugal.
uͤberhaupt das XII. Capitel daſelbſt vom Zuſtande
der Manufacturen und Commercien in Portu-
gal.
§. 20.

Die Portugieſen rechnen nach Reis, deren
25. einen ggr. betragen, nach Cruſados oder Du-
cati de Portugal,
von 400. Rees, das iſt, 16.
ggr. und nach Millereis oder 1. Rthlr. 16. ggr.
Die gangbare Silbermuͤnzen ſind ein Vintin
von 20. Rees, Real von 40. R., Toſtun von
100. R. Patagon von 500. R. Die Goldmuͤn-
zen ſind ein Moeda von 2000. R., Mi-Moe-
da, Doppio-Moeda
und die groſſe Goldſtuͤcken
von 10.000. R.

a) Siehe Staat von Portugal, II. 439.
4. Staatsrecht.
§. 21.

Die Leges Lamecenſes, oder die 22. Ar-
tickel, welche auf dem Reichstage zu Lamego un-
ter der Regierung des erſten Koͤnigs von Portu-
gal Alphonſi Henriquez 1181. feſtgeſtellt wor-
den, ſind das Hauptgrundgeſetz des Reiches, und
betreffen den Titul des Reichs, die Erbfolge, den
Adelſtand, das Gerichtsweſen und die Souve-
rainetaͤt von Portugal. Das Manifeſt der
Reichsſtaͤnde von 1641. wegen Erhoͤhung des Her-

zogs
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <div n="3">
            <list>
              <item><pb facs="#f0098" n="84"/><fw place="top" type="header"><hi rendition="#b"><hi rendition="#g">Portugal.</hi></hi></fw><lb/>
u&#x0364;berhaupt das <hi rendition="#aq">XII.</hi> Capitel da&#x017F;elb&#x017F;t <hi rendition="#fr">vom Zu&#x017F;tande<lb/>
der Manufacturen und Commercien in Portu-<lb/>
gal.</hi></item>
            </list>
          </div><lb/>
          <div n="3">
            <head>§. 20.</head><lb/>
            <p>Die Portugie&#x017F;en rechnen nach <hi rendition="#aq">Reis,</hi> deren<lb/>
25. einen ggr. betragen, nach <hi rendition="#aq">Cru&#x017F;ados</hi> oder <hi rendition="#aq">Du-<lb/>
cati de Portugal,</hi> von 400. <hi rendition="#aq">Rees,</hi> das i&#x017F;t, 16.<lb/>
ggr. und nach <hi rendition="#aq">Millereis</hi> oder 1. Rthlr. 16. ggr.<lb/>
Die gangbare Silbermu&#x0364;nzen &#x017F;ind ein <hi rendition="#aq">Vintin</hi><lb/>
von 20. <hi rendition="#aq">Rees, Real</hi> von 40. <hi rendition="#aq">R., To&#x017F;tun</hi> von<lb/>
100. <hi rendition="#aq">R. Patagon</hi> von 500. <hi rendition="#aq">R.</hi> Die Goldmu&#x0364;n-<lb/>
zen &#x017F;ind ein <hi rendition="#aq">Moeda</hi> von 2000. <hi rendition="#aq">R., Mi-Moe-<lb/>
da, Doppio-Moeda</hi> und die gro&#x017F;&#x017F;e Gold&#x017F;tu&#x0364;cken<lb/>
von 10.000. <hi rendition="#aq">R.</hi></p><lb/>
            <list>
              <item><hi rendition="#aq">a)</hi> Siehe <hi rendition="#fr">Staat von Portugal,</hi> <hi rendition="#aq">II.</hi> 439.</item>
            </list>
          </div>
        </div><lb/>
        <div n="2">
          <head> <hi rendition="#b">4. Staatsrecht.</hi> </head><lb/>
          <div n="3">
            <head>§. 21.</head><lb/>
            <p>Die <hi rendition="#aq">Leges Lamecen&#x017F;es,</hi> oder die 22. Ar-<lb/>
tickel, welche auf dem Reichstage zu Lamego un-<lb/>
ter der Regierung des er&#x017F;ten Ko&#x0364;nigs von Portu-<lb/>
gal <hi rendition="#aq">Alphon&#x017F;i Henriquez</hi> 1181. fe&#x017F;tge&#x017F;tellt wor-<lb/>
den, &#x017F;ind das <hi rendition="#fr">Hauptgrundge&#x017F;etz</hi> des Reiches, und<lb/>
betreffen den Titul des Reichs, die Erbfolge, den<lb/>
Adel&#x017F;tand, das Gerichtswe&#x017F;en und die Souve-<lb/>
raineta&#x0364;t von Portugal. Das <hi rendition="#fr">Manife&#x017F;t</hi> der<lb/>
Reichs&#x017F;ta&#x0364;nde von 1641. wegen Erho&#x0364;hung des Her-<lb/>
<fw place="bottom" type="catch">zogs</fw><lb/></p>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[84/0098] Portugal. uͤberhaupt das XII. Capitel daſelbſt vom Zuſtande der Manufacturen und Commercien in Portu- gal. §. 20. Die Portugieſen rechnen nach Reis, deren 25. einen ggr. betragen, nach Cruſados oder Du- cati de Portugal, von 400. Rees, das iſt, 16. ggr. und nach Millereis oder 1. Rthlr. 16. ggr. Die gangbare Silbermuͤnzen ſind ein Vintin von 20. Rees, Real von 40. R., Toſtun von 100. R. Patagon von 500. R. Die Goldmuͤn- zen ſind ein Moeda von 2000. R., Mi-Moe- da, Doppio-Moeda und die groſſe Goldſtuͤcken von 10.000. R. a) Siehe Staat von Portugal, II. 439. 4. Staatsrecht. §. 21. Die Leges Lamecenſes, oder die 22. Ar- tickel, welche auf dem Reichstage zu Lamego un- ter der Regierung des erſten Koͤnigs von Portu- gal Alphonſi Henriquez 1181. feſtgeſtellt wor- den, ſind das Hauptgrundgeſetz des Reiches, und betreffen den Titul des Reichs, die Erbfolge, den Adelſtand, das Gerichtsweſen und die Souve- rainetaͤt von Portugal. Das Manifeſt der Reichsſtaͤnde von 1641. wegen Erhoͤhung des Her- zogs

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/achenwall_staatswissenschaft_1749
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/achenwall_staatswissenschaft_1749/98
Zitationshilfe: Achenwall, Gottfried: Abriß der neuesten Staatswissenschaft der vornehmsten Europäischen Reiche und Republicken. Göttingen, 1749, S. 84. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/achenwall_staatswissenschaft_1749/98>, abgerufen am 19.03.2019.