Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Albertinus, Aegidius: Der Landtstörtzer: Gusman von Alfarche oder Picaro genannt. Bd. 1. München, 1615.

Bild:
<< vorherige Seite

Der Landtstörtzer.
gute Ducaten beysammen/ vnnd dieselbigen
meinen discipulis heimblich abgezwackt hat-
te.

Capvt XXXI.

Gusman kompt gen Bononia
in deß Cardinals daselbst
Dienst.

NAch wider erholter Gesundtheit/ hielt
ich mich nit lang in der Statt auff/
dann meine Schuldner hetten mich
gefängklich einlegen lassen/ derwegen zahlte
ich sie mit einem bar Schuch/ machte mich
alsbald vnsichtbar/ lieff gen Barcelona, setzte
mich daselbst auff ein Schiff/ vnnd fuhr gen
Genua/ von dannen begab ich mich gen Bo-
nonia/ in hoffnung/ daß mein Stern daselbst
etwas bessers leuchten würde/ weder anderst-
wo. Zu meiner dorthinkunfft ließ sich alles
glücklich vnnd wol an/ dann ich kleidete mich
lustig vnd auff Edelmännisch/ vnd ward durch
hülff eines Spanischen Edelknabens/ in sei-
nes Herrn deß Cardinals vnnd Bäpstlichen

Statt-

Der Landtſtoͤrtzer.
gute Ducaten beyſammen/ vnnd dieſelbigen
meinen diſcipulis heimblich abgezwackt hat-
te.

Capvt XXXI.

Guſman kompt gen Bononia
in deß Cardinals daſelbſt
Dienſt.

NAch wider erholter Geſundtheit/ hielt
ich mich nit lang in der Statt auff/
dann meine Schuldner hetten mich
gefaͤngklich einlegen laſſen/ derwegen zahlte
ich ſie mit einem bar Schuch/ machte mich
alsbald vnſichtbar/ lieff gen Barcelona, ſetzte
mich daſelbſt auff ein Schiff/ vnnd fuhr gen
Genua/ von dannen begab ich mich gen Bo-
nonia/ in hoffnung/ daß mein Stern daſelbſt
etwas beſſers leuchten wuͤrde/ weder anderſt-
wo. Zu meiner dorthinkunfft ließ ſich alles
gluͤcklich vnnd wol an/ dann ich kleidete mich
luſtig vnd auff Edelmaͤñiſch/ vnd ward durch
huͤlff eines Spaniſchen Edelknabens/ in ſei-
nes Herꝛn deß Cardinals vnnd Baͤpſtlichen

Statt-
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <p><pb facs="#f0262" n="240"/><fw place="top" type="header">Der Landt&#x017F;to&#x0364;rtzer.</fw><lb/>
gute Ducaten bey&#x017F;ammen/ vnnd die&#x017F;elbigen<lb/>
meinen <hi rendition="#aq">di&#x017F;cipulis</hi> heimblich abgezwackt hat-<lb/>
te.</p>
        </div><lb/>
        <div n="2">
          <head> <hi rendition="#aq"> <hi rendition="#g"><hi rendition="#k">Capvt</hi> XXXI.</hi> </hi> </head><lb/>
          <argument>
            <p> <hi rendition="#c"><hi rendition="#b">Gu&#x017F;man kompt gen Bononia</hi><lb/>
in deß Cardinals da&#x017F;elb&#x017F;t<lb/>
Dien&#x017F;t.</hi> </p>
          </argument><lb/>
          <p><hi rendition="#in">N</hi>Ach wider erholter Ge&#x017F;undtheit/ hielt<lb/>
ich mich nit lang in der Statt auff/<lb/>
dann meine Schuldner hetten mich<lb/>
gefa&#x0364;ngklich einlegen la&#x017F;&#x017F;en/ derwegen zahlte<lb/>
ich &#x017F;ie mit einem bar Schuch/ machte mich<lb/>
alsbald vn&#x017F;ichtbar/ lieff gen <hi rendition="#aq">Barcelona,</hi> &#x017F;etzte<lb/>
mich da&#x017F;elb&#x017F;t auff ein Schiff/ vnnd fuhr gen<lb/>
Genua/ von dannen begab ich mich gen Bo-<lb/>
nonia/ in hoffnung/ daß mein Stern da&#x017F;elb&#x017F;t<lb/>
etwas be&#x017F;&#x017F;ers leuchten wu&#x0364;rde/ weder ander&#x017F;t-<lb/>
wo. Zu meiner dorthinkunfft ließ &#x017F;ich alles<lb/>
glu&#x0364;cklich vnnd wol an/ dann ich kleidete mich<lb/>
lu&#x017F;tig vnd auff Edelma&#x0364;n&#x0303;i&#x017F;ch/ vnd ward durch<lb/>
hu&#x0364;lff eines Spani&#x017F;chen Edelknabens/ in &#x017F;ei-<lb/>
nes Her&#xA75B;n deß Cardinals vnnd Ba&#x0364;p&#x017F;tlichen<lb/>
<fw place="bottom" type="catch">Statt-</fw><lb/></p>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[240/0262] Der Landtſtoͤrtzer. gute Ducaten beyſammen/ vnnd dieſelbigen meinen diſcipulis heimblich abgezwackt hat- te. Capvt XXXI. Guſman kompt gen Bononia in deß Cardinals daſelbſt Dienſt. NAch wider erholter Geſundtheit/ hielt ich mich nit lang in der Statt auff/ dann meine Schuldner hetten mich gefaͤngklich einlegen laſſen/ derwegen zahlte ich ſie mit einem bar Schuch/ machte mich alsbald vnſichtbar/ lieff gen Barcelona, ſetzte mich daſelbſt auff ein Schiff/ vnnd fuhr gen Genua/ von dannen begab ich mich gen Bo- nonia/ in hoffnung/ daß mein Stern daſelbſt etwas beſſers leuchten wuͤrde/ weder anderſt- wo. Zu meiner dorthinkunfft ließ ſich alles gluͤcklich vnnd wol an/ dann ich kleidete mich luſtig vnd auff Edelmaͤñiſch/ vnd ward durch huͤlff eines Spaniſchen Edelknabens/ in ſei- nes Herꝛn deß Cardinals vnnd Baͤpſtlichen Statt-

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/albertinus_landtstoertzer01_1615
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/albertinus_landtstoertzer01_1615/262
Zitationshilfe: Albertinus, Aegidius: Der Landtstörtzer: Gusman von Alfarche oder Picaro genannt. Bd. 1. München, 1615, S. 240. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/albertinus_landtstoertzer01_1615/262>, abgerufen am 26.09.2018.