Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Albertinus, Aegidius: Der Landtstörtzer: Gusman von Alfarche oder Picaro genannt. Bd. 1. München, 1615.

Bild:
<< vorherige Seite
Der Landtstörtzer.
Capvt XLIX.

Was gestallt Gusman widerumb
durch die Alchimisterey verdor-
ben.

OB wol ich mich verstandner massen/
durch die Wirthschafft vnnd Wu-
cher bereicherte/ so führte doch der
Teufel meinen Reichthumb vnuersehens wi-
derumb hinweg/ vnd es verschwand alles vn-
der meinen Händen/ dann einsmals begab
sichs/ dz zwo Personen bey mir einkehrten/ sich
stattlich mit Kleidern vnnd Zehrung hielten/
vnnd mich anfangs fleissig außzahlten/ der-
wegen redete ich einsmals vertrewlich mit
jhnen/ vnnd vermerckte/ daß sie Alchimi-
sten oder Goldtmacher waren/ vnnd jm-
merdar mit dem Goldtmachen vmbgingen:
das gefiel mir treflich wol/ vnnd ich bate sie/
daß sie mich dise so schöne Kunst lehrnen wol-
ten. Das thaten sie gar gern/ vnderwisen
mich anfangs im distilliren der köstlichen vnd
kräfftigen Wässer/ folgendts zeigten sie mir/

wie
Der Landtſtoͤꝛtzer.
Capvt XLIX.

Was geſtallt Guſman widerumb
durch die Alchimiſterey verdor-
ben.

OB wol ich mich verſtandner maſſen/
durch die Wirthſchafft vnnd Wu-
cher bereicherte/ ſo fuͤhꝛte doch der
Teufel meinen Reichthumb vnuerſehens wi-
derumb hinweg/ vnd es verſchwand alles vn-
der meinen Haͤnden/ dann einsmals begab
ſichs/ dz zwo Perſonen bey mir einkehꝛten/ ſich
ſtattlich mit Kleidern vnnd Zehrung hielten/
vnnd mich anfangs fleiſſig außzahlten/ der-
wegen redete ich einsmals vertrewlich mit
jhnen/ vnnd vermerckte/ daß ſie Alchimi-
ſten oder Goldtmacher waren/ vnnd jm-
merdar mit dem Goldtmachen vmbgingen:
das gefiel mir treflich wol/ vnnd ich bate ſie/
daß ſie mich diſe ſo ſchoͤne Kunſt lehꝛnen wol-
ten. Das thaten ſie gar gern/ vnderwiſen
mich anfangs im diſtilliren der koͤſtlichen vnd
kraͤfftigen Waͤſſer/ folgendts zeigten ſie mir/

wie
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <pb facs="#f0448" n="426"/>
        <fw place="top" type="header">Der Landt&#x017F;to&#x0364;&#xA75B;tzer.</fw><lb/>
        <div n="2">
          <head> <hi rendition="#aq"><hi rendition="#g"><hi rendition="#k">Capvt</hi></hi> XLIX.</hi> </head><lb/>
          <argument>
            <p> <hi rendition="#c"><hi rendition="#b">Was ge&#x017F;tallt Gu&#x017F;man widerumb</hi><lb/>
durch die Alchimi&#x017F;terey verdor-<lb/>
ben.</hi> </p>
          </argument><lb/>
          <p><hi rendition="#in">O</hi>B wol ich mich ver&#x017F;tandner ma&#x017F;&#x017F;en/<lb/>
durch die Wirth&#x017F;chafft vnnd Wu-<lb/>
cher bereicherte/ &#x017F;o fu&#x0364;h&#xA75B;te doch der<lb/>
Teufel meinen Reichthumb vnuer&#x017F;ehens wi-<lb/>
derumb hinweg/ vnd es ver&#x017F;chwand alles vn-<lb/>
der meinen Ha&#x0364;nden/ dann einsmals begab<lb/>
&#x017F;ichs/ dz zwo Per&#x017F;onen bey mir einkeh&#xA75B;ten/ &#x017F;ich<lb/>
&#x017F;tattlich mit Kleidern vnnd Zehrung hielten/<lb/>
vnnd mich anfangs flei&#x017F;&#x017F;ig außzahlten/ der-<lb/>
wegen redete ich einsmals vertrewlich mit<lb/>
jhnen/ vnnd vermerckte/ daß &#x017F;ie Alchimi-<lb/>
&#x017F;ten oder Goldtmacher waren/ vnnd jm-<lb/>
merdar mit dem Goldtmachen vmbgingen:<lb/>
das gefiel mir treflich wol/ vnnd ich bate &#x017F;ie/<lb/>
daß &#x017F;ie mich di&#x017F;e &#x017F;o &#x017F;cho&#x0364;ne Kun&#x017F;t leh&#xA75B;nen wol-<lb/>
ten. Das thaten &#x017F;ie gar gern/ vnderwi&#x017F;en<lb/>
mich anfangs im di&#x017F;tilliren der ko&#x0364;&#x017F;tlichen vnd<lb/>
kra&#x0364;fftigen Wa&#x0364;&#x017F;&#x017F;er/ folgendts zeigten &#x017F;ie mir/<lb/>
<fw place="bottom" type="catch">wie</fw><lb/></p>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[426/0448] Der Landtſtoͤꝛtzer. Capvt XLIX. Was geſtallt Guſman widerumb durch die Alchimiſterey verdor- ben. OB wol ich mich verſtandner maſſen/ durch die Wirthſchafft vnnd Wu- cher bereicherte/ ſo fuͤhꝛte doch der Teufel meinen Reichthumb vnuerſehens wi- derumb hinweg/ vnd es verſchwand alles vn- der meinen Haͤnden/ dann einsmals begab ſichs/ dz zwo Perſonen bey mir einkehꝛten/ ſich ſtattlich mit Kleidern vnnd Zehrung hielten/ vnnd mich anfangs fleiſſig außzahlten/ der- wegen redete ich einsmals vertrewlich mit jhnen/ vnnd vermerckte/ daß ſie Alchimi- ſten oder Goldtmacher waren/ vnnd jm- merdar mit dem Goldtmachen vmbgingen: das gefiel mir treflich wol/ vnnd ich bate ſie/ daß ſie mich diſe ſo ſchoͤne Kunſt lehꝛnen wol- ten. Das thaten ſie gar gern/ vnderwiſen mich anfangs im diſtilliren der koͤſtlichen vnd kraͤfftigen Waͤſſer/ folgendts zeigten ſie mir/ wie

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/albertinus_landtstoertzer01_1615
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/albertinus_landtstoertzer01_1615/448
Zitationshilfe: Albertinus, Aegidius: Der Landtstörtzer: Gusman von Alfarche oder Picaro genannt. Bd. 1. München, 1615, S. 426. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/albertinus_landtstoertzer01_1615/448>, abgerufen am 10.08.2020.