Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Albertinus, Aegidius: Der Landtstörtzer: Gusman von Alfarche oder Picaro genannt. Bd. 1. München, 1615.

Bild:
<< vorherige Seite
Der Landtstörtzer.
Von der andern Tagreiß der poeni-
tentz,
nemblich von der Beicht vnnd
was zu derselben ge-
hört.

WJE der Mensch vermittelst der
vorbemelten ersten Tagreiß nemb-
lich der contrition, auß dem
Landt vnnd Gebiet der Iustitiae gelanget/ al-
so gelanget er vermittelst der andern Tagreiß/
nemblich der Bricht/ zum Pallast der Barm-
hertzigkeit/ vermüg der wort: Introite por-
tas eius in confessione.
Dise Tagreiß hat
verricht der heilig Dauid/ als er sagte: Me-
dia nocte surgebam ad confitendum tibi.
Item: Confitebor Domino nimis in ore
meo. Item: Praeoccupemus faciem eius
in confessione.
Vnd eben dise Tagreiß o-
der Beicht muß erstlich beschehen mit einer
guten Vorbereitung vnnd vorhergangener
gnugsamer erforschung deß Gewissens vnnd
aller Todtsünd mit jhren vmbständen. Dann
wie Plato sich bißweiln im Spiegel beschaw-

te/
K k 5
Der Landtſtoͤrtzer.
Von der andern Tagreiß der pœni-
tentz,
nemblich von der Beicht vnnd
was zu derſelben ge-
hoͤrt.

WJE der Menſch vermittelſt der
vorbemelten erſten Tagreiß nemb-
lich der contrition, auß dem
Landt vnnd Gebiet der Iuſtitiæ gelanget/ al-
ſo gelanget er vermittelſt der andern Tagreiß/
nemblich der Bricht/ zum Pallaſt der Barm-
hertzigkeit/ vermuͤg der wort: Introite por-
tas eius in confeſſione.
Diſe Tagreiß hat
verꝛicht der heilig Dauid/ als er ſagte: Me-
dia nocte ſurgebam ad cõfitendum tibi.
Item: Confitebor Domino nimis in ore
meo. Item: Præoccupemus faciem eius
in confeſſione.
Vnd eben diſe Tagreiß o-
der Beicht muß erſtlich beſchehen mit einer
guten Vorbereitung vnnd vorhergangener
gnugſamer erforſchung deß Gewiſſens vnnd
aller Todtſuͤnd mit jhꝛen vmbſtaͤnden. Dann
wie Plato ſich bißweiln im Spiegel beſchaw-

te/
K k 5
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <pb facs="#f0543" n="521"/>
        <fw place="top" type="header">Der Landt&#x017F;to&#x0364;rtzer.</fw><lb/>
        <div n="2">
          <head><hi rendition="#fr">Von der andern Tagreiß der</hi><hi rendition="#aq">p&#x0153;ni-<lb/>
tentz,</hi> nemblich von der Beicht vnnd<lb/>
was zu der&#x017F;elben ge-<lb/>
ho&#x0364;rt.</head><lb/>
          <p><hi rendition="#in">W</hi>JE der Men&#x017F;ch vermittel&#x017F;t der<lb/>
vorbemelten er&#x017F;ten Tagreiß nemb-<lb/>
lich der <hi rendition="#aq">contrition,</hi> auß dem<lb/>
Landt vnnd Gebiet der <hi rendition="#aq">Iu&#x017F;titiæ</hi> gelanget/ al-<lb/>
&#x017F;o gelanget er vermittel&#x017F;t der andern Tagreiß/<lb/>
nemblich der Bricht/ zum Palla&#x017F;t der Barm-<lb/>
hertzigkeit/ vermu&#x0364;g der wort: <hi rendition="#aq">Introite por-<lb/>
tas eius in confe&#x017F;&#x017F;ione.</hi> Di&#x017F;e Tagreiß hat<lb/>
ver&#xA75B;icht der heilig Dauid/ als er &#x017F;agte: <hi rendition="#aq">Me-<lb/>
dia nocte &#x017F;urgebam ad co&#x0303;fitendum tibi.<lb/>
Item: Confitebor Domino nimis in ore<lb/>
meo. Item: Præoccupemus faciem eius<lb/>
in confe&#x017F;&#x017F;ione.</hi> Vnd eben di&#x017F;e Tagreiß o-<lb/>
der Beicht muß er&#x017F;tlich be&#x017F;chehen mit einer<lb/>
guten Vorbereitung vnnd vorhergangener<lb/>
gnug&#x017F;amer erfor&#x017F;chung deß Gewi&#x017F;&#x017F;ens vnnd<lb/>
aller Todt&#x017F;u&#x0364;nd mit jh&#xA75B;en vmb&#x017F;ta&#x0364;nden. Dann<lb/>
wie <hi rendition="#aq">Plato</hi> &#x017F;ich bißweiln im Spiegel be&#x017F;chaw-<lb/>
<fw place="bottom" type="sig">K k 5</fw><fw place="bottom" type="catch">te/</fw><lb/></p>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[521/0543] Der Landtſtoͤrtzer. Von der andern Tagreiß der pœni- tentz, nemblich von der Beicht vnnd was zu derſelben ge- hoͤrt. WJE der Menſch vermittelſt der vorbemelten erſten Tagreiß nemb- lich der contrition, auß dem Landt vnnd Gebiet der Iuſtitiæ gelanget/ al- ſo gelanget er vermittelſt der andern Tagreiß/ nemblich der Bricht/ zum Pallaſt der Barm- hertzigkeit/ vermuͤg der wort: Introite por- tas eius in confeſſione. Diſe Tagreiß hat verꝛicht der heilig Dauid/ als er ſagte: Me- dia nocte ſurgebam ad cõfitendum tibi. Item: Confitebor Domino nimis in ore meo. Item: Præoccupemus faciem eius in confeſſione. Vnd eben diſe Tagreiß o- der Beicht muß erſtlich beſchehen mit einer guten Vorbereitung vnnd vorhergangener gnugſamer erforſchung deß Gewiſſens vnnd aller Todtſuͤnd mit jhꝛen vmbſtaͤnden. Dann wie Plato ſich bißweiln im Spiegel beſchaw- te/ K k 5

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/albertinus_landtstoertzer01_1615
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/albertinus_landtstoertzer01_1615/543
Zitationshilfe: Albertinus, Aegidius: Der Landtstörtzer: Gusman von Alfarche oder Picaro genannt. Bd. 1. München, 1615, S. 521. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/albertinus_landtstoertzer01_1615/543>, abgerufen am 27.05.2018.