Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Albertinus, Aegidius: Der Landtstörtzer: Gusman von Alfarche oder Picaro genannt. Bd. 1. München, 1615.

Bild:
<< vorherige Seite
Der Landtstörtzer.
Vom Weinen.

DAs vierte/ welches den Wercken der
Satisfaction wol anstehet/ ist das
wainen: Auß vilen Vrsprüngen
fleust der Bach der Zähren/ erstlich auß dem
frembden mitleyden/ Jnmassen Christus am
Creutz vnnd zuuor vber die Statt Jerusalem
weinte. Am andern wegen deß Passions Chri-
sti/ Jnnmassen jene heilige Weiber denselben
beym grab beweint: Drittens wegen der abwe-
senheit deß geliebten/ Jnmassen Maria jhren
geliebten beym Grab beweinte/ Jtem Dauid
sprechent: Fuerunt mihi lachrimae meae pa-
nes die ac nocte, heu mihi quia incolatus.

Viertens wegen erjnnerung der empfangnen
gutthaten/ jnmassen Augustinus geweint als
er die dem Menschlichen Geschlecht erwisene
gutthaten betrachtete. Zum fünfften wegen der
entzündung deß Göttlichen Worts/ Jnmas-
sen jene Braut gethan/ sprechent: anima mea
liquefacta est
Sechstens wegen der verlän-
gerung deß Reichs der Himmlen/ Jnmassen

Maria
Der Landtſtoͤrtzer.
Vom Weinen.

DAs vierte/ welches den Wercken der
Satisfaction wol anſtehet/ iſt das
wainen: Auß vilen Vrſpruͤngen
fleuſt der Bach der Zaͤhren/ erſtlich auß dem
frembden mitleyden/ Jnmaſſen Chriſtus am
Creutz vnnd zuuoꝛ vber die Statt Jeruſalem
weinte. Am andern wegen deß Paſſions Chꝛi-
ſti/ Jnnmaſſen jene heilige Weiber denſelben
beym gꝛab beweint: Drittens wegen der abwe-
ſenheit deß geliebten/ Jnmaſſen Maria jhren
geliebten beym Grab beweinte/ Jtem Dauid
ſprechent: Fuerũt mihi lachrimæ meæ pa-
nes die ac nocte, heu mihi quia incolatus.

Viertens wegen erjnnerung der empfangnen
gutthaten/ jnmaſſen Auguſtinus geweint als
er die dem Menſchlichen Geſchlecht erwiſene
gutthaten betrachtete. Zum fuͤnfften wegẽ der
entzuͤndung deß Goͤttlichen Worts/ Jnmaſ-
ſen jene Braut gethan/ ſpꝛechent: anima mea
liquefacta eſt
Sechſtens wegen der verlaͤn-
gerung deß Reichs der Himmlen/ Jnmaſſen

Maria
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <pb facs="#f0568" n="546"/>
        <fw place="top" type="header">Der Landt&#x017F;to&#x0364;rtzer.</fw><lb/>
        <div n="2">
          <head> <hi rendition="#fr">Vom Weinen.</hi> </head><lb/>
          <p><hi rendition="#in">D</hi>As vierte/ welches den Wercken der<lb/><hi rendition="#aq">Satisfaction</hi> wol an&#x017F;tehet/ i&#x017F;t das<lb/>
wainen: Auß vilen Vr&#x017F;pru&#x0364;ngen<lb/>
fleu&#x017F;t der Bach der Za&#x0364;hren/ er&#x017F;tlich auß dem<lb/>
frembden mitleyden/ Jnma&#x017F;&#x017F;en Chri&#x017F;tus am<lb/>
Creutz vnnd zuuo&#xA75B; vber die Statt Jeru&#x017F;alem<lb/>
weinte. Am andern wegen deß Pa&#x017F;&#x017F;ions Ch&#xA75B;i-<lb/>
&#x017F;ti/ Jnnma&#x017F;&#x017F;en jene heilige Weiber den&#x017F;elben<lb/>
beym g&#xA75B;ab beweint: Drittens wegen der abwe-<lb/>
&#x017F;enheit deß geliebten/ Jnma&#x017F;&#x017F;en Maria jhren<lb/>
geliebten beym Grab beweinte/ Jtem Dauid<lb/>
&#x017F;prechent: <hi rendition="#aq">Fueru&#x0303;t mihi lachrimæ meæ pa-<lb/>
nes die ac nocte, heu mihi quia incolatus.</hi><lb/>
Viertens wegen erjnnerung der empfangnen<lb/>
gutthaten/ jnma&#x017F;&#x017F;en <hi rendition="#aq">Augu&#x017F;tinus</hi> geweint als<lb/>
er die dem Men&#x017F;chlichen Ge&#x017F;chlecht erwi&#x017F;ene<lb/>
gutthaten betrachtete. Zum fu&#x0364;nfften wege&#x0303; der<lb/>
entzu&#x0364;ndung deß Go&#x0364;ttlichen Worts/ Jnma&#x017F;-<lb/>
&#x017F;en jene Braut gethan/ &#x017F;p&#xA75B;echent: <hi rendition="#aq">anima mea<lb/>
liquefacta e&#x017F;t</hi> Sech&#x017F;tens wegen der verla&#x0364;n-<lb/>
gerung deß Reichs der Himmlen/ Jnma&#x017F;&#x017F;en<lb/>
<fw place="bottom" type="catch">Maria</fw><lb/></p>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[546/0568] Der Landtſtoͤrtzer. Vom Weinen. DAs vierte/ welches den Wercken der Satisfaction wol anſtehet/ iſt das wainen: Auß vilen Vrſpruͤngen fleuſt der Bach der Zaͤhren/ erſtlich auß dem frembden mitleyden/ Jnmaſſen Chriſtus am Creutz vnnd zuuoꝛ vber die Statt Jeruſalem weinte. Am andern wegen deß Paſſions Chꝛi- ſti/ Jnnmaſſen jene heilige Weiber denſelben beym gꝛab beweint: Drittens wegen der abwe- ſenheit deß geliebten/ Jnmaſſen Maria jhren geliebten beym Grab beweinte/ Jtem Dauid ſprechent: Fuerũt mihi lachrimæ meæ pa- nes die ac nocte, heu mihi quia incolatus. Viertens wegen erjnnerung der empfangnen gutthaten/ jnmaſſen Auguſtinus geweint als er die dem Menſchlichen Geſchlecht erwiſene gutthaten betrachtete. Zum fuͤnfften wegẽ der entzuͤndung deß Goͤttlichen Worts/ Jnmaſ- ſen jene Braut gethan/ ſpꝛechent: anima mea liquefacta eſt Sechſtens wegen der verlaͤn- gerung deß Reichs der Himmlen/ Jnmaſſen Maria

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/albertinus_landtstoertzer01_1615
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/albertinus_landtstoertzer01_1615/568
Zitationshilfe: Albertinus, Aegidius: Der Landtstörtzer: Gusman von Alfarche oder Picaro genannt. Bd. 1. München, 1615, S. 546. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/albertinus_landtstoertzer01_1615/568>, abgerufen am 07.08.2020.