Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Albertinus, Aegidius: Der Landtstörtzer: Gusman von Alfarche oder Picaro genannt. Bd. 1. München, 1615.

Bild:
<< vorherige Seite

Der Landtstörtzer.
dig/ oder wider dich begangen/ zuuerzeihen/
Dann Gott ist allein der jenig/ der die Sünd
verzeyhet/ seytemal er fürnemblich dardurch
erzürnt wird/ so ist doch auch ein notrurfft/ dz
du jhm deines theils von Hertzen verzeyhest
vnd jhne ferrner dessen nichts entgelten lassest/
noch auch einige weder zeitliche noch ewige
raach begerest/ sonder vilmehr sein bekehrung/
nutz/ heyl vnnd wolfahrt suchest vnnd befür-
derst/ jhne gütlich vnd ernstlich straff est vnnd
gedultiglich vnd sanfftmütiglich vbertragest/
vermüg deß beuelchs deß Herrn der da spricht:
Diligite inimicos vestros, benefacite his
qui oderunt vos, & orate pro prosequen-
tibus & calumniantibus vos.
Wann nun
wir solches thun/ so erlangen wir dardurch nit
allein die verzeihung vnser eygnen/ sond' auch
vnser feinde vnd schuldner sünden. Thun wirs
aber nit/ vnd verzeyhen vnserm Nechsten nit/
so widerrufet vnd widerholet Gott die allbereit
zuuor vns vergebne schulden/ biß wir sie auffn
letzten Heller zahlen/ dann er selbst sagt: Mit
der maß/ mit dern jr andern gemessen/ sol euch
hinwider gemessen werden.

Von
O o 2

Der Landtſtoͤrtzer.
dig/ oder wider dich begangen/ zuuerzeihen/
Dann Gott iſt allein der jenig/ der die Suͤnd
verzeyhet/ ſeytemal er fuͤrnemblich dardurch
erzuͤrnt wird/ ſo iſt doch auch ein notrurfft/ dz
du jhm deines theils von Hertzen verzeyheſt
vnd jhne ferꝛner deſſen nichts entgelten laſſeſt/
noch auch einige weder zeitliche noch ewige
raach begereſt/ ſonder vilmehꝛ ſein bekehꝛung/
nutz/ heyl vnnd wolfahrt ſucheſt vnnd befuͤr-
derſt/ jhne guͤtlich vnd ernſtlich ſtraff eſt vnnd
gedultiglich vnd ſanfftmuͤtiglich vbertrageſt/
vermuͤg deß beuelchs deß Herꝛn der da ſpricht:
Diligite inimicos veſtros, benefacite his
qui oderũt vos, & orate pro proſequen-
tibus & calumniantibus vos.
Wann nun
wir ſolches thun/ ſo erlangen wir daꝛdurch nit
allein die verzeihung vnſer eygnen/ ſond’ auch
vnſer feinde vñ ſchuldner ſuͤnden. Thun wirs
aber nit/ vnd verzeyhen vnſerm Nechſten nit/
ſo widerꝛufet vñ widerholet Gott die allbereit
zuuor vns vergebne ſchulden/ biß wir ſie auffn
letzten Heller zahlen/ dann er ſelbſt ſagt: Mit
der maß/ mit dern jr andern gemeſſen/ ſol euch
hinwider gemeſſen werden.

Von
O o 2
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <p><pb facs="#f0601" n="579"/><fw place="top" type="header">Der Landt&#x017F;to&#x0364;rtzer.</fw><lb/>
dig/ oder wider dich begangen/ zuuerzeihen/<lb/>
Dann Gott i&#x017F;t allein der jenig/ der die Su&#x0364;nd<lb/>
verzeyhet/ &#x017F;eytemal er fu&#x0364;rnemblich dardurch<lb/>
erzu&#x0364;rnt wird/ &#x017F;o i&#x017F;t doch auch ein notrurfft/ dz<lb/>
du jhm deines theils von Hertzen verzeyhe&#x017F;t<lb/>
vnd jhne fer&#xA75B;ner de&#x017F;&#x017F;en nichts entgelten la&#x017F;&#x017F;e&#x017F;t/<lb/>
noch auch einige weder zeitliche noch ewige<lb/>
raach begere&#x017F;t/ &#x017F;onder vilmeh&#xA75B; &#x017F;ein bekeh&#xA75B;ung/<lb/>
nutz/ heyl vnnd wolfahrt &#x017F;uche&#x017F;t vnnd befu&#x0364;r-<lb/>
der&#x017F;t/ jhne gu&#x0364;tlich vnd ern&#x017F;tlich &#x017F;traff e&#x017F;t vnnd<lb/>
gedultiglich vnd &#x017F;anfftmu&#x0364;tiglich vbertrage&#x017F;t/<lb/>
vermu&#x0364;g deß beuelchs deß Her&#xA75B;n der da &#x017F;pricht:<lb/><hi rendition="#aq">Diligite inimicos ve&#x017F;tros, benefacite his<lb/>
qui oderu&#x0303;t vos, &amp; orate pro pro&#x017F;equen-<lb/>
tibus &amp; calumniantibus vos.</hi> Wann nun<lb/>
wir &#x017F;olches thun/ &#x017F;o erlangen wir da&#xA75B;durch nit<lb/>
allein die verzeihung vn&#x017F;er eygnen/ &#x017F;ond&#x2019; auch<lb/>
vn&#x017F;er feinde vn&#x0303; &#x017F;chuldner &#x017F;u&#x0364;nden. Thun wirs<lb/>
aber nit/ vnd verzeyhen vn&#x017F;erm Nech&#x017F;ten nit/<lb/>
&#x017F;o wider&#xA75B;ufet vn&#x0303; widerholet Gott die allbereit<lb/>
zuuor vns vergebne &#x017F;chulden/ biß wir &#x017F;ie auffn<lb/>
letzten Heller zahlen/ dann er &#x017F;elb&#x017F;t &#x017F;agt: Mit<lb/>
der maß/ mit dern jr andern geme&#x017F;&#x017F;en/ &#x017F;ol euch<lb/>
hinwider geme&#x017F;&#x017F;en werden.</p>
        </div><lb/>
        <fw place="bottom" type="sig">O o 2</fw>
        <fw place="bottom" type="catch">Von</fw><lb/>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[579/0601] Der Landtſtoͤrtzer. dig/ oder wider dich begangen/ zuuerzeihen/ Dann Gott iſt allein der jenig/ der die Suͤnd verzeyhet/ ſeytemal er fuͤrnemblich dardurch erzuͤrnt wird/ ſo iſt doch auch ein notrurfft/ dz du jhm deines theils von Hertzen verzeyheſt vnd jhne ferꝛner deſſen nichts entgelten laſſeſt/ noch auch einige weder zeitliche noch ewige raach begereſt/ ſonder vilmehꝛ ſein bekehꝛung/ nutz/ heyl vnnd wolfahrt ſucheſt vnnd befuͤr- derſt/ jhne guͤtlich vnd ernſtlich ſtraff eſt vnnd gedultiglich vnd ſanfftmuͤtiglich vbertrageſt/ vermuͤg deß beuelchs deß Herꝛn der da ſpricht: Diligite inimicos veſtros, benefacite his qui oderũt vos, & orate pro proſequen- tibus & calumniantibus vos. Wann nun wir ſolches thun/ ſo erlangen wir daꝛdurch nit allein die verzeihung vnſer eygnen/ ſond’ auch vnſer feinde vñ ſchuldner ſuͤnden. Thun wirs aber nit/ vnd verzeyhen vnſerm Nechſten nit/ ſo widerꝛufet vñ widerholet Gott die allbereit zuuor vns vergebne ſchulden/ biß wir ſie auffn letzten Heller zahlen/ dann er ſelbſt ſagt: Mit der maß/ mit dern jr andern gemeſſen/ ſol euch hinwider gemeſſen werden. Von O o 2

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/albertinus_landtstoertzer01_1615
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/albertinus_landtstoertzer01_1615/601
Zitationshilfe: Albertinus, Aegidius: Der Landtstörtzer: Gusman von Alfarche oder Picaro genannt. Bd. 1. München, 1615, S. 579. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/albertinus_landtstoertzer01_1615/601>, abgerufen am 30.09.2020.