Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Anonym: Führer zum Himmel. Gebet- und Belehrungsbuch für christliche Eheleute, hrsg. von einem Priester des Redemptoristenordens. Dülmen, 1921.

Bild:
<< vorherige Seite

Doch der Heiland wollte noch mehr für uns
tun. Er wollte uns nach Vollendung seines
Erlösungswerkes nicht allein in diesem Tränen-
tale zurücklassen. Darum setzte er am Vorabende
seines Leidens das heilige Sakrament des Al-
tars ein, in dem er beständig bei uns wohnt.
Und nicht nur das. Er will sich in diesem Sa-
kramente sogar aufs innigste mit uns vereini-
gen. In der heiligen Kommunion kommt er
mit Gottheit und Menschheit, mit Leib und
Seele, mit Fleisch und Blut in unser Herz, um
uns ganz in sich umzuwandeln.

Kannst du diese Liebe deines Heilandes
erwägen, ohne von glühender Gegenliebe ent-
flammt zu werden! Du müßtest sonst ein Herz
von Stein haben. "Wenn jemand nicht
lieb hat unsern Herrn Jesum Chri-
stum
"
, sagt der Apostel, "der sei ausge-
schlossen
."
(1. Kor. 16, 22.)

Habe darum eine große Liebe zu Jesus
Christus. Besuche ihn oft im allerheiligsten
Sakramente. Danke ihm für alles und sage
ihm, daß du ihn liebst von ganzem Herzen. Sei
überzeugt, die Zeit, die du vor dem allerhei-
ligsten Sakramente zubringst, gereicht dir zum
größten Segen fürs Leben und zum innigsten
Trost fürs Sterben.

Litanei vom heiligen Namen Jesu.
Kyrie eleison! Herr, erbarme dich unser!
Christe eleison! Christus, erbarme dich un-
ser!
Kyrie eleison! Herr, erbarme dich unser!
Jesu, audi nos! Jesus, höre uns!
Jesu, exaudi nos! Jesus, erhöre uns!
Pater de coelis, Deus, -
Miserere nobis!
Gott Vater vom Himmel,
- Erbarme dich unser!

Doch der Heiland wollte noch mehr für uns
tun. Er wollte uns nach Vollendung seines
Erlösungswerkes nicht allein in diesem Tränen-
tale zurücklassen. Darum setzte er am Vorabende
seines Leidens das heilige Sakrament des Al-
tars ein, in dem er beständig bei uns wohnt.
Und nicht nur das. Er will sich in diesem Sa-
kramente sogar aufs innigste mit uns vereini-
gen. In der heiligen Kommunion kommt er
mit Gottheit und Menschheit, mit Leib und
Seele, mit Fleisch und Blut in unser Herz, um
uns ganz in sich umzuwandeln.

Kannst du diese Liebe deines Heilandes
erwägen, ohne von glühender Gegenliebe ent-
flammt zu werden! Du müßtest sonst ein Herz
von Stein haben. Wenn jemand nicht
lieb hat unsern Herrn Jesum Chri-
stum
, sagt der Apostel, der sei ausge-
schlossen
.“
(1. Kor. 16, 22.)

Habe darum eine große Liebe zu Jesus
Christus. Besuche ihn oft im allerheiligsten
Sakramente. Danke ihm für alles und sage
ihm, daß du ihn liebst von ganzem Herzen. Sei
überzeugt, die Zeit, die du vor dem allerhei-
ligsten Sakramente zubringst, gereicht dir zum
größten Segen fürs Leben und zum innigsten
Trost fürs Sterben.

Litanei vom heiligen Namen Jesu.
Kyrie eleison! Herr, erbarme dich unser!
Christe eleison! Christus, erbarme dich un-
   ser!
Kyrie eleison! Herr, erbarme dich unser!
Jesu, audi nos! Jesus, höre uns!
Jesu, exaudi nos! Jesus, erhöre uns!
Pater de coelis, Deus, –
   Miserere nobis!
Gott Vater vom Himmel,
   – Erbarme dich unser!
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div>
          <div>
            <pb facs="#f0130" xml:id="F9_001_1921_pb0129_0001" n="129"/>
            <p>Doch der Heiland wollte noch mehr für uns<lb/>
tun. Er wollte uns nach Vollendung seines<lb/>
Erlösungswerkes nicht allein in diesem Tränen-<lb/>
tale zurücklassen. Darum setzte er am Vorabende<lb/>
seines Leidens das heilige Sakrament des Al-<lb/>
tars ein, in dem er beständig bei uns wohnt.<lb/>
Und nicht nur das. Er will sich in diesem Sa-<lb/>
kramente sogar aufs innigste mit uns vereini-<lb/>
gen. In der heiligen Kommunion kommt er<lb/>
mit Gottheit und Menschheit, mit Leib und<lb/>
Seele, mit Fleisch und Blut in unser Herz, um<lb/>
uns ganz in sich umzuwandeln.</p>
            <p>Kannst du diese Liebe deines Heilandes<lb/>
erwägen, ohne von glühender Gegenliebe ent-<lb/>
flammt zu werden! Du müßtest sonst ein Herz<lb/>
von Stein haben. <q>&#x201E;<hi rendition="#g">Wenn jemand nicht<lb/>
lieb hat unsern Herrn Jesum Chri-<lb/>
stum</hi>&#x201C;</q>, sagt der Apostel, <q>&#x201E;<hi rendition="#g">der sei ausge-<lb/>
schlossen</hi>.&#x201C;</q> (1. Kor. 16, 22.)</p>
            <p>Habe darum eine große Liebe zu Jesus<lb/>
Christus. Besuche ihn oft im allerheiligsten<lb/>
Sakramente. Danke ihm für alles und sage<lb/>
ihm, daß du ihn liebst von ganzem Herzen. Sei<lb/>
überzeugt, die Zeit, die du vor dem allerhei-<lb/>
ligsten Sakramente zubringst, gereicht dir zum<lb/>
größten Segen fürs Leben und zum innigsten<lb/>
Trost fürs Sterben.</p>
          </div>
          <div>
            <head rendition="#c">Litanei vom heiligen Namen Jesu.</head><lb/>
            <table>
              <row>
                <cell> <hi rendition="#aq">Kyrie eleison!</hi> </cell>
                <cell>Herr, erbarme dich unser!</cell>
              </row>
              <row>
                <cell> <hi rendition="#aq">Christe eleison!</hi> </cell>
                <cell>Christus, erbarme dich un-<lb/>
   ser!</cell>
              </row>
              <row>
                <cell> <hi rendition="#aq">Kyrie eleison!</hi> </cell>
                <cell>Herr, erbarme dich unser!</cell>
              </row>
              <row>
                <cell> <hi rendition="#aq">Jesu, audi nos!</hi> </cell>
                <cell>Jesus, höre uns!</cell>
              </row>
              <row>
                <cell> <hi rendition="#aq">Jesu, exaudi nos!</hi> </cell>
                <cell>Jesus, erhöre uns!</cell>
              </row>
              <row>
                <cell> <hi rendition="#aq">Pater de coelis, Deus, &#x2013;<lb/>
   Miserere nobis!</hi> </cell>
                <cell>Gott Vater vom Himmel,<lb/>
   &#x2013; Erbarme dich unser!</cell>
              </row>
              <row>
                <cell>
</cell>
              </row>
            </table>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[129/0130] Doch der Heiland wollte noch mehr für uns tun. Er wollte uns nach Vollendung seines Erlösungswerkes nicht allein in diesem Tränen- tale zurücklassen. Darum setzte er am Vorabende seines Leidens das heilige Sakrament des Al- tars ein, in dem er beständig bei uns wohnt. Und nicht nur das. Er will sich in diesem Sa- kramente sogar aufs innigste mit uns vereini- gen. In der heiligen Kommunion kommt er mit Gottheit und Menschheit, mit Leib und Seele, mit Fleisch und Blut in unser Herz, um uns ganz in sich umzuwandeln. Kannst du diese Liebe deines Heilandes erwägen, ohne von glühender Gegenliebe ent- flammt zu werden! Du müßtest sonst ein Herz von Stein haben. „Wenn jemand nicht lieb hat unsern Herrn Jesum Chri- stum“, sagt der Apostel, „der sei ausge- schlossen.“ (1. Kor. 16, 22.) Habe darum eine große Liebe zu Jesus Christus. Besuche ihn oft im allerheiligsten Sakramente. Danke ihm für alles und sage ihm, daß du ihn liebst von ganzem Herzen. Sei überzeugt, die Zeit, die du vor dem allerhei- ligsten Sakramente zubringst, gereicht dir zum größten Segen fürs Leben und zum innigsten Trost fürs Sterben. Litanei vom heiligen Namen Jesu. Kyrie eleison! Herr, erbarme dich unser! Christe eleison! Christus, erbarme dich un-    ser! Kyrie eleison! Herr, erbarme dich unser! Jesu, audi nos! Jesus, höre uns! Jesu, exaudi nos! Jesus, erhöre uns! Pater de coelis, Deus, –    Miserere nobis! Gott Vater vom Himmel,    – Erbarme dich unser!

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …

Weitere Informationen:

Dieses Werk stammt vom Projekt Digitization Lifecycle am Max-Planck-Institut für Bildungsforschung.

Anmerkungen zur Transkription:

Bei der Zeichenerkennung wurde nach Vorgabe des DLC modernisiert.

In Absprache mit dem MPI wurden die folgenden Aspekte der Vorlage nicht erfasst:

  • Bogensignaturen und Kustoden
  • Kolumnentitel
  • Auf Titelblättern wurde auf die Auszeichnung der Schriftgrößenunterscheide zugunsten der Identifizierung von titleParts verzichtet.
  • Bei Textpassagen, die als Abschnittsüberschrift ausgeweisen werden können, wird auf die zusätzliche Auszeichnung des Layouts verzichtet.
  • Keine Auszeichnung der Initialbuchstaben am Kapitelanfang.

Es wurden alle Anführungszeichen übernommen und die Zitate zusätzlich mit q ausgezeichnet.

Weiche und harte Zeilentrennungen werden identisch als 002D übernommen. Der Zeilenumbruch selbst über lb ausgezeichnet.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/anonym_fuehrer_1921
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/anonym_fuehrer_1921/130
Zitationshilfe: Anonym: Führer zum Himmel. Gebet- und Belehrungsbuch für christliche Eheleute, hrsg. von einem Priester des Redemptoristenordens. Dülmen, 1921, S. 129. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/anonym_fuehrer_1921/130>, abgerufen am 29.01.2020.