Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Anonym: Führer zum Himmel. Gebet- und Belehrungsbuch für christliche Eheleute, hrsg. von einem Priester des Redemptoristenordens. Dülmen, 1921.

Bild:
<< vorherige Seite

trauen auf Gottes Vorsehung, deine Liebe
zu Jesus, deine Hinopferung im priester-
lichen Amte waren so groß daß ich sie nie
genug loben kann. O sende doch aus dei-
nem liebentflammten Herzen nur ein
Fünkchen der göttlichen Liebe in mein
kaltes Herz, damit es erfüllt werde von
wahrem Eifer und deinem Beispiele nach-
folge. Weil dir Gott einen so vollkomme-
nen Glauben verliehen hat, so erflehe mir
die Gnade eines tatkräftigen Glaubens.
Weil du mit den armen Sündern ein so
inniges Erbarmen getragen, so erwirke
mir durch deine Fürbitte die Gnade der
wahren Reue und der Beharrlichkeit in
meinen guten Vorsätzen. Du hast die
allerseligste Jungfrau Maria mit zärt-
licher Liebe verehrt, du hast durch das
Rosenkranzgebet von ihr alle Gnaden er-
halten, o bitte doch Maria für mich, daß
auch ich sie gerne anrufe, daß auch ich den
Rosenkranz oft mit Andacht bete. Bewirke,
daß ich Jesus von ganzem Herzen liebe
und in der Gnade Gottes von dieser Welt
scheide. Amen.

Gebet zum heiligen Gerhard.

(Der heilige Gerhard Majella, der große Wunder-
täter, war Laienbruder des Redemptoristen-Ordens.
Er starb zu Caposele in Italien am 16. Oktober 1755
und wurde heiliggesprochen am 11. Dezember 1904.)

Sei gegrüßt, o heiliger Gerhard, du
ruhmvoller Held der Tugend, du Zierde

trauen auf Gottes Vorsehung, deine Liebe
zu Jesus, deine Hinopferung im priester-
lichen Amte waren so groß daß ich sie nie
genug loben kann. O sende doch aus dei-
nem liebentflammten Herzen nur ein
Fünkchen der göttlichen Liebe in mein
kaltes Herz, damit es erfüllt werde von
wahrem Eifer und deinem Beispiele nach-
folge. Weil dir Gott einen so vollkomme-
nen Glauben verliehen hat, so erflehe mir
die Gnade eines tatkräftigen Glaubens.
Weil du mit den armen Sündern ein so
inniges Erbarmen getragen, so erwirke
mir durch deine Fürbitte die Gnade der
wahren Reue und der Beharrlichkeit in
meinen guten Vorsätzen. Du hast die
allerseligste Jungfrau Maria mit zärt-
licher Liebe verehrt, du hast durch das
Rosenkranzgebet von ihr alle Gnaden er-
halten, o bitte doch Maria für mich, daß
auch ich sie gerne anrufe, daß auch ich den
Rosenkranz oft mit Andacht bete. Bewirke,
daß ich Jesus von ganzem Herzen liebe
und in der Gnade Gottes von dieser Welt
scheide. Amen.

Gebet zum heiligen Gerhard.

(Der heilige Gerhard Majella, der große Wunder-
täter, war Laienbruder des Redemptoristen-Ordens.
Er starb zu Caposele in Italien am 16. Oktober 1755
und wurde heiliggesprochen am 11. Dezember 1904.)

Sei gegrüßt, o heiliger Gerhard, du
ruhmvoller Held der Tugend, du Zierde

<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div>
          <div>
            <p><pb facs="#f0185" xml:id="F9_001_1921_pb0184_0001" n="184"/>
trauen auf Gottes Vorsehung, deine Liebe<lb/>
zu Jesus, deine Hinopferung im priester-<lb/>
lichen Amte waren so groß daß ich sie nie<lb/>
genug loben kann. O sende doch aus dei-<lb/>
nem liebentflammten Herzen nur ein<lb/>
Fünkchen der göttlichen Liebe in mein<lb/>
kaltes Herz, damit es erfüllt werde von<lb/>
wahrem Eifer und deinem Beispiele nach-<lb/>
folge. Weil dir Gott einen so vollkomme-<lb/>
nen Glauben verliehen hat, so erflehe mir<lb/>
die Gnade eines tatkräftigen Glaubens.<lb/>
Weil du mit den armen Sündern ein so<lb/>
inniges Erbarmen getragen, so erwirke<lb/>
mir durch deine Fürbitte die Gnade der<lb/>
wahren Reue und der Beharrlichkeit in<lb/>
meinen guten Vorsätzen. Du hast die<lb/>
allerseligste Jungfrau Maria mit zärt-<lb/>
licher Liebe verehrt, du hast durch das<lb/>
Rosenkranzgebet von ihr alle Gnaden er-<lb/>
halten, o bitte doch Maria für mich, daß<lb/>
auch ich sie gerne anrufe, daß auch ich den<lb/>
Rosenkranz oft mit Andacht bete. Bewirke,<lb/>
daß ich Jesus von ganzem Herzen liebe<lb/>
und in der Gnade Gottes von dieser Welt<lb/>
scheide. Amen.</p>
          </div>
          <div>
            <head rendition="#c">Gebet zum heiligen Gerhard.</head><lb/>
            <p rendition="#s">(Der heilige Gerhard Majella, der große Wunder-<lb/>
täter, war Laienbruder des Redemptoristen-Ordens.<lb/>
Er starb zu Caposele in Italien am 16. Oktober 1755<lb/>
und wurde heiliggesprochen am 11. Dezember 1904.)</p>
            <p>Sei gegrüßt, o heiliger Gerhard, du<lb/>
ruhmvoller Held der Tugend, du Zierde<lb/></p>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[184/0185] trauen auf Gottes Vorsehung, deine Liebe zu Jesus, deine Hinopferung im priester- lichen Amte waren so groß daß ich sie nie genug loben kann. O sende doch aus dei- nem liebentflammten Herzen nur ein Fünkchen der göttlichen Liebe in mein kaltes Herz, damit es erfüllt werde von wahrem Eifer und deinem Beispiele nach- folge. Weil dir Gott einen so vollkomme- nen Glauben verliehen hat, so erflehe mir die Gnade eines tatkräftigen Glaubens. Weil du mit den armen Sündern ein so inniges Erbarmen getragen, so erwirke mir durch deine Fürbitte die Gnade der wahren Reue und der Beharrlichkeit in meinen guten Vorsätzen. Du hast die allerseligste Jungfrau Maria mit zärt- licher Liebe verehrt, du hast durch das Rosenkranzgebet von ihr alle Gnaden er- halten, o bitte doch Maria für mich, daß auch ich sie gerne anrufe, daß auch ich den Rosenkranz oft mit Andacht bete. Bewirke, daß ich Jesus von ganzem Herzen liebe und in der Gnade Gottes von dieser Welt scheide. Amen. Gebet zum heiligen Gerhard. (Der heilige Gerhard Majella, der große Wunder- täter, war Laienbruder des Redemptoristen-Ordens. Er starb zu Caposele in Italien am 16. Oktober 1755 und wurde heiliggesprochen am 11. Dezember 1904.) Sei gegrüßt, o heiliger Gerhard, du ruhmvoller Held der Tugend, du Zierde

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …

Weitere Informationen:

Dieses Werk stammt vom Projekt Digitization Lifecycle am Max-Planck-Institut für Bildungsforschung.

Anmerkungen zur Transkription:

Bei der Zeichenerkennung wurde nach Vorgabe des DLC modernisiert.

In Absprache mit dem MPI wurden die folgenden Aspekte der Vorlage nicht erfasst:

  • Bogensignaturen und Kustoden
  • Kolumnentitel
  • Auf Titelblättern wurde auf die Auszeichnung der Schriftgrößenunterscheide zugunsten der Identifizierung von titleParts verzichtet.
  • Bei Textpassagen, die als Abschnittsüberschrift ausgeweisen werden können, wird auf die zusätzliche Auszeichnung des Layouts verzichtet.
  • Keine Auszeichnung der Initialbuchstaben am Kapitelanfang.

Es wurden alle Anführungszeichen übernommen und die Zitate zusätzlich mit q ausgezeichnet.

Weiche und harte Zeilentrennungen werden identisch als 002D übernommen. Der Zeilenumbruch selbst über lb ausgezeichnet.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/anonym_fuehrer_1921
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/anonym_fuehrer_1921/185
Zitationshilfe: Anonym: Führer zum Himmel. Gebet- und Belehrungsbuch für christliche Eheleute, hrsg. von einem Priester des Redemptoristenordens. Dülmen, 1921, S. 184. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/anonym_fuehrer_1921/185>, abgerufen am 22.01.2020.