Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Anonym: Führer zum Himmel. Gebet- und Belehrungsbuch für christliche Eheleute, hrsg. von einem Priester des Redemptoristenordens. Dülmen, 1921.

Bild:
<< vorherige Seite

wiesen. Der Rat ergänzt sich von Zeit
zu Zeit durch Neuwahl.

Je nach Umständen kann der einzelne
Verein noch besondere Statuten aufstellen,
besonders hinsichtlich der charitativen Be-
tätigung (Unterstützung kranker oder dürf-
tiger Kinder, Mütter oder Wöchnerinnen).
Alles unterliegt der Bestätigung des
Diözesanbischofs.

Monatliche Vereinsandacht.

1. Zu Beginn wird ein Lied zum Hei-
ligen Geist
oder zur Mutter Gottes gesungen.

2. Dann beten alle gemeinsam und laut:

O Gott, himmlischer Vater, der du nach
deinem heiligen Willen bei der Erschaf-
fung der ersten Menschen die Familie ge-
gründet und gesegnet hast, schaue gnädig
auf uns herab, die wir hier versammelt
sind, um deinen göttlichen Segen für un-
sere Familienglieder und unser Hauswesen
zu erflehen.

@. Daß du unsere Familien segnen und
vor allem Uebel bewahren wollest.

@. Wir bitten dich, erhöre uns!

O Sohn Gottes, Jesus Christus, du
wahrer Kinderfreund, siehe in Gnaden
herab auf uns alle, die wir hier vor dei-
nem heiligen Angesichte erschienen sind,
um deine Gnade zu erflehen für die Kin-
der, die du uns geschenkt hast.

wiesen. Der Rat ergänzt sich von Zeit
zu Zeit durch Neuwahl.

Je nach Umständen kann der einzelne
Verein noch besondere Statuten aufstellen,
besonders hinsichtlich der charitativen Be-
tätigung (Unterstützung kranker oder dürf-
tiger Kinder, Mütter oder Wöchnerinnen).
Alles unterliegt der Bestätigung des
Diözesanbischofs.

Monatliche Vereinsandacht.

1. Zu Beginn wird ein Lied zum Hei-
ligen Geist
oder zur Mutter Gottes gesungen.

2. Dann beten alle gemeinsam und laut:

O Gott, himmlischer Vater, der du nach
deinem heiligen Willen bei der Erschaf-
fung der ersten Menschen die Familie ge-
gründet und gesegnet hast, schaue gnädig
auf uns herab, die wir hier versammelt
sind, um deinen göttlichen Segen für un-
sere Familienglieder und unser Hauswesen
zu erflehen.

. Daß du unsere Familien segnen und
vor allem Uebel bewahren wollest.

. Wir bitten dich, erhöre uns!

O Sohn Gottes, Jesus Christus, du
wahrer Kinderfreund, siehe in Gnaden
herab auf uns alle, die wir hier vor dei-
nem heiligen Angesichte erschienen sind,
um deine Gnade zu erflehen für die Kin-
der, die du uns geschenkt hast.

<TEI>
  <text>
    <body>
      <div>
        <div>
          <div>
            <p><pb facs="#f0325" xml:id="F9_001_1921_pb0324_0001" n="324"/>
wiesen. Der Rat ergänzt sich von Zeit<lb/>
zu Zeit durch Neuwahl.</p>
            <p>Je nach Umständen kann der einzelne<lb/>
Verein noch besondere Statuten aufstellen,<lb/>
besonders hinsichtlich der charitativen Be-<lb/>
tätigung (Unterstützung kranker oder dürf-<lb/>
tiger Kinder, Mütter oder Wöchnerinnen).<lb/>
Alles unterliegt der Bestätigung des<lb/>
Diözesanbischofs.</p>
          </div>
          <div>
            <head rendition="#c">Monatliche Vereinsandacht.</head><lb/>
            <p rendition="#s">1. Zu Beginn wird ein <hi rendition="#g">Lied zum Hei-<lb/>
ligen Geist</hi> oder zur Mutter Gottes gesungen.</p>
            <p rendition="#s">2. Dann beten alle gemeinsam und laut:</p>
            <p>O Gott, himmlischer Vater, der du nach<lb/>
deinem heiligen Willen bei der Erschaf-<lb/>
fung der ersten Menschen die Familie ge-<lb/>
gründet und gesegnet hast, schaue gnädig<lb/>
auf uns herab, die wir hier versammelt<lb/>
sind, um deinen göttlichen Segen für un-<lb/>
sere Familienglieder und unser Hauswesen<lb/>
zu erflehen.</p>
            <p>&#xFFFC;. Daß du unsere Familien segnen und<lb/>
vor allem Uebel bewahren wollest.</p>
            <p>&#xFFFC;. Wir bitten dich, erhöre uns!</p>
            <p>O Sohn Gottes, Jesus Christus, du<lb/>
wahrer Kinderfreund, siehe in Gnaden<lb/>
herab auf uns alle, die wir hier vor dei-<lb/>
nem heiligen Angesichte erschienen sind,<lb/>
um deine Gnade zu erflehen für die Kin-<lb/>
der, die du uns geschenkt hast.</p>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[324/0325] wiesen. Der Rat ergänzt sich von Zeit zu Zeit durch Neuwahl. Je nach Umständen kann der einzelne Verein noch besondere Statuten aufstellen, besonders hinsichtlich der charitativen Be- tätigung (Unterstützung kranker oder dürf- tiger Kinder, Mütter oder Wöchnerinnen). Alles unterliegt der Bestätigung des Diözesanbischofs. Monatliche Vereinsandacht. 1. Zu Beginn wird ein Lied zum Hei- ligen Geist oder zur Mutter Gottes gesungen. 2. Dann beten alle gemeinsam und laut: O Gott, himmlischer Vater, der du nach deinem heiligen Willen bei der Erschaf- fung der ersten Menschen die Familie ge- gründet und gesegnet hast, schaue gnädig auf uns herab, die wir hier versammelt sind, um deinen göttlichen Segen für un- sere Familienglieder und unser Hauswesen zu erflehen. . Daß du unsere Familien segnen und vor allem Uebel bewahren wollest. . Wir bitten dich, erhöre uns! O Sohn Gottes, Jesus Christus, du wahrer Kinderfreund, siehe in Gnaden herab auf uns alle, die wir hier vor dei- nem heiligen Angesichte erschienen sind, um deine Gnade zu erflehen für die Kin- der, die du uns geschenkt hast.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …

Weitere Informationen:

Dieses Werk stammt vom Projekt Digitization Lifecycle am Max-Planck-Institut für Bildungsforschung.

Anmerkungen zur Transkription:

Bei der Zeichenerkennung wurde nach Vorgabe des DLC modernisiert.

In Absprache mit dem MPI wurden die folgenden Aspekte der Vorlage nicht erfasst:

  • Bogensignaturen und Kustoden
  • Kolumnentitel
  • Auf Titelblättern wurde auf die Auszeichnung der Schriftgrößenunterscheide zugunsten der Identifizierung von titleParts verzichtet.
  • Bei Textpassagen, die als Abschnittsüberschrift ausgeweisen werden können, wird auf die zusätzliche Auszeichnung des Layouts verzichtet.
  • Keine Auszeichnung der Initialbuchstaben am Kapitelanfang.

Es wurden alle Anführungszeichen übernommen und die Zitate zusätzlich mit q ausgezeichnet.

Weiche und harte Zeilentrennungen werden identisch als 002D übernommen. Der Zeilenumbruch selbst über lb ausgezeichnet.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/anonym_fuehrer_1921
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/anonym_fuehrer_1921/325
Zitationshilfe: Anonym: Führer zum Himmel. Gebet- und Belehrungsbuch für christliche Eheleute, hrsg. von einem Priester des Redemptoristenordens. Dülmen, 1921, S. 324. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/anonym_fuehrer_1921/325>, abgerufen am 06.08.2020.