Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Anonym: Führer zum Himmel. Gebet- und Belehrungsbuch für christliche Eheleute, hrsg. von einem Priester des Redemptoristenordens. Dülmen, 1921.

Bild:
<< vorherige Seite

Eigenliebe. Stärke mich durch deine
Gnade, daß ich deinem Stellvertreter die
Wunden und Krankheiten meiner Seele
aufdecke und vor deinem Angesichte mich
selbst so richte, daß ich einst an dir einen
gnädigen Richter finde.

Heilige Maria, du Zuflucht der Sünder,
hilf mir, daß ich durch diese Beichte mich
wahrhaft mit Gott versöhne und die Gnade
zu einem neuen Leben erlange. O mein
Schutzengel, mein heiliger Schutzpatron
und ihr heiligen Gottes, stehet mir bei,
daß diese Beichte mir nicht zur Sünde und
zum Gerichte, sondern zur Bekehrung und
Errettung meiner Seele dienen möge.
Amen.

Beichtspiegel.

Vorfragen: Wann habe ich das letzte Mal
gebeichtet? War die letzte Beichte gültig?
Habe ich die auferlegte Buße verrichtet?

1. Gebot (Gebet und Glauben).
Habe ich die täglichen Gebete (Morgen-, Abend-,
Tischgebete) längere Zeit hindurch unterlassen?
War ich bei meinen Andachtsübungen frei-
willig zerstreut? Habe ich mich in der Kirche
unehrerbietig betragen? Gottgeweihte Per-
sonen, Orte oder Sachen verunehrt, heilige
Sakramente unwürdig empfangen? Habe ich
an einer Glaubenswahrheit freiwillig gezwei-
felt? Religionswidrige Reden geführt oder
gern angehört? Glaubenswidrige Bücher oder
Zeitungen gelesen oder andern zum Lesen ge-
geben? Habe ich mich mit abergläubischen
Dingen abgegeben? Habe ich mich meiner Re-

Eigenliebe. Stärke mich durch deine
Gnade, daß ich deinem Stellvertreter die
Wunden und Krankheiten meiner Seele
aufdecke und vor deinem Angesichte mich
selbst so richte, daß ich einst an dir einen
gnädigen Richter finde.

Heilige Maria, du Zuflucht der Sünder,
hilf mir, daß ich durch diese Beichte mich
wahrhaft mit Gott versöhne und die Gnade
zu einem neuen Leben erlange. O mein
Schutzengel, mein heiliger Schutzpatron
und ihr heiligen Gottes, stehet mir bei,
daß diese Beichte mir nicht zur Sünde und
zum Gerichte, sondern zur Bekehrung und
Errettung meiner Seele dienen möge.
Amen.

Beichtspiegel.

Vorfragen: Wann habe ich das letzte Mal
gebeichtet? War die letzte Beichte gültig?
Habe ich die auferlegte Buße verrichtet?

1. Gebot (Gebet und Glauben).
Habe ich die täglichen Gebete (Morgen-, Abend-,
Tischgebete) längere Zeit hindurch unterlassen?
War ich bei meinen Andachtsübungen frei-
willig zerstreut? Habe ich mich in der Kirche
unehrerbietig betragen? Gottgeweihte Per-
sonen, Orte oder Sachen verunehrt, heilige
Sakramente unwürdig empfangen? Habe ich
an einer Glaubenswahrheit freiwillig gezwei-
felt? Religionswidrige Reden geführt oder
gern angehört? Glaubenswidrige Bücher oder
Zeitungen gelesen oder andern zum Lesen ge-
geben? Habe ich mich mit abergläubischen
Dingen abgegeben? Habe ich mich meiner Re-

<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div>
          <div>
            <p><pb facs="#f0074" xml:id="F9_001_1921_pb0073_0001" n="73"/>
Eigenliebe. Stärke mich durch deine<lb/>
Gnade, daß ich deinem Stellvertreter die<lb/>
Wunden und Krankheiten meiner Seele<lb/>
aufdecke und vor deinem Angesichte mich<lb/>
selbst so richte, daß ich einst an dir einen<lb/>
gnädigen Richter finde.</p>
            <p>Heilige Maria, du Zuflucht der Sünder,<lb/>
hilf mir, daß ich durch diese Beichte mich<lb/>
wahrhaft mit Gott versöhne und die Gnade<lb/>
zu einem neuen Leben erlange. O mein<lb/>
Schutzengel, mein heiliger Schutzpatron<lb/>
und ihr heiligen Gottes, stehet mir bei,<lb/>
daß diese Beichte mir nicht zur Sünde und<lb/>
zum Gerichte, sondern zur Bekehrung und<lb/>
Errettung meiner Seele dienen möge.<lb/>
Amen.</p>
          </div>
          <div>
            <head rendition="#c">Beichtspiegel.</head><lb/>
            <p rendition="#s"><hi rendition="#b">Vorfragen</hi>: Wann habe ich das letzte Mal<lb/>
gebeichtet? War die letzte Beichte gültig?<lb/>
Habe ich die auferlegte Buße verrichtet?</p>
            <p rendition="#s"><hi rendition="#b">1. Gebot</hi> (<hi rendition="#g">Gebet und Glauben</hi>).<lb/>
Habe ich die täglichen Gebete (Morgen-, Abend-,<lb/>
Tischgebete) längere Zeit hindurch unterlassen?<lb/>
War ich bei meinen Andachtsübungen frei-<lb/>
willig zerstreut? Habe ich mich in der Kirche<lb/>
unehrerbietig betragen? Gottgeweihte Per-<lb/>
sonen, Orte oder Sachen verunehrt, heilige<lb/>
Sakramente unwürdig empfangen? Habe ich<lb/>
an einer Glaubenswahrheit freiwillig gezwei-<lb/>
felt? Religionswidrige Reden geführt oder<lb/>
gern angehört? Glaubenswidrige Bücher oder<lb/>
Zeitungen gelesen oder andern zum Lesen ge-<lb/>
geben? Habe ich mich mit abergläubischen<lb/>
Dingen abgegeben? Habe ich mich meiner Re-<lb/></p>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[73/0074] Eigenliebe. Stärke mich durch deine Gnade, daß ich deinem Stellvertreter die Wunden und Krankheiten meiner Seele aufdecke und vor deinem Angesichte mich selbst so richte, daß ich einst an dir einen gnädigen Richter finde. Heilige Maria, du Zuflucht der Sünder, hilf mir, daß ich durch diese Beichte mich wahrhaft mit Gott versöhne und die Gnade zu einem neuen Leben erlange. O mein Schutzengel, mein heiliger Schutzpatron und ihr heiligen Gottes, stehet mir bei, daß diese Beichte mir nicht zur Sünde und zum Gerichte, sondern zur Bekehrung und Errettung meiner Seele dienen möge. Amen. Beichtspiegel. Vorfragen: Wann habe ich das letzte Mal gebeichtet? War die letzte Beichte gültig? Habe ich die auferlegte Buße verrichtet? 1. Gebot (Gebet und Glauben). Habe ich die täglichen Gebete (Morgen-, Abend-, Tischgebete) längere Zeit hindurch unterlassen? War ich bei meinen Andachtsübungen frei- willig zerstreut? Habe ich mich in der Kirche unehrerbietig betragen? Gottgeweihte Per- sonen, Orte oder Sachen verunehrt, heilige Sakramente unwürdig empfangen? Habe ich an einer Glaubenswahrheit freiwillig gezwei- felt? Religionswidrige Reden geführt oder gern angehört? Glaubenswidrige Bücher oder Zeitungen gelesen oder andern zum Lesen ge- geben? Habe ich mich mit abergläubischen Dingen abgegeben? Habe ich mich meiner Re-

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …

Weitere Informationen:

Dieses Werk stammt vom Projekt Digitization Lifecycle am Max-Planck-Institut für Bildungsforschung.

Anmerkungen zur Transkription:

Bei der Zeichenerkennung wurde nach Vorgabe des DLC modernisiert.

In Absprache mit dem MPI wurden die folgenden Aspekte der Vorlage nicht erfasst:

  • Bogensignaturen und Kustoden
  • Kolumnentitel
  • Auf Titelblättern wurde auf die Auszeichnung der Schriftgrößenunterscheide zugunsten der Identifizierung von titleParts verzichtet.
  • Bei Textpassagen, die als Abschnittsüberschrift ausgeweisen werden können, wird auf die zusätzliche Auszeichnung des Layouts verzichtet.
  • Keine Auszeichnung der Initialbuchstaben am Kapitelanfang.

Es wurden alle Anführungszeichen übernommen und die Zitate zusätzlich mit q ausgezeichnet.

Weiche und harte Zeilentrennungen werden identisch als 002D übernommen. Der Zeilenumbruch selbst über lb ausgezeichnet.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/anonym_fuehrer_1921
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/anonym_fuehrer_1921/74
Zitationshilfe: Anonym: Führer zum Himmel. Gebet- und Belehrungsbuch für christliche Eheleute, hrsg. von einem Priester des Redemptoristenordens. Dülmen, 1921, S. 73. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/anonym_fuehrer_1921/74>, abgerufen am 27.10.2020.