Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Arnds, Wilhelm Erasmus: Eines zehen-jährigen Knabens Christlieb Leberecht von Exter/ aus Zerbst/ Christlich geführter Lebens-Lauff. Halle (Saale), 1708.

Bild:
<< vorherige Seite

Gebeth ad Cap. V.
ten/ so soll ich nicht auf den Weg
mehr treten oder gehen/ sondern als-
bald von demselben Wege abweichen;
und so mit allen andern Sachen.

Wer nun so wachet/ den wird der
Teufel nicht überwältigen.

Gebeth.

LIebreicher/ gnädiger und
barmhertziger Vater/ da
dein Sohn JEsus Christus hat
wollen gecreutziget werden/ und
die Jünger im Garten des Oel-
berges schlieffen/ sprach er zu ih-
nen: wachet und betet! ach! laß
mich auch recht/ der ich dein Jün-
ger seyn will/ wachen/ und ja recht
Acht haben auf mein Gehen/ Ste-
hen/ Sitzen/ Liegen/ Willen und
Anschlag/ damit ich dich nicht
dadurch verunehre/ sondern da-
durch deine Ehre und Ruhm

mehr

Gebeth ad Cap. V.
ten/ ſo ſoll ich nicht auf den Weg
mehr treten oder gehen/ ſondern als-
bald von demſelben Wege abweichen;
und ſo mit allen andern Sachen.

Wer nun ſo wachet/ den wird der
Teufel nicht uͤberwaͤltigen.

Gebeth.

LIebreicher/ gnaͤdiger und
barmhertziger Vater/ da
dein Sohn JEſus Chriſtus hat
wollen gecreutziget werden/ und
die Juͤnger im Garten des Oel-
berges ſchlieffen/ ſprach er zu ih-
nen: wachet und betet! ach! laß
mich auch recht/ der ich dein Juͤn-
ger ſeyn will/ wachen/ und ja recht
Acht habẽ auf mein Gehen/ Ste-
hen/ Sitzen/ Liegen/ Willen und
Anſchlag/ damit ich dich nicht
dadurch verunehre/ ſondern da-
durch deine Ehre und Ruhm

mehr
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <div n="3">
            <div n="4">
              <p><pb facs="#f0120" n="94"/><fw place="top" type="header"><hi rendition="#b">Gebeth</hi><hi rendition="#aq">ad Cap. V.</hi></fw><lb/>
ten/ &#x017F;o &#x017F;oll ich nicht auf den Weg<lb/>
mehr treten oder gehen/ &#x017F;ondern als-<lb/>
bald von dem&#x017F;elben Wege abweichen;<lb/>
und &#x017F;o mit allen andern Sachen.</p><lb/>
              <p>Wer nun &#x017F;o wachet/ den wird der<lb/>
Teufel nicht u&#x0364;berwa&#x0364;ltigen.</p>
            </div><lb/>
            <div n="4">
              <head> <hi rendition="#b">Gebeth.</hi> </head><lb/>
              <p><hi rendition="#in">L</hi>Iebreicher/ gna&#x0364;diger und<lb/>
barmhertziger Vater/ da<lb/>
dein Sohn JE&#x017F;us Chri&#x017F;tus hat<lb/>
wollen gecreutziget werden/ und<lb/>
die Ju&#x0364;nger im Garten des Oel-<lb/>
berges &#x017F;chlieffen/ &#x017F;prach er zu ih-<lb/>
nen: wachet und betet! ach! laß<lb/>
mich auch recht/ der ich dein Ju&#x0364;n-<lb/>
ger &#x017F;eyn will/ wachen/ und ja recht<lb/>
Acht habe&#x0303; auf mein Gehen/ Ste-<lb/>
hen/ Sitzen/ Liegen/ Willen und<lb/>
An&#x017F;chlag/ damit ich dich nicht<lb/>
dadurch verunehre/ &#x017F;ondern da-<lb/>
durch deine Ehre und Ruhm<lb/>
<fw place="bottom" type="catch">mehr</fw><lb/></p>
            </div>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[94/0120] Gebeth ad Cap. V. ten/ ſo ſoll ich nicht auf den Weg mehr treten oder gehen/ ſondern als- bald von demſelben Wege abweichen; und ſo mit allen andern Sachen. Wer nun ſo wachet/ den wird der Teufel nicht uͤberwaͤltigen. Gebeth. LIebreicher/ gnaͤdiger und barmhertziger Vater/ da dein Sohn JEſus Chriſtus hat wollen gecreutziget werden/ und die Juͤnger im Garten des Oel- berges ſchlieffen/ ſprach er zu ih- nen: wachet und betet! ach! laß mich auch recht/ der ich dein Juͤn- ger ſeyn will/ wachen/ und ja recht Acht habẽ auf mein Gehen/ Ste- hen/ Sitzen/ Liegen/ Willen und Anſchlag/ damit ich dich nicht dadurch verunehre/ ſondern da- durch deine Ehre und Ruhm mehr

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/arends_exter_1708
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/arends_exter_1708/120
Zitationshilfe: Arnds, Wilhelm Erasmus: Eines zehen-jährigen Knabens Christlieb Leberecht von Exter/ aus Zerbst/ Christlich geführter Lebens-Lauff. Halle (Saale), 1708, S. 94. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/arends_exter_1708/120>, abgerufen am 20.07.2019.