Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Arent, Wilhelm (Hrsg.): Moderne Dichter-Charaktere. Leipzig, [1885].

Bild:
<< vorherige Seite
Wolfgang Kirchbach.
Psalm der Freude.
Wenn auf der Bergeshöh'
Unter dir Wolken ruh'n,
Schleichende Wolken zieh'n --
Reißen die Stürme hinein,
Fern durch den Wolkenspalt
Glänzt dir ein Sonnenthal
Schimmernd wie goldner Traum --
Wenn dich herrlich umkrönt
Mit dem Flammenkranz
Allliebender Sonne
Wärmender Strahl,
Daß du leuchtest
Ueber den Wolken --
Wenn all' die Lust
Und die Seligkeit
Athmender Menschenkinder im Thal
Mächtig zum Busen dir drängt,
Im Busen dir wiederklingt:
O, wie groß, du gewaltige
Welt des Staubs! --
Ja, Herz, du darfst in Demuth still
Verehren all' das Himmlische,
Du darfst es; streben, heilig Herz,
Des Guten all' und Schönen dieser Welt
Dich würdig zu erweisen:
Darfst sinken betend hin
Vor der gewaltigen Feste des Alls
Und Erd' und Himmel schauen,
Danken mit Wonneblick,
Leuchtend im Wolkenreich
Flüstern: o Glück
Ein Mensch zu sein. --


Wolfgang Kirchbach.
Pſalm der Freude.
Wenn auf der Bergeshöh’
Unter dir Wolken ruh’n,
Schleichende Wolken zieh’n —
Reißen die Stürme hinein,
Fern durch den Wolkenſpalt
Glänzt dir ein Sonnenthal
Schimmernd wie goldner Traum —
Wenn dich herrlich umkrönt
Mit dem Flammenkranz
Allliebender Sonne
Wärmender Strahl,
Daß du leuchteſt
Ueber den Wolken —
Wenn all’ die Luſt
Und die Seligkeit
Athmender Menſchenkinder im Thal
Mächtig zum Buſen dir drängt,
Im Buſen dir wiederklingt:
O, wie groß, du gewaltige
Welt des Staubs! —
Ja, Herz, du darfſt in Demuth ſtill
Verehren all’ das Himmliſche,
Du darfſt es; ſtreben, heilig Herz,
Des Guten all’ und Schönen dieſer Welt
Dich würdig zu erweiſen:
Darfſt ſinken betend hin
Vor der gewaltigen Feſte des Alls
Und Erd’ und Himmel ſchauen,
Danken mit Wonneblick,
Leuchtend im Wolkenreich
Flüſtern: o Glück
Ein Menſch zu ſein. —


<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <pb facs="#f0286" n="268"/>
        <fw place="top" type="header">Wolfgang Kirchbach.</fw><lb/>
        <div n="2">
          <head> <hi rendition="#b">P&#x017F;alm der Freude.</hi> </head><lb/>
          <lg type="poem">
            <lg n="1">
              <l>Wenn auf der Bergeshöh&#x2019;</l><lb/>
              <l>Unter dir Wolken ruh&#x2019;n,</l><lb/>
              <l>Schleichende Wolken zieh&#x2019;n &#x2014;</l><lb/>
              <l>Reißen die Stürme hinein,</l><lb/>
              <l>Fern durch den Wolken&#x017F;palt</l><lb/>
              <l>Glänzt dir ein Sonnenthal</l><lb/>
              <l>Schimmernd wie goldner Traum &#x2014;</l><lb/>
              <l>Wenn dich herrlich umkrönt</l><lb/>
              <l>Mit dem Flammenkranz</l><lb/>
              <l>Allliebender Sonne</l><lb/>
              <l>Wärmender Strahl,</l><lb/>
              <l>Daß du leuchte&#x017F;t</l><lb/>
              <l>Ueber den Wolken &#x2014;</l><lb/>
              <l>Wenn all&#x2019; die Lu&#x017F;t</l><lb/>
              <l>Und die Seligkeit</l><lb/>
              <l>Athmender Men&#x017F;chenkinder im Thal</l><lb/>
              <l>Mächtig zum Bu&#x017F;en dir drängt,</l><lb/>
              <l>Im Bu&#x017F;en dir wiederklingt:</l>
            </lg><lb/>
            <lg n="2">
              <l>O, wie groß, du gewaltige</l><lb/>
              <l>Welt des Staubs! &#x2014;</l><lb/>
              <l>Ja, Herz, du darf&#x017F;t in Demuth &#x017F;till</l><lb/>
              <l>Verehren all&#x2019; das Himmli&#x017F;che,</l><lb/>
              <l>Du darf&#x017F;t es; &#x017F;treben, heilig Herz,</l><lb/>
              <l>Des Guten all&#x2019; und Schönen die&#x017F;er Welt</l><lb/>
              <l>Dich würdig zu erwei&#x017F;en:</l><lb/>
              <l>Darf&#x017F;t &#x017F;inken betend hin</l><lb/>
              <l>Vor der gewaltigen Fe&#x017F;te des Alls</l><lb/>
              <l>Und Erd&#x2019; und Himmel &#x017F;chauen,</l><lb/>
              <l>Danken mit Wonneblick,</l><lb/>
              <l>Leuchtend im Wolkenreich</l><lb/>
              <l>Flü&#x017F;tern: o Glück</l><lb/>
              <l>Ein Men&#x017F;ch zu &#x017F;ein. &#x2014;</l>
            </lg>
          </lg>
        </div><lb/>
        <milestone rendition="#hr" unit="section"/>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[268/0286] Wolfgang Kirchbach. Pſalm der Freude. Wenn auf der Bergeshöh’ Unter dir Wolken ruh’n, Schleichende Wolken zieh’n — Reißen die Stürme hinein, Fern durch den Wolkenſpalt Glänzt dir ein Sonnenthal Schimmernd wie goldner Traum — Wenn dich herrlich umkrönt Mit dem Flammenkranz Allliebender Sonne Wärmender Strahl, Daß du leuchteſt Ueber den Wolken — Wenn all’ die Luſt Und die Seligkeit Athmender Menſchenkinder im Thal Mächtig zum Buſen dir drängt, Im Buſen dir wiederklingt: O, wie groß, du gewaltige Welt des Staubs! — Ja, Herz, du darfſt in Demuth ſtill Verehren all’ das Himmliſche, Du darfſt es; ſtreben, heilig Herz, Des Guten all’ und Schönen dieſer Welt Dich würdig zu erweiſen: Darfſt ſinken betend hin Vor der gewaltigen Feſte des Alls Und Erd’ und Himmel ſchauen, Danken mit Wonneblick, Leuchtend im Wolkenreich Flüſtern: o Glück Ein Menſch zu ſein. —

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/arent_dichtercharaktere_1885
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/arent_dichtercharaktere_1885/286
Zitationshilfe: Arent, Wilhelm (Hrsg.): Moderne Dichter-Charaktere. Leipzig, [1885], S. 268. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/arent_dichtercharaktere_1885/286>, abgerufen am 23.02.2019.