Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Arndt, Johann: Von wahrem Christenthumb. Bd. 1. Magdeburg, 1610.

Bild:
<< vorherige Seite
Ein wahrer Christ muß

Daraus ist offenbar/ daß der newen
Geburt/ so aus Gott ist/ jhre Früchte
vnd das newe Leben nit stehet in blos-
sen Worten/ oder im eusserlichen schein/
sondern in der höchsten Tugend/ die
Gott selbst ist/ nemlich in der Liebe.
Denn worauß jemand geboren ist/ des-
sen Art/ Eigenschafft vnnd Gleichheit
mus er haben/ ist er aus Gott geboren/
so mus er die Liebe haben/ denn Gott
ist die Liebe.


Lebendig
erkentniß
Gottes.

Also ists auch mit dem wahren Er-
kentnis Gottes/ dasselbe stehet auch
nicht in Worten/ oder in einer blossen
Wissenschafft/ sondern in einem leben-
digen/ lieblichen/ holdseligen/ kräfftigen
Trost/ das man die Süssigkeit/ Freu-
digkeit/ Liebligkeit vnnd Holdseligkeit
Gottes im Hertzen schmecke durch den
Glauben. Jetzo ists ein lebendig Er-
kentnis Gottes/ das im Hertzen em-
pfunden wird vnd lebet/ das ist/ das
der 84. Psalm spricht: Mein Leib vnnd
Seele frewet sich in dem lebendigen
Gott/ vnd im 63. Psalm: Deine Güte

ist besser
Ein wahrer Chriſt muß

Daraus iſt offenbar/ daß der newen
Geburt/ ſo aus Gott iſt/ jhre Fruͤchte
vnd das newe Leben nit ſtehet in bloſ-
ſen Worten/ oder im euſſerlichẽ ſchein/
ſondern in der hoͤchſten Tugend/ die
Gott ſelbſt iſt/ nemlich in der Liebe.
Denn worauß jemand geboren iſt/ deſ-
ſen Art/ Eigenſchafft vnnd Gleichheit
mus er haben/ iſt er aus Gott geboren/
ſo mus er die Liebe haben/ denn Gott
iſt die Liebe.


Lebendig
erkentniß
Gottes.

Alſo iſts auch mit dem wahren Er-
kentnis Gottes/ daſſelbe ſtehet auch
nicht in Worten/ oder in einer bloſſen
Wiſſenſchafft/ ſondern in einem leben-
digen/ lieblichen/ holdſeligen/ kraͤfftigẽ
Troſt/ das man die Suͤſſigkeit/ Freu-
digkeit/ Liebligkeit vnnd Holdſeligkeit
Gottes im Hertzen ſchmecke durch den
Glauben. Jetzo iſts ein lebendig Er-
kentnis Gottes/ das im Hertzen em-
pfunden wird vnd lebet/ das iſt/ das
der 84. Pſalm ſpricht: Mein Leib vnnd
Seele frewet ſich in dem lebendigen
Gott/ vnd im 63. Pſalm: Deine Guͤte

iſt beſſer
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <pb facs="#f0136" n="104"/>
          <fw place="top" type="header"> <hi rendition="#b">Ein wahrer Chri&#x017F;t muß</hi> </fw><lb/>
          <p>Daraus i&#x017F;t offenbar/ daß der newen<lb/>
Geburt/ &#x017F;o aus Gott i&#x017F;t/ jhre Fru&#x0364;chte<lb/>
vnd das newe Leben nit &#x017F;tehet in blo&#x017F;-<lb/>
&#x017F;en Worten/ oder im eu&#x017F;&#x017F;erliche&#x0303; &#x017F;chein/<lb/>
&#x017F;ondern in der ho&#x0364;ch&#x017F;ten Tugend/ die<lb/>
Gott &#x017F;elb&#x017F;t i&#x017F;t/ nemlich in der Liebe.<lb/>
Denn worauß jemand geboren i&#x017F;t/ de&#x017F;-<lb/>
&#x017F;en Art/ Eigen&#x017F;chafft vnnd Gleichheit<lb/>
mus er haben/ i&#x017F;t er aus Gott geboren/<lb/>
&#x017F;o mus er die Liebe haben/ denn Gott<lb/>
i&#x017F;t die Liebe.</p><lb/>
          <note place="left">Lebendig<lb/>
erkentniß<lb/>
Gottes.</note>
          <p>Al&#x017F;o i&#x017F;ts auch mit dem wahren Er-<lb/>
kentnis Gottes/ da&#x017F;&#x017F;elbe &#x017F;tehet auch<lb/>
nicht in Worten/ oder in einer blo&#x017F;&#x017F;en<lb/>
Wi&#x017F;&#x017F;en&#x017F;chafft/ &#x017F;ondern in einem leben-<lb/>
digen/ lieblichen/ hold&#x017F;eligen/ kra&#x0364;fftige&#x0303;<lb/>
Tro&#x017F;t/ das man die Su&#x0364;&#x017F;&#x017F;igkeit/ Freu-<lb/>
digkeit/ Liebligkeit vnnd Hold&#x017F;eligkeit<lb/>
Gottes im Hertzen &#x017F;chmecke durch den<lb/>
Glauben. Jetzo i&#x017F;ts ein lebendig Er-<lb/>
kentnis Gottes/ das im Hertzen em-<lb/>
pfunden wird vnd lebet/ das i&#x017F;t/ das<lb/>
der 84. P&#x017F;alm &#x017F;pricht: Mein Leib vnnd<lb/>
Seele frewet &#x017F;ich in dem lebendigen<lb/>
Gott/ vnd im 63. P&#x017F;alm: Deine Gu&#x0364;te<lb/>
<fw place="bottom" type="catch"><hi rendition="#fr">i&#x017F;t be&#x017F;&#x017F;er</hi></fw><lb/></p>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[104/0136] Ein wahrer Chriſt muß Daraus iſt offenbar/ daß der newen Geburt/ ſo aus Gott iſt/ jhre Fruͤchte vnd das newe Leben nit ſtehet in bloſ- ſen Worten/ oder im euſſerlichẽ ſchein/ ſondern in der hoͤchſten Tugend/ die Gott ſelbſt iſt/ nemlich in der Liebe. Denn worauß jemand geboren iſt/ deſ- ſen Art/ Eigenſchafft vnnd Gleichheit mus er haben/ iſt er aus Gott geboren/ ſo mus er die Liebe haben/ denn Gott iſt die Liebe. Alſo iſts auch mit dem wahren Er- kentnis Gottes/ daſſelbe ſtehet auch nicht in Worten/ oder in einer bloſſen Wiſſenſchafft/ ſondern in einem leben- digen/ lieblichen/ holdſeligen/ kraͤfftigẽ Troſt/ das man die Suͤſſigkeit/ Freu- digkeit/ Liebligkeit vnnd Holdſeligkeit Gottes im Hertzen ſchmecke durch den Glauben. Jetzo iſts ein lebendig Er- kentnis Gottes/ das im Hertzen em- pfunden wird vnd lebet/ das iſt/ das der 84. Pſalm ſpricht: Mein Leib vnnd Seele frewet ſich in dem lebendigen Gott/ vnd im 63. Pſalm: Deine Guͤte iſt beſſer

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Die "Urausgabe" des ersten Teils von Johann Arndt… [mehr]

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/arndt_christentum01_1610
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/arndt_christentum01_1610/136
Zitationshilfe: Arndt, Johann: Von wahrem Christenthumb. Bd. 1. Magdeburg, 1610, S. 104. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/arndt_christentum01_1610/136>, abgerufen am 01.10.2020.