Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Arndt, Johann: Von wahrem Christenthumb. Bd. 1. Magdeburg, 1610.

Bild:
<< vorherige Seite
bleibet im Finsternis

Sehet/ das ist es/ Wer Christo im
Leben nicht folget durch wahre Busse/
der kan von der Blindheit seines Her-
tzens/ ja von der ewigen Finsternis nit
erlöset werden/ etc.

Das XXXVIII. Capittel.
Das vnchristliche Leben ist ein Vrsach
falscher verführischer Lehre/ Verstockung
vnd Verblendung/ vnd von der wi-
gen Gnadenwahl.

Johan. 12. Es ist das Liecht noch
eine kleine Zeit bey euch/ wan-
delt im Liecht/ dieweil jhr das
Liecht habt/ daß euch die Fin-
sternis nicht vber fallen.

WEil Christus vnd der Glaube
mit dem vngöttlichen Leben
verleugnet/ vnd fast außgerot-
tet wird/ was soll vns denn seine Lehre?Warumb
Gottes
Wort ge-
geben.

Denn seine Lehre/ Wort vnnd Sa-
crament wird vns darumb gegeben/

daß
bleibet im Finſternis

Sehet/ das iſt es/ Wer Chriſto im
Leben nicht folget durch wahre Buſſe/
der kan von der Blindheit ſeines Her-
tzens/ ja von der ewigen Finſternis nit
erloͤſet werden/ ꝛc.

Das XXXVIII. Capittel.
Das vnchriſtliche Leben iſt ein Vrſach
falſcher verfuͤhriſcher Lehre/ Verſtockung
vnd Verblendung/ vnd von der wi-
gen Gnadenwahl.

Johan. 12. Es iſt das Liecht noch
eine kleine Zeit bey euch/ wan-
delt im Liecht/ dieweil jhr das
Liecht habt/ daß euch die Fin-
ſternis nicht vber fallen.

WEil Chriſtus vnd der Glaube
mit dem vngoͤttlichen Leben
verleugnet/ vnd faſt außgerot-
tet wird/ was ſoll vns denn ſeine Lehre?Warumb
Gottes
Wort ge-
geben.

Denn ſeine Lehre/ Wort vnnd Sa-
crament wird vns darumb gegeben/

daß
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <pb facs="#f0435" n="403"/>
          <fw place="top" type="header"> <hi rendition="#b">bleibet im Fin&#x017F;ternis</hi> </fw><lb/>
          <p>Sehet/ das i&#x017F;t es/ Wer Chri&#x017F;to im<lb/>
Leben nicht folget durch wahre Bu&#x017F;&#x017F;e/<lb/>
der kan von der Blindheit &#x017F;eines Her-<lb/>
tzens/ ja von der ewigen Fin&#x017F;ternis nit<lb/>
erlo&#x0364;&#x017F;et werden/ &#xA75B;c.</p>
        </div><lb/>
        <div n="2">
          <head><hi rendition="#b">Das <hi rendition="#i"><hi rendition="#aq">XXXVIII.</hi></hi> Capittel.</hi><lb/>
Das vnchri&#x017F;tliche Leben i&#x017F;t ein Vr&#x017F;ach<lb/>
fal&#x017F;cher verfu&#x0364;hri&#x017F;cher Lehre/ Ver&#x017F;tockung<lb/>
vnd Verblendung/ vnd von der wi-<lb/>
gen Gnadenwahl.</head><lb/>
          <cit>
            <quote> <hi rendition="#b">Johan. 12. Es i&#x017F;t das Liecht noch<lb/><hi rendition="#et">eine kleine Zeit bey euch/ wan-<lb/>
delt im Liecht/ dieweil jhr das<lb/>
Liecht habt/ daß euch die Fin-<lb/>
&#x017F;ternis nicht vber fallen.</hi></hi> </quote>
            <bibl/>
          </cit><lb/>
          <p><hi rendition="#in">W</hi>Eil Chri&#x017F;tus vnd der Glaube<lb/>
mit dem vngo&#x0364;ttlichen Leben<lb/>
verleugnet/ vnd fa&#x017F;t außgerot-<lb/>
tet wird/ was &#x017F;oll vns denn &#x017F;eine Lehre?<note place="right">Warumb<lb/>
Gottes<lb/>
Wort ge-<lb/>
geben.</note><lb/>
Denn &#x017F;eine Lehre/ Wort vnnd Sa-<lb/>
crament wird vns darumb gegeben/<lb/>
<fw place="bottom" type="catch">daß</fw><lb/></p>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[403/0435] bleibet im Finſternis Sehet/ das iſt es/ Wer Chriſto im Leben nicht folget durch wahre Buſſe/ der kan von der Blindheit ſeines Her- tzens/ ja von der ewigen Finſternis nit erloͤſet werden/ ꝛc. Das XXXVIII. Capittel. Das vnchriſtliche Leben iſt ein Vrſach falſcher verfuͤhriſcher Lehre/ Verſtockung vnd Verblendung/ vnd von der wi- gen Gnadenwahl. Johan. 12. Es iſt das Liecht noch eine kleine Zeit bey euch/ wan- delt im Liecht/ dieweil jhr das Liecht habt/ daß euch die Fin- ſternis nicht vber fallen. WEil Chriſtus vnd der Glaube mit dem vngoͤttlichen Leben verleugnet/ vnd faſt außgerot- tet wird/ was ſoll vns denn ſeine Lehre? Denn ſeine Lehre/ Wort vnnd Sa- crament wird vns darumb gegeben/ daß Warumb Gottes Wort ge- geben.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Die \"Urausgabe\" des ersten Teils von Johann Arn… [mehr]

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/arndt_christentum01_1610
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/arndt_christentum01_1610/435
Zitationshilfe: Arndt, Johann: Von wahrem Christenthumb. Bd. 1. Magdeburg, 1610, S. 403. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/arndt_christentum01_1610/435>, abgerufen am 07.04.2020.