Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Arndt, Johann: Vom wahren Christenthumb. Bd. 3. Magdeburg, 1610.

Bild:
<< vorherige Seite
Das Dritte Buch vom
wahren Christenthumb/ vom In-
wendigen Menschen.
Wie GOtt
den höchsten Schatz: sein
Reich in des Menschen Hertz ge-

leget hat/ als einen verborgenen Schatz
im Acker: Als ein Göttliches Liecht der
Seelen/ vnd wie dasselbe in vns zu
erwecken vnd zu suchen.
Luc. 17.
Sehet/ das Reich Gottes ist inwendig in euch.
Matth. 7.
Die Pforte ist eng der Weg ist schmal der zum
Leben führet vnd wenig sind die jn finden.

Bernhard.
Christum sequendo citius appraehendes
quam legendo.

Mit Churf. Sächsischer Freyheit/ etc.


Gedruckt zu Magdeburg/
Durch Joachim Boel/ Jn verlegung
Johan Francken/ Jm Jahr 1610.
Das Dritte Buch vom
wahren Chriſtenthumb/ vom In-
wendigen Menſchen.
Wie GOtt
den hoͤchſten Schatz: ſein
Reich in des Menſchen Hertz ge-

leget hat/ als einen verborgenen Schatz
im Acker: Als ein Goͤttliches Liecht der
Seelen/ vnd wie daſſelbe in vns zu
erwecken vnd zu ſuchen.
Luc. 17.
Sehet/ das Reich Gottes iſt inwendig in euch.
Matth. 7.
Die Pforte iſt eng der Weg iſt ſchmal der zum
Leben fuͤhret vnd wenig ſind die jn finden.

Bernhard.
Chriſtum ſequendo citius appræhendes
quam legendo.

Mit Churf. Saͤchſiſcher Freyheit/ etc.


Gedruckt zu Magdeburg/
Durch Joachim Boel/ Jn verlegung
Johan Francken/ Jm Jahr 1610.
<TEI>
  <text>
    <front>
      <pb facs="#f0003"/>
      <titlePage type="main">
        <docTitle>
          <titlePart type="volume"><hi rendition="#red">Das Dritte Buch vom</hi><lb/>
wahren Chri&#x017F;tenthumb/ vom In-<lb/>
wendigen Men&#x017F;chen.</titlePart><lb/>
          <titlePart type="main"><hi rendition="#in">W</hi><hi rendition="#red">ie </hi><hi rendition="#in">G</hi><hi rendition="#red">Ott<lb/>
den ho&#x0364;ch&#x017F;ten Schatz: &#x017F;ein<lb/>
Reich in des Men&#x017F;chen Hertz ge-</hi><lb/>
leget hat/ als einen verborgenen Schatz<lb/>
im Acker: <hi rendition="#fr">Als ein Go&#x0364;ttliches Liecht der<lb/>
Seelen/ vnd wie da&#x017F;&#x017F;elbe in vns zu<lb/>
erwecken vnd zu &#x017F;uchen.</hi></titlePart><lb/>
        </docTitle>
        <byline> <hi rendition="#fr">Durch</hi><lb/>
          <docAuthor> <hi rendition="#red">Johannem Arndt/ Pfar&#xA75B;ern der Kir-</hi><lb/> <hi rendition="#fr">chen S. Andre<hi rendition="#aq">æ</hi> zu Eißleben.</hi> </docAuthor>
        </byline><lb/>
        <epigraph>
          <cit>
            <bibl>Luc. 17.</bibl><lb/>
            <quote>Sehet/ das Reich Gottes i&#x017F;t inwendig in euch.<lb/></quote>
          </cit>
        </epigraph>
        <epigraph>
          <cit>
            <bibl>Matth. 7.</bibl><lb/>
            <quote> <hi rendition="#fr">Die Pforte i&#x017F;t eng der Weg i&#x017F;t &#x017F;chmal der zum<lb/>
Leben fu&#x0364;hret vnd wenig &#x017F;ind die jn finden.</hi> </quote>
          </cit>
        </epigraph><lb/>
        <epigraph>
          <cit>
            <bibl> <hi rendition="#aq">Bernhard.</hi> </bibl><lb/>
            <quote> <hi rendition="#aq">Chri&#x017F;tum &#x017F;equendo citius appræhendes<lb/>
quam legendo.</hi> </quote>
            <bibl/>
          </cit>
        </epigraph><lb/>
        <imprimatur> <hi rendition="#fr">Mit Churf. Sa&#x0364;ch&#x017F;i&#x017F;cher Freyheit/ etc.</hi> </imprimatur><lb/>
        <milestone rendition="#hr" unit="section"/><lb/>
        <docImprint><hi rendition="#fr">Gedruckt zu</hi><pubPlace><hi rendition="#fr">Magdeburg</hi></pubPlace>/<lb/><hi rendition="#red">Durch</hi><publisher><hi rendition="#red">Joachim Boel</hi></publisher>/ <hi rendition="#red">Jn verlegung</hi><lb/><publisher><hi rendition="#fr">Johan Francken</hi></publisher><hi rendition="#fr">/ Jm Jahr</hi><docDate><hi rendition="#fr">1610</hi></docDate>.</docImprint>
      </titlePage><lb/>
    </front>
  </text>
</TEI>
[0003] Das Dritte Buch vom wahren Chriſtenthumb/ vom In- wendigen Menſchen. Wie GOtt den hoͤchſten Schatz: ſein Reich in des Menſchen Hertz ge- leget hat/ als einen verborgenen Schatz im Acker: Als ein Goͤttliches Liecht der Seelen/ vnd wie daſſelbe in vns zu erwecken vnd zu ſuchen. Durch Johannem Arndt/ Pfarꝛern der Kir- chen S. Andreæ zu Eißleben. Luc. 17. Sehet/ das Reich Gottes iſt inwendig in euch. Matth. 7. Die Pforte iſt eng der Weg iſt ſchmal der zum Leben fuͤhret vnd wenig ſind die jn finden. Bernhard. Chriſtum ſequendo citius appræhendes quam legendo. Mit Churf. Saͤchſiſcher Freyheit/ etc. Gedruckt zu Magdeburg/ Durch Joachim Boel/ Jn verlegung Johan Francken/ Jm Jahr 1610.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/arndt_christentum03_1610
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/arndt_christentum03_1610/3
Zitationshilfe: Arndt, Johann: Vom wahren Christenthumb. Bd. 3. Magdeburg, 1610, S. . In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/arndt_christentum03_1610/3>, abgerufen am 18.10.2019.