Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Arnim, Achim von; Brentano, Clemens: Des Knaben Wunderhorn. Bd. 1. Heidelberg, 1806.

Bild:
<< vorherige Seite
Das Wunderhorn.
Ein Knab auf schnellem Roß
Sprengt auf der Kaisrin Schloß,
Das Roß zur Erd sich neigt,
Der Knab sich zierlich beugt.
Wie lieblich, artig, schön
Die Frauen sich ansehn,
Ein Horn trug seine Hand,
Daran vier goldne Band.
Gar mancher schöne Stein
Gelegt ins Gold hinein,
Viel Perlen und Rubin
Die Augen auf sich ziehn.
Das Horn vom Elephant,
So gros man keinen fand,
So schön man keinen sing
Und oben dran ein Ring,
Wie Silber blinken kann
Und hundert Glocken dran
Vom feinsten Gold gemacht,
Aus tiefem Meer gebracht.

Das Wunderhorn.
Ein Knab auf ſchnellem Roß
Sprengt auf der Kaiſrin Schloß,
Das Roß zur Erd ſich neigt,
Der Knab ſich zierlich beugt.
Wie lieblich, artig, ſchoͤn
Die Frauen ſich anſehn,
Ein Horn trug ſeine Hand,
Daran vier goldne Band.
Gar mancher ſchoͤne Stein
Gelegt ins Gold hinein,
Viel Perlen und Rubin
Die Augen auf ſich ziehn.
Das Horn vom Elephant,
So gros man keinen fand,
So ſchoͤn man keinen ſing
Und oben dran ein Ring,
Wie Silber blinken kann
Und hundert Glocken dran
Vom feinſten Gold gemacht,
Aus tiefem Meer gebracht.

<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <pb facs="#f0022" n="[13]"/>
        <div n="2">
          <head><hi rendition="#g">Das Wunderhorn</hi>.</head><lb/>
          <lg type="poem">
            <lg n="1">
              <l><hi rendition="#in">E</hi>in Knab auf &#x017F;chnellem Roß</l><lb/>
              <l>Sprengt auf der Kai&#x017F;rin Schloß,</l><lb/>
              <l>Das Roß zur Erd &#x017F;ich neigt,</l><lb/>
              <l>Der Knab &#x017F;ich zierlich beugt.</l>
            </lg><lb/>
            <lg n="2">
              <l>Wie lieblich, artig, &#x017F;cho&#x0364;n</l><lb/>
              <l>Die Frauen &#x017F;ich an&#x017F;ehn,</l><lb/>
              <l>Ein Horn trug &#x017F;eine Hand,</l><lb/>
              <l>Daran vier goldne Band.</l>
            </lg><lb/>
            <lg n="3">
              <l>Gar mancher &#x017F;cho&#x0364;ne Stein</l><lb/>
              <l>Gelegt ins Gold hinein,</l><lb/>
              <l>Viel Perlen und Rubin</l><lb/>
              <l>Die Augen auf &#x017F;ich ziehn.</l>
            </lg><lb/>
            <lg n="4">
              <l>Das Horn vom Elephant,</l><lb/>
              <l>So gros man keinen fand,</l><lb/>
              <l>So &#x017F;cho&#x0364;n man keinen &#x017F;ing</l><lb/>
              <l>Und oben dran ein Ring,</l>
            </lg><lb/>
            <lg n="5">
              <l>Wie Silber blinken kann</l><lb/>
              <l>Und hundert Glocken dran</l><lb/>
              <l>Vom fein&#x017F;ten Gold gemacht,</l><lb/>
              <l>Aus tiefem Meer gebracht.</l>
            </lg><lb/>
          </lg>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[[13]/0022] Das Wunderhorn. Ein Knab auf ſchnellem Roß Sprengt auf der Kaiſrin Schloß, Das Roß zur Erd ſich neigt, Der Knab ſich zierlich beugt. Wie lieblich, artig, ſchoͤn Die Frauen ſich anſehn, Ein Horn trug ſeine Hand, Daran vier goldne Band. Gar mancher ſchoͤne Stein Gelegt ins Gold hinein, Viel Perlen und Rubin Die Augen auf ſich ziehn. Das Horn vom Elephant, So gros man keinen fand, So ſchoͤn man keinen ſing Und oben dran ein Ring, Wie Silber blinken kann Und hundert Glocken dran Vom feinſten Gold gemacht, Aus tiefem Meer gebracht.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/arnim_wunderhorn01_1806
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/arnim_wunderhorn01_1806/22
Zitationshilfe: Arnim, Achim von; Brentano, Clemens: Des Knaben Wunderhorn. Bd. 1. Heidelberg, 1806, S. [13]. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/arnim_wunderhorn01_1806/22>, abgerufen am 06.12.2020.