Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Bach, Carl Philipp Emanuel: Versuch über die wahre Art das Clavier zu spielen. Bd. 2. Berlin, 1762.

Bild:
<< vorherige Seite
Vom punctirten Anschlage.
[Abbildung]
§. 6.

Ausser diesen Vorhaltungen in der Secunde sind noch
mehrere zu betrachten übrig. In folgenden Exempeln wird der
Septimenaccord durch unsere Manier aufgehalten. Bey (a)
kann man unter beyden Begleitungen wählen. Die erstere kann
allenfalls vierstimmig eingerichtet werden. Das Exempel bey (aa),
weil es aus geschwinden Noten bestehet und keinen Affect enthält,
kann vierstimmig begleitet werden. Bey (b) vermehret die erste
Note unseres Anschlages das Rauhe der anschlagenden vermin-

der-
F f 2
Vom punctirten Anſchlage.
[Abbildung]
§. 6.

Auſſer dieſen Vorhaltungen in der Secunde ſind noch
mehrere zu betrachten übrig. In folgenden Exempeln wird der
Septimenaccord durch unſere Manier aufgehalten. Bey (a)
kann man unter beyden Begleitungen wählen. Die erſtere kann
allenfalls vierſtimmig eingerichtet werden. Das Exempel bey (aa),
weil es aus geſchwinden Noten beſtehet und keinen Affect enthält,
kann vierſtimmig begleitet werden. Bey (b) vermehret die erſte
Note unſeres Anſchlages das Rauhe der anſchlagenden vermin-

der-
F f 2
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <pb facs="#f0237" n="227"/>
          <fw place="top" type="header"> <hi rendition="#b">Vom punctirten An&#x017F;chlage.</hi> </fw><lb/>
          <figure/>
        </div>
        <div n="2">
          <head>§. 6.</head>
          <p>Au&#x017F;&#x017F;er die&#x017F;en Vorhaltungen in der Secunde &#x017F;ind noch<lb/>
mehrere zu betrachten übrig. In folgenden Exempeln wird der<lb/><hi rendition="#fr">Septimenaccord</hi> durch un&#x017F;ere Manier <hi rendition="#fr">aufgehalten</hi>. Bey (<hi rendition="#aq">a</hi>)<lb/>
kann man unter beyden Begleitungen wählen. Die er&#x017F;tere kann<lb/>
allenfalls vier&#x017F;timmig eingerichtet werden. Das Exempel bey (<hi rendition="#aq">aa</hi>),<lb/>
weil es aus ge&#x017F;chwinden Noten be&#x017F;tehet und keinen Affect enthält,<lb/>
kann vier&#x017F;timmig begleitet werden. Bey (<hi rendition="#aq">b</hi>) vermehret die er&#x017F;te<lb/>
Note un&#x017F;eres An&#x017F;chlages das Rauhe der an&#x017F;chlagenden vermin-<lb/>
<fw place="bottom" type="sig">F f 2</fw><fw place="bottom" type="catch">der-</fw><lb/></p>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[227/0237] Vom punctirten Anſchlage. [Abbildung] §. 6.Auſſer dieſen Vorhaltungen in der Secunde ſind noch mehrere zu betrachten übrig. In folgenden Exempeln wird der Septimenaccord durch unſere Manier aufgehalten. Bey (a) kann man unter beyden Begleitungen wählen. Die erſtere kann allenfalls vierſtimmig eingerichtet werden. Das Exempel bey (aa), weil es aus geſchwinden Noten beſtehet und keinen Affect enthält, kann vierſtimmig begleitet werden. Bey (b) vermehret die erſte Note unſeres Anſchlages das Rauhe der anſchlagenden vermin- der- F f 2

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/bach_versuch02_1762
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/bach_versuch02_1762/237
Zitationshilfe: Bach, Carl Philipp Emanuel: Versuch über die wahre Art das Clavier zu spielen. Bd. 2. Berlin, 1762, S. 227. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/bach_versuch02_1762/237>, abgerufen am 01.10.2020.