Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Barclay, John (Übers. Martin Opitz): Johann Barclaÿens Argenis Deutsch gemacht durch Martin Opitzen. Breslau, 1626.

Bild:
<< vorherige Seite
An den Leser.

DEr jenige durch welchen dieses
Buch deutsch gegeben wor-
den/ hat anderer Geschäffte
wegen weder die abschrifft von
seiner hand/ noch das gedruckte exemplar
vberlesen können; wird also sonder zweiffel
in einem vnd dem anderen Orte etwas
vbersehen seyn: welches du zum besten
wenden/ vnd dir selber recht machen wol-
lest. Im vbrigen hat er nur die jenigen
Getichte/ so in der Frantzösischen Vber-
setzung zufinden verdolmetscht; angese-
hen/ daß ohn die vbrigen der Ordnung
des Wercks wenig oder nichts benommen
wird. Was Barclay wider eine vnd ande-
re Religion verdeckter Weise redet/ sol
keinen dieses artliche Buch zulesen abhal-
ten. Es sey dann daß jemand der mei-
nung ist/ man dürffe Deutsch nicht so frey
herauß lesen/ als Lateinisch vnd Frantzö-
sisch. Die außlegung der Namen belan-

gend
X x x
An den Leſer.

DEr jenige durch welchen dieſes
Buch deutſch gegeben wor-
den/ hat anderer Geſchaͤffte
wegen weder die abſchrifft von
ſeiner hand/ noch das gedruckte exemplar
vberleſen koͤnnen; wird alſo ſonder zweiffel
in einem vnd dem anderen Orte etwas
vberſehen ſeyn: welches du zum beſten
wenden/ vnd dir ſelber recht machen wol-
leſt. Im vbrigen hat er nur die jenigen
Getichte/ ſo in der Frantzoͤſiſchen Vber-
ſetzung zufinden verdolmetſcht; angeſe-
hen/ daß ohn die vbrigen der Ordnung
des Wercks wenig oder nichts benommen
wird. Was Barclay wider eine vnd ande-
re Religion verdeckter Weiſe redet/ ſol
keinen dieſes artliche Buch zuleſen abhal-
ten. Es ſey dann daß jemand der mei-
nung iſt/ man duͤrffe Deutſch nicht ſo frey
herauß leſen/ als Lateiniſch vnd Frantzoͤ-
ſiſch. Die außlegung der Namen belan-

gend
X x x
<TEI>
  <text>
    <back>
      <pb facs="#f1093" n="[1049]"/>
      <div n="1">
        <head> <hi rendition="#b">An den Le&#x017F;er.</hi> </head><lb/>
        <p><hi rendition="#in">D</hi>Er jenige durch welchen die&#x017F;es<lb/>
Buch deut&#x017F;ch gegeben wor-<lb/>
den/ hat anderer Ge&#x017F;cha&#x0364;ffte<lb/>
wegen weder die ab&#x017F;chrifft von<lb/>
&#x017F;einer hand/ noch das gedruckte exemplar<lb/>
vberle&#x017F;en ko&#x0364;nnen; wird al&#x017F;o &#x017F;onder zweiffel<lb/>
in einem vnd dem anderen Orte etwas<lb/>
vber&#x017F;ehen &#x017F;eyn: welches du zum be&#x017F;ten<lb/>
wenden/ vnd dir &#x017F;elber recht machen wol-<lb/>
le&#x017F;t. Im vbrigen hat er nur die jenigen<lb/>
Getichte/ &#x017F;o in der Frantzo&#x0364;&#x017F;i&#x017F;chen Vber-<lb/>
&#x017F;etzung zufinden verdolmet&#x017F;cht; ange&#x017F;e-<lb/>
hen/ daß ohn die vbrigen der Ordnung<lb/>
des Wercks wenig oder nichts benommen<lb/>
wird. Was Barclay wider eine vnd ande-<lb/>
re Religion verdeckter Wei&#x017F;e redet/ &#x017F;ol<lb/>
keinen die&#x017F;es artliche Buch zule&#x017F;en abhal-<lb/>
ten. Es &#x017F;ey dann daß jemand der mei-<lb/>
nung i&#x017F;t/ man du&#x0364;rffe Deut&#x017F;ch nicht &#x017F;o frey<lb/>
herauß le&#x017F;en/ als Lateini&#x017F;ch vnd Frantzo&#x0364;-<lb/>
&#x017F;i&#x017F;ch. Die außlegung der Namen belan-<lb/>
<fw place="bottom" type="sig">X x x</fw><fw place="bottom" type="catch">gend</fw><lb/></p>
      </div>
    </back>
  </text>
</TEI>
[[1049]/1093] An den Leſer. DEr jenige durch welchen dieſes Buch deutſch gegeben wor- den/ hat anderer Geſchaͤffte wegen weder die abſchrifft von ſeiner hand/ noch das gedruckte exemplar vberleſen koͤnnen; wird alſo ſonder zweiffel in einem vnd dem anderen Orte etwas vberſehen ſeyn: welches du zum beſten wenden/ vnd dir ſelber recht machen wol- leſt. Im vbrigen hat er nur die jenigen Getichte/ ſo in der Frantzoͤſiſchen Vber- ſetzung zufinden verdolmetſcht; angeſe- hen/ daß ohn die vbrigen der Ordnung des Wercks wenig oder nichts benommen wird. Was Barclay wider eine vnd ande- re Religion verdeckter Weiſe redet/ ſol keinen dieſes artliche Buch zuleſen abhal- ten. Es ſey dann daß jemand der mei- nung iſt/ man duͤrffe Deutſch nicht ſo frey herauß leſen/ als Lateiniſch vnd Frantzoͤ- ſiſch. Die außlegung der Namen belan- gend X x x

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/barclay_argenis_1626
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/barclay_argenis_1626/1093
Zitationshilfe: Barclay, John (Übers. Martin Opitz): Johann Barclaÿens Argenis Deutsch gemacht durch Martin Opitzen. Breslau, 1626, S. [1049]. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/barclay_argenis_1626/1093>, abgerufen am 25.01.2020.