Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Barclay, John (Übers. Martin Opitz): Johann Barclaÿens Argenis Deutsch gemacht durch Martin Opitzen. Breslau, 1626.

Bild:
<< vorherige Seite
der Capitel.
Das XXI. Capitel.

Selenisse vberredet den Radirobanes die Argenis zuent-
führen/ vnd bildet jhm ein/ daß solches der Princessin
Wille sey: Welches er auff Angeben der Selenissen für
die Handt nimbt/ vnd auff was für Art er dieses We-
sen fortzustellen gesonnen ist.

Das XXII. Capitel.

Gespräche von den Gerichten vnd den Mitteln die Pro-
ceß abzustellen.

Das XXIII. Capitel.

Der Sicilier häuffige Ankunfft in deß Meleander Hoff
wegen deß Geburtstages der Argenis: Beschreibung
deß Tantzes der Fortune: Die kostbare Pracht deß Ra-
dirobanes.

Das XXIV. Capitel.

Zubereitung deß Sardinischen Königes/ Meleandern
nebenst der Argenis zuentführen: Anschlag wegen der
künstlichen Fewer: Archombrotus entdecket die Ver-
rähterey.

Das XXV. Capitel.

Eurimedes vnd Archombrotus offenbahren einander jh-
ren Argwohn: Entdecken jhn dem Meleander: Argenis
nimbt sich einer Kranckheit an: Deß Radirobanes Be-
mühung die Argenis anzuhalten: Sein Vnwillen
nach mißgelungenem Anschlage.

Das
der Capitel.
Das XXI. Capitel.

Seleniſſe vberꝛedet den Radirobanes die Argenis zuent-
fuͤhren/ vnd bildet jhm ein/ daß ſolches der Princeſſin
Wille ſey: Welches er auff Angeben der Seleniſſen fuͤr
die Handt nimbt/ vnd auff was fuͤr Art er dieſes We-
ſen fortzuſtellen geſonnen iſt.

Das XXII. Capitel.

Geſpraͤche von den Gerichten vnd den Mitteln die Pro-
ceß abzuſtellen.

Das XXIII. Capitel.

Der Sicilier haͤuffige Ankunfft in deß Meleander Hoff
wegen deß Geburtstages der Argenis: Beſchreibung
deß Tantzes der Fortune: Die koſtbare Pracht deß Ra-
dirobanes.

Das XXIV. Capitel.

Zubereitung deß Sardiniſchen Koͤniges/ Meleandern
nebenſt der Argenis zuentfuͤhren: Anſchlag wegen der
kuͤnſtlichen Fewer: Archombrotus entdecket die Ver-
raͤhterey.

Das XXV. Capitel.

Eurimedes vnd Archombrotus offenbahren einander jh-
ren Argwohn: Entdecken jhn dem Meleander: Argenis
nimbt ſich einer Krãckheit an: Deß Radirobanes Be-
muͤhung die Argenis anzuhalten: Sein Vnwillen
nach mißgelungenem Anſchlage.

Das
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div type="contents" n="1">
        <div n="2">
          <pb facs="#f0033"/>
          <fw place="top" type="header">der Capitel.</fw><lb/>
          <div n="3">
            <head> <hi rendition="#c">Das <hi rendition="#aq">XXI.</hi> Capitel.</hi> </head><lb/>
            <p>Seleni&#x017F;&#x017F;e vber&#xA75B;edet den Radirobanes die Argenis zuent-<lb/>
fu&#x0364;hren/ vnd bildet jhm ein/ daß &#x017F;olches der Prince&#x017F;&#x017F;in<lb/>
Wille &#x017F;ey: Welches er auff Angeben der Seleni&#x017F;&#x017F;en fu&#x0364;r<lb/>
die Handt nimbt/ vnd auff was fu&#x0364;r Art er die&#x017F;es We-<lb/>
&#x017F;en fortzu&#x017F;tellen ge&#x017F;onnen i&#x017F;t.</p>
          </div><lb/>
          <div n="3">
            <head> <hi rendition="#c">Das <hi rendition="#aq">XXII.</hi> Capitel.</hi> </head><lb/>
            <p>Ge&#x017F;pra&#x0364;che von den Gerichten vnd den Mitteln die Pro-<lb/>
ceß abzu&#x017F;tellen.</p>
          </div><lb/>
          <div n="3">
            <head> <hi rendition="#c">Das <hi rendition="#aq">XXIII.</hi> Capitel.</hi> </head><lb/>
            <p>Der Sicilier ha&#x0364;uffige Ankunfft in deß Meleander Hoff<lb/>
wegen deß Geburtstages der Argenis: Be&#x017F;chreibung<lb/>
deß Tantzes der Fortune: Die ko&#x017F;tbare Pracht deß Ra-<lb/>
dirobanes.</p>
          </div><lb/>
          <div n="3">
            <head> <hi rendition="#c">Das <hi rendition="#aq">XXIV.</hi> Capitel.</hi> </head><lb/>
            <p>Zubereitung deß Sardini&#x017F;chen Ko&#x0364;niges/ Meleandern<lb/>
neben&#x017F;t der Argenis zuentfu&#x0364;hren: An&#x017F;chlag wegen der<lb/>
ku&#x0364;n&#x017F;tlichen Fewer: Archombrotus entdecket die Ver-<lb/>
ra&#x0364;hterey.</p>
          </div><lb/>
          <div n="3">
            <head> <hi rendition="#c">Das <hi rendition="#aq">XXV.</hi> Capitel.</hi> </head><lb/>
            <p>Eurimedes vnd Archombrotus offenbahren einander jh-<lb/>
ren Argwohn: Entdecken jhn dem <hi rendition="#aq">M</hi>eleander: Argenis<lb/>
nimbt &#x017F;ich einer Kra&#x0303;ckheit an: Deß Radirobanes Be-<lb/>
mu&#x0364;hung die Argenis anzuhalten: Sein Vnwillen<lb/>
nach mißgelungenem An&#x017F;chlage.</p>
          </div>
        </div><lb/>
        <fw place="bottom" type="catch">Das</fw><lb/>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[0033] der Capitel. Das XXI. Capitel. Seleniſſe vberꝛedet den Radirobanes die Argenis zuent- fuͤhren/ vnd bildet jhm ein/ daß ſolches der Princeſſin Wille ſey: Welches er auff Angeben der Seleniſſen fuͤr die Handt nimbt/ vnd auff was fuͤr Art er dieſes We- ſen fortzuſtellen geſonnen iſt. Das XXII. Capitel. Geſpraͤche von den Gerichten vnd den Mitteln die Pro- ceß abzuſtellen. Das XXIII. Capitel. Der Sicilier haͤuffige Ankunfft in deß Meleander Hoff wegen deß Geburtstages der Argenis: Beſchreibung deß Tantzes der Fortune: Die koſtbare Pracht deß Ra- dirobanes. Das XXIV. Capitel. Zubereitung deß Sardiniſchen Koͤniges/ Meleandern nebenſt der Argenis zuentfuͤhren: Anſchlag wegen der kuͤnſtlichen Fewer: Archombrotus entdecket die Ver- raͤhterey. Das XXV. Capitel. Eurimedes vnd Archombrotus offenbahren einander jh- ren Argwohn: Entdecken jhn dem Meleander: Argenis nimbt ſich einer Krãckheit an: Deß Radirobanes Be- muͤhung die Argenis anzuhalten: Sein Vnwillen nach mißgelungenem Anſchlage. Das

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/barclay_argenis_1626
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/barclay_argenis_1626/33
Zitationshilfe: Barclay, John (Übers. Martin Opitz): Johann Barclaÿens Argenis Deutsch gemacht durch Martin Opitzen. Breslau, 1626, S. . In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/barclay_argenis_1626/33>, abgerufen am 29.01.2020.