Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Bauller, Johann Jacob: Hell-Polirter Laster-Spiegel. Ulm, 1681.

Bild:
<< vorherige Seite
vom Ehrgeitz.


Jm Namen JEsu!
Die XL. Laster-Predigt/
Jn der II. Abtheilung von den Lasternl. 12. Sept.
1659.

wider Sich selbsten/
Das IV. Laster: Ehrgeitz.
Text.
Galat. c. 5. v. 26.
Lasset uns nicht eiteler Ehre geitzig seyn/ unter einander
zu entrüsten und zu hassen.
Eingang.
Geliebte in Christo dem HErren!

WJr lesen in der Offenbarung Johann. c. 17. Daß demBabyloni-
sche Hur ist
ein Bild
deß Anti-
christs/

H. Johanni gezeiget worden die Babylonische Hur/ die war be-
kleidet mit Scharlach und Rofinfarb/ und war überguldt mit
Gold/ Edelgestein und Perlen/ und hatte einen guldenen Becher
in der Hand/ voll Greuels und Unsauberkeit ihrer Hurerey. Daß durch die-
se Babylonische Huren der Antichrist zu verstehen/ und daß der Römische
Bapst dieser Babylonischen Huren so ähnlich sey/ als ob er ihr auß dem An-
gesicht wäre geschnitten worden/ ist von unsern Theologen/ besonders aber von
D. Heilbronnern im Uncatholischen Bapstum/ und dessen 14. Artic. genug-und deß
Ehrgeitzes.

[sa]m erwiesen. Dißmal betrachten wirdie Babylonische Huren als ein Bild
deß stoltzen Ehrgeitzes/ dann was ist derselbe anders/ als eine schmeichlende/ lose
Hure/ die die Seel von ihrem geistlichen Bräutigam Christo abführet/ ist mit
der leichten/ eytelen Ehr umgeben/ so von aussen einen feinen Schein und
Glantz hat/ trägt einen Becher ihrer vermeinten/ Goldwichtigen Verdienst und
Tugenden/ überraicht aber einem darinnen nichts als Greuel und Unsauber-
keit ihrer Hurerey/ also daß GOtt und allen rechtschaffenen Christen davor
grauet und eckelt. Deßhalben warnet uns der H. Apostel Paulus in der ge-
strigen Sonntäglichen Epistel/ daß wir nicht auch auß solchem ihrem unrei-Vortrag.
nen Greuel-Becher trincken/ und truncken werden/ wann er in denen E. L.
vorgelesenen Worten sagt: Lasset uns nicht/ etc. Diese Wort wollen wir

für
Z z 2
vom Ehrgeitz.


Jm Namen JEſu!
Die XL. Laſter-Predigt/
Jn der II. Abtheilung von den Laſternl. 12. Sept.
1659.

wider Sich ſelbſten/
Das IV. Laſter: Ehrgeitz.
Text.
Galat. c. 5. v. 26.
Laſſet uns nicht eiteler Ehre geitzig ſeyn/ unter einander
zu entruͤſten und zu haſſen.
Eingang.
Geliebte in Chriſto dem HErren!

WJr leſen in der Offenbarung Johann. c. 17. Daß demBabyloni-
ſche Hur iſt
ein Bild
deß Anti-
chriſts/

H. Johanni gezeiget worden die Babyloniſche Hur/ die war be-
kleidet mit Scharlach und Rofinfarb/ und war uͤberguldt mit
Gold/ Edelgeſtein und Perlen/ und hatte einen guldenen Becher
in der Hand/ voll Greuels und Unſauberkeit ihrer Hurerey. Daß durch die-
ſe Babyloniſche Huren der Antichriſt zu verſtehen/ und daß der Roͤmiſche
Bapſt dieſer Babyloniſchen Huren ſo aͤhnlich ſey/ als ob er ihr auß dem An-
geſicht waͤre geſchnitten worden/ iſt von unſern Theologen/ beſonders aber von
D. Heilbronnern im Uncatholiſchen Bapſtum/ und deſſen 14. Artic. genug-und deß
Ehrgeitzes.

[ſa]m erwieſen. Dißmal betrachten wirdie Babyloniſche Huren als ein Bild
deß ſtoltzen Ehrgeitzes/ dann was iſt derſelbe anders/ als eine ſchmeichlende/ loſe
Hure/ die die Seel von ihrem geiſtlichen Braͤutigam Chriſto abfuͤhret/ iſt mit
der leichten/ eytelen Ehr umgeben/ ſo von auſſen einen feinen Schein und
Glantz hat/ traͤgt einen Becher ihrer vermeinten/ Goldwichtigen Verdienſt und
Tugenden/ uͤberraicht aber einem darinnen nichts als Greuel und Unſauber-
keit ihrer Hurerey/ alſo daß GOtt und allen rechtſchaffenen Chriſten davor
grauet und eckelt. Deßhalben warnet uns der H. Apoſtel Paulus in der ge-
ſtrigen Sonntaͤglichen Epiſtel/ daß wir nicht auch auß ſolchem ihrem unrei-Vortrag.
nen Greuel-Becher trincken/ und truncken werden/ wann er in denen E. L.
vorgeleſenen Worten ſagt: Laſſet uns nicht/ ꝛc. Dieſe Wort wollen wir

fuͤr
Z z 2
<TEI>
  <text>
    <body>
      <pb facs="#f0433" n="363"/>
      <fw place="top" type="header"> <hi rendition="#b">vom Ehrgeitz.</hi> </fw><lb/>
      <milestone rendition="#hr" unit="section"/><lb/>
      <div n="1">
        <head><hi rendition="#fr">Jm Namen JE&#x017F;u!</hi><lb/><hi rendition="#b">Die <hi rendition="#aq">XL.</hi> La&#x017F;ter-Predigt/</hi><lb/><hi rendition="#fr">Jn der</hi><hi rendition="#aq">II.</hi><hi rendition="#fr">Abtheilung von den La&#x017F;tern</hi><note place="right"><hi rendition="#aq">l. 12. Sept.</hi><lb/>
1659.</note><lb/>
wider Sich &#x017F;elb&#x017F;ten/<lb/><hi rendition="#fr">Das</hi> <hi rendition="#aq">IV.</hi> <hi rendition="#fr">La&#x017F;ter: Ehrgeitz.</hi></head><lb/>
        <div n="2">
          <head><hi rendition="#fr">Text.</hi><lb/>
Galat. c. 5. v. 26.</head><lb/>
          <list>
            <item> <hi rendition="#fr">La&#x017F;&#x017F;et uns nicht eiteler Ehre geitzig &#x017F;eyn/ unter einander<lb/>
zu entru&#x0364;&#x017F;ten und zu ha&#x017F;&#x017F;en.</hi> </item>
          </list>
        </div><lb/>
        <div n="2">
          <head> <hi rendition="#fr">Eingang.<lb/>
Geliebte in Chri&#x017F;to dem HErren!</hi> </head><lb/>
          <p><hi rendition="#in">W</hi><hi rendition="#fr">Jr le&#x017F;en in der Offenbarung Johann. c. 17. Daß dem</hi><note place="right">Babyloni-<lb/>
&#x017F;che Hur i&#x017F;t<lb/>
ein Bild<lb/>
deß Anti-<lb/>
chri&#x017F;ts/</note><lb/>
H. Johanni gezeiget worden die Babyloni&#x017F;che Hur/ die war be-<lb/>
kleidet mit Scharlach und Rofinfarb/ und war u&#x0364;berguldt mit<lb/>
Gold/ Edelge&#x017F;tein und Perlen/ und hatte einen guldenen Becher<lb/>
in der Hand/ voll Greuels und Un&#x017F;auberkeit ihrer Hurerey. Daß durch die-<lb/>
&#x017F;e Babyloni&#x017F;che Huren der Antichri&#x017F;t zu ver&#x017F;tehen/ und daß der Ro&#x0364;mi&#x017F;che<lb/>
Bap&#x017F;t die&#x017F;er Babyloni&#x017F;chen Huren &#x017F;o a&#x0364;hnlich &#x017F;ey/ als ob er ihr auß dem An-<lb/>
ge&#x017F;icht wa&#x0364;re ge&#x017F;chnitten worden/ i&#x017F;t von un&#x017F;ern Theologen/ be&#x017F;onders aber von<lb/><hi rendition="#aq">D.</hi> Heilbronnern im Uncatholi&#x017F;chen Bap&#x017F;tum/ und de&#x017F;&#x017F;en 14. <hi rendition="#aq">Artic.</hi> genug-<note place="right">und deß<lb/>
Ehrgeitzes.</note><lb/><supplied>&#x017F;a</supplied>m erwie&#x017F;en. Dißmal betrachten wirdie Babyloni&#x017F;che Huren als ein Bild<lb/>
deß &#x017F;toltzen Ehrgeitzes/ dann was i&#x017F;t der&#x017F;elbe anders/ als eine &#x017F;chmeichlende/ lo&#x017F;e<lb/>
Hure/ die die Seel von ihrem gei&#x017F;tlichen Bra&#x0364;utigam Chri&#x017F;to abfu&#x0364;hret/ i&#x017F;t mit<lb/>
der leichten/ eytelen Ehr umgeben/ &#x017F;o von au&#x017F;&#x017F;en einen feinen Schein und<lb/>
Glantz hat/ tra&#x0364;gt einen Becher ihrer vermeinten/ Goldwichtigen Verdien&#x017F;t und<lb/>
Tugenden/ u&#x0364;berraicht aber einem darinnen nichts als Greuel und Un&#x017F;auber-<lb/>
keit ihrer Hurerey/ al&#x017F;o daß GOtt und allen recht&#x017F;chaffenen Chri&#x017F;ten davor<lb/>
grauet und eckelt. Deßhalben warnet uns der H. Apo&#x017F;tel Paulus in der ge-<lb/>
&#x017F;trigen Sonnta&#x0364;glichen Epi&#x017F;tel/ daß wir nicht auch auß &#x017F;olchem ihrem unrei-<note place="right">Vortrag.</note><lb/>
nen Greuel-Becher trincken/ und truncken werden/ wann er in denen E. L.<lb/>
vorgele&#x017F;enen Worten &#x017F;agt: <hi rendition="#fr">La&#x017F;&#x017F;et uns nicht/ &#xA75B;c.</hi> Die&#x017F;e Wort wollen wir<lb/>
<fw place="bottom" type="sig">Z z 2</fw><fw place="bottom" type="catch">fu&#x0364;r</fw><lb/></p>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[363/0433] vom Ehrgeitz. Jm Namen JEſu! Die XL. Laſter-Predigt/ Jn der II. Abtheilung von den Laſtern wider Sich ſelbſten/ Das IV. Laſter: Ehrgeitz. Text. Galat. c. 5. v. 26. Laſſet uns nicht eiteler Ehre geitzig ſeyn/ unter einander zu entruͤſten und zu haſſen. Eingang. Geliebte in Chriſto dem HErren! WJr leſen in der Offenbarung Johann. c. 17. Daß dem H. Johanni gezeiget worden die Babyloniſche Hur/ die war be- kleidet mit Scharlach und Rofinfarb/ und war uͤberguldt mit Gold/ Edelgeſtein und Perlen/ und hatte einen guldenen Becher in der Hand/ voll Greuels und Unſauberkeit ihrer Hurerey. Daß durch die- ſe Babyloniſche Huren der Antichriſt zu verſtehen/ und daß der Roͤmiſche Bapſt dieſer Babyloniſchen Huren ſo aͤhnlich ſey/ als ob er ihr auß dem An- geſicht waͤre geſchnitten worden/ iſt von unſern Theologen/ beſonders aber von D. Heilbronnern im Uncatholiſchen Bapſtum/ und deſſen 14. Artic. genug- ſam erwieſen. Dißmal betrachten wirdie Babyloniſche Huren als ein Bild deß ſtoltzen Ehrgeitzes/ dann was iſt derſelbe anders/ als eine ſchmeichlende/ loſe Hure/ die die Seel von ihrem geiſtlichen Braͤutigam Chriſto abfuͤhret/ iſt mit der leichten/ eytelen Ehr umgeben/ ſo von auſſen einen feinen Schein und Glantz hat/ traͤgt einen Becher ihrer vermeinten/ Goldwichtigen Verdienſt und Tugenden/ uͤberraicht aber einem darinnen nichts als Greuel und Unſauber- keit ihrer Hurerey/ alſo daß GOtt und allen rechtſchaffenen Chriſten davor grauet und eckelt. Deßhalben warnet uns der H. Apoſtel Paulus in der ge- ſtrigen Sonntaͤglichen Epiſtel/ daß wir nicht auch auß ſolchem ihrem unrei- nen Greuel-Becher trincken/ und truncken werden/ wann er in denen E. L. vorgeleſenen Worten ſagt: Laſſet uns nicht/ ꝛc. Dieſe Wort wollen wir fuͤr Babyloni- ſche Hur iſt ein Bild deß Anti- chriſts/ und deß Ehrgeitzes. Vortrag. Z z 2

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/bauller_lasterspiegel_1681
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/bauller_lasterspiegel_1681/433
Zitationshilfe: Bauller, Johann Jacob: Hell-Polirter Laster-Spiegel. Ulm, 1681. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/bauller_lasterspiegel_1681/433>, S. 363, abgerufen am 23.01.2018.