Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Becher, Johann Joachim: Politischer Discurs. Frankfurt (Main), 1668.

Bild:
<< vorherige Seite

CAPUT XXIII.
und was vor Wexel ihm kommen können/ dann
wann das Sprichwort bey einem Stand wahr
ist/ nemo ante finem beatus praedicandus, so ists
gewiß bey den Kaufleuten wahr/ derer Vermö-
gen und bilantz man nie wissen kan/ es liege dann
auf der einen Seiten der Wagschal die Todten-
bahr: so viel ins gesamt von der Handlung in
puncto Monopolii, & Polypolii.



CAPUT XXIII.
Gleichwie erwiesen daß das Mono-
polium
und Polypolium durch Zünfften
und Kaufmanns Compagnien in den drey Stän-
den der civil societät aufgehoben werde/ also
wird hier von dem Propolio und dessen
remediis gehandelt.

BIßhero nun hab ich gehandelt von zwey
mächtigen Feinden der Civil societät/ nem-
lich von dem Monopolio, und Polypolio, derer
erstes die Volckreichheit der Gemeind/ das an-
dere die Nahrung derselben mindert. Nun folget
noch das dritte/ nemlich das Propolium, wel-
ches den dritten Theil der Civil societät anfein-
det/ verhindert/ und schwächet/ nemlich die Ge-
meinde selbsten zertrennet/ und dissipirt/
dann gleich wie kurtz oben gemeldet/ daß die

rechte

CAPUT XXIII.
und was vor Wexel ihm kommen koͤnnen/ dann
wann das Sprichwort bey einem Stand wahr
iſt/ nemo ante finem beatus prædicandus, ſo iſts
gewiß bey den Kaufleuten wahr/ derer Vermoͤ-
gen und bilantz man nie wiſſen kan/ es liege dann
auf der einen Seiten der Wagſchal die Todten-
bahr: ſo viel ins geſamt von der Handlung in
puncto Monopolii, & Polypolii.



CAPUT XXIII.
Gleichwie erwieſen daß das Mono-
polium
und Polypolium durch Zuͤnfften
und Kaufmanns Compagnien in den drey Staͤn-
den der civil ſocietaͤt aufgehoben werde/ alſo
wird hier von dem Propolio und deſſen
remediis gehandelt.

BIßhero nun hab ich gehandelt von zwey
maͤchtigen Feinden der Civil ſocietaͤt/ nem-
lich von dem Monopolio, und Polypolio, derer
erſtes die Volckreichheit der Gemeind/ das an-
dere die Nahrung derſelben mindert. Nun folget
noch das dritte/ nemlich das Propolium, wel-
ches den dritten Theil der Civil ſocietaͤt anfein-
det/ verhindert/ und ſchwaͤchet/ nemlich die Ge-
meinde ſelbſten zertrennet/ und diſſipirt/
dann gleich wie kurtz oben gemeldet/ daß die

rechte
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <p><pb facs="#f0176" n="150"/><fw place="top" type="header"><hi rendition="#aq">CAPUT XXIII.</hi></fw><lb/>
und was vor Wexel ihm kommen ko&#x0364;nnen/ dann<lb/>
wann das Sprichwort bey einem Stand wahr<lb/>
i&#x017F;t/ <hi rendition="#aq">nemo ante finem beatus prædicandus,</hi> &#x017F;o i&#x017F;ts<lb/>
gewiß bey den Kaufleuten wahr/ derer Vermo&#x0364;-<lb/>
gen und <hi rendition="#aq">bilan</hi>tz man nie wi&#x017F;&#x017F;en kan/ es liege dann<lb/>
auf der einen Seiten der Wag&#x017F;chal die Todten-<lb/>
bahr: &#x017F;o viel ins ge&#x017F;amt von der Handlung <hi rendition="#aq">in<lb/>
puncto Monopolii, &amp; Polypolii.</hi></p>
      </div><lb/>
      <milestone rendition="#hr" unit="section"/><lb/>
      <div n="1">
        <head><hi rendition="#aq"><hi rendition="#g">CAPUT</hi> XXIII.</hi><lb/>
Gleichwie erwie&#x017F;en daß das <hi rendition="#aq">Mono-<lb/>
polium</hi> und <hi rendition="#aq"><hi rendition="#i">P</hi>olypolium</hi> durch Zu&#x0364;nfften<lb/>
und Kaufmanns <hi rendition="#aq">Compagni</hi>en in den drey Sta&#x0364;n-<lb/>
den der <hi rendition="#aq">civil &#x017F;ocie</hi>ta&#x0364;t aufgehoben werde/ al&#x017F;o<lb/>
wird hier von dem <hi rendition="#aq">Propolio</hi> und de&#x017F;&#x017F;en<lb/><hi rendition="#aq">remediis</hi> gehandelt.</head><lb/>
        <p><hi rendition="#in">B</hi>Ißhero nun hab ich gehandelt von zwey<lb/>
ma&#x0364;chtigen Feinden der <hi rendition="#aq">Civil &#x017F;ocie</hi>ta&#x0364;t/ nem-<lb/>
lich von dem <hi rendition="#aq">Monopolio,</hi> und <hi rendition="#aq">Polypolio,</hi> derer<lb/>
er&#x017F;tes die Volckreichheit der Gemeind/ das an-<lb/>
dere die Nahrung der&#x017F;elben mindert. Nun folget<lb/>
noch das dritte/ nemlich das <hi rendition="#aq">Propolium,</hi> wel-<lb/>
ches den dritten Theil der <hi rendition="#aq">Civil &#x017F;ocie</hi>ta&#x0364;t anfein-<lb/>
det/ verhindert/ und &#x017F;chwa&#x0364;chet/ nemlich die Ge-<lb/>
meinde &#x017F;elb&#x017F;ten zertrennet/ und <hi rendition="#aq">di&#x017F;&#x017F;ipi</hi>rt/<lb/>
dann gleich wie kurtz oben gemeldet/ daß die<lb/>
<fw place="bottom" type="catch">rechte</fw><lb/></p>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[150/0176] CAPUT XXIII. und was vor Wexel ihm kommen koͤnnen/ dann wann das Sprichwort bey einem Stand wahr iſt/ nemo ante finem beatus prædicandus, ſo iſts gewiß bey den Kaufleuten wahr/ derer Vermoͤ- gen und bilantz man nie wiſſen kan/ es liege dann auf der einen Seiten der Wagſchal die Todten- bahr: ſo viel ins geſamt von der Handlung in puncto Monopolii, & Polypolii. CAPUT XXIII. Gleichwie erwieſen daß das Mono- polium und Polypolium durch Zuͤnfften und Kaufmanns Compagnien in den drey Staͤn- den der civil ſocietaͤt aufgehoben werde/ alſo wird hier von dem Propolio und deſſen remediis gehandelt. BIßhero nun hab ich gehandelt von zwey maͤchtigen Feinden der Civil ſocietaͤt/ nem- lich von dem Monopolio, und Polypolio, derer erſtes die Volckreichheit der Gemeind/ das an- dere die Nahrung derſelben mindert. Nun folget noch das dritte/ nemlich das Propolium, wel- ches den dritten Theil der Civil ſocietaͤt anfein- det/ verhindert/ und ſchwaͤchet/ nemlich die Ge- meinde ſelbſten zertrennet/ und diſſipirt/ dann gleich wie kurtz oben gemeldet/ daß die rechte

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/becher_discurs_1668
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/becher_discurs_1668/176
Zitationshilfe: Becher, Johann Joachim: Politischer Discurs. Frankfurt (Main), 1668, S. 150. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/becher_discurs_1668/176>, abgerufen am 22.10.2019.