Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Bengel, Johann Albrecht: Abriß der so genannten Brüdergemeine. Bd. 1. Stuttgart, 1751.

Bild:
<< vorherige Seite

Vom Gesetz u. s. w.
da er denn abermal eine einige Stelle 1 Joh.
4, 18. ergreift, und so viele andere vorbeyge-
het, als Luc. 12, 4. 5. 2 Cor. 5, 11. Off. 14,
7. etc. Solle der Spruch, Das Weib fürch-
te den Mann
, Eph. 5, 33. sich nicht auf die
Christin schicken? will diese endlich des Re-
spects vergessen, und es machen, wie jene Ape-
me bey Dario? 3 Esr. 4, 29. 30. 31. Die
Apostel begegneten den Leuten bald als ansehn-
liche Gesandten, bald mit bitten und flehen,
bald auf den mittlern Schlag mit Beyhülfe
und Zuspruch: 2 Cor. 5, 20 - 6, 1. und bey
dem allem konnten die Leute nachkommen. Aber
des Ordinarii Vorstellungen gehen ganz aus
einem andern Ton, er steigt und fleugt so boch,
daß seine Anhänger ihn bewundern müssen,
und entweder zurückebleiben, oder, welches
noch gefährlicher ist, sich aufblasen.

Der 16 Satz.
Die Vereinigung Christi und de-
ren, die Ihn angehören, wird bey
der sogenannten Brüdergemeine
sehr unlauter angesehen
.
§ 144.

Die Vereinigung Christi und seiner Heili-
gen in dieser und in jener Welt wird in
der Schrift als etwas sehr inniges, und in-
sonderheit auch unter dem Bild einer Ehe vor-

gestellet.

Vom Geſetz u. ſ. w.
da er denn abermal eine einige Stelle 1 Joh.
4, 18. ergreift, und ſo viele andere vorbeyge-
het, als Luc. 12, 4. 5. 2 Cor. 5, 11. Off. 14,
7. ꝛc. Solle der Spruch, Das Weib fuͤrch-
te den Mann
, Eph. 5, 33. ſich nicht auf die
Chriſtin ſchicken? will dieſe endlich des Re-
ſpects vergeſſen, und es machen, wie jene Ape-
me bey Dario? 3 Eſr. 4, 29. 30. 31. Die
Apoſtel begegneten den Leuten bald als anſehn-
liche Geſandten, bald mit bitten und flehen,
bald auf den mittlern Schlag mit Beyhuͤlfe
und Zuſpruch: 2 Cor. 5, 20 - 6, 1. und bey
dem allem konnten die Leute nachkom̃en. Aber
des Ordinarii Vorſtellungen gehen ganz aus
einem andern Ton, er ſteigt und fleugt ſo boch,
daß ſeine Anhaͤnger ihn bewundern muͤſſen,
und entweder zuruͤckebleiben, oder, welches
noch gefaͤhrlicher iſt, ſich aufblaſen.

Der 16 Satz.
Die Vereinigung Chriſti und de-
ren, die Ihn angehoͤren, wird bey
der ſogenannten Bruͤdergemeine
ſehr unlauter angeſehen
.
§ 144.

Die Vereinigung Chriſti und ſeiner Heili-
gen in dieſer und in jener Welt wird in
der Schrift als etwas ſehr inniges, und in-
ſonderheit auch unter dem Bild einer Ehe vor-

geſtellet.
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <div n="4">
            <div n="5">
              <p><pb facs="#f0159" n="139"/><fw place="top" type="header"><hi rendition="#fr">Vom Ge&#x017F;etz u. &#x017F;. w</hi>.</fw><lb/>
da er denn abermal eine einige Stelle 1 Joh.<lb/>
4, 18. ergreift, und &#x017F;o viele andere vorbeyge-<lb/>
het, als Luc. 12, 4. 5. 2 Cor. 5, 11. Off. 14,<lb/>
7. &#xA75B;c. Solle der Spruch, <hi rendition="#fr">Das Weib fu&#x0364;rch-<lb/>
te den Mann</hi>, Eph. 5, 33. &#x017F;ich nicht auf die<lb/>
Chri&#x017F;tin &#x017F;chicken? will die&#x017F;e endlich des Re-<lb/>
&#x017F;pects verge&#x017F;&#x017F;en, und es machen, wie jene Ape-<lb/>
me bey Dario? 3 E&#x017F;r. 4, 29. 30. 31. Die<lb/>
Apo&#x017F;tel begegneten den Leuten bald als an&#x017F;ehn-<lb/>
liche Ge&#x017F;andten, bald mit bitten und flehen,<lb/>
bald auf den mittlern Schlag mit Beyhu&#x0364;lfe<lb/>
und Zu&#x017F;pruch: 2 Cor. 5, 20 - 6, 1. und bey<lb/>
dem allem konnten die Leute nachkom&#x0303;en. Aber<lb/>
des <hi rendition="#aq">Ordinarii</hi> Vor&#x017F;tellungen gehen ganz aus<lb/>
einem andern Ton, er &#x017F;teigt und fleugt &#x017F;o boch,<lb/>
daß &#x017F;eine Anha&#x0364;nger ihn bewundern mu&#x0364;&#x017F;&#x017F;en,<lb/>
und entweder zuru&#x0364;ckebleiben, oder, welches<lb/>
noch gefa&#x0364;hrlicher i&#x017F;t, &#x017F;ich aufbla&#x017F;en.</p>
            </div>
          </div><lb/>
          <div n="4">
            <head><hi rendition="#in">D</hi>er 16 <hi rendition="#in">S</hi>atz.<lb/><hi rendition="#fr">Die Vereinigung Chri&#x017F;ti und de-<lb/>
ren, die Ihn angeho&#x0364;ren, wird bey<lb/>
der &#x017F;ogenannten Bru&#x0364;dergemeine<lb/>
&#x017F;ehr unlauter ange&#x017F;ehen</hi>.</head><lb/>
            <div n="5">
              <head>§ 144.</head><lb/>
              <p><hi rendition="#in">D</hi>ie Vereinigung Chri&#x017F;ti und &#x017F;einer Heili-<lb/>
gen in die&#x017F;er und in jener Welt wird in<lb/>
der Schrift als etwas &#x017F;ehr inniges, und in-<lb/>
&#x017F;onderheit auch unter dem Bild einer Ehe vor-<lb/>
<fw place="bottom" type="catch">ge&#x017F;tellet.</fw><lb/></p>
            </div>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[139/0159] Vom Geſetz u. ſ. w. da er denn abermal eine einige Stelle 1 Joh. 4, 18. ergreift, und ſo viele andere vorbeyge- het, als Luc. 12, 4. 5. 2 Cor. 5, 11. Off. 14, 7. ꝛc. Solle der Spruch, Das Weib fuͤrch- te den Mann, Eph. 5, 33. ſich nicht auf die Chriſtin ſchicken? will dieſe endlich des Re- ſpects vergeſſen, und es machen, wie jene Ape- me bey Dario? 3 Eſr. 4, 29. 30. 31. Die Apoſtel begegneten den Leuten bald als anſehn- liche Geſandten, bald mit bitten und flehen, bald auf den mittlern Schlag mit Beyhuͤlfe und Zuſpruch: 2 Cor. 5, 20 - 6, 1. und bey dem allem konnten die Leute nachkom̃en. Aber des Ordinarii Vorſtellungen gehen ganz aus einem andern Ton, er ſteigt und fleugt ſo boch, daß ſeine Anhaͤnger ihn bewundern muͤſſen, und entweder zuruͤckebleiben, oder, welches noch gefaͤhrlicher iſt, ſich aufblaſen. Der 16 Satz. Die Vereinigung Chriſti und de- ren, die Ihn angehoͤren, wird bey der ſogenannten Bruͤdergemeine ſehr unlauter angeſehen. § 144. Die Vereinigung Chriſti und ſeiner Heili- gen in dieſer und in jener Welt wird in der Schrift als etwas ſehr inniges, und in- ſonderheit auch unter dem Bild einer Ehe vor- geſtellet.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/bengel_abriss01_1751
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/bengel_abriss01_1751/159
Zitationshilfe: Bengel, Johann Albrecht: Abriß der so genannten Brüdergemeine. Bd. 1. Stuttgart, 1751, S. 139. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/bengel_abriss01_1751/159>, abgerufen am 19.03.2019.