Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Bengel, Johann Albrecht: Abriß der so genannten Brüdergemeine. Bd. 1. Stuttgart, 1751.

Bild:
<< vorherige Seite

Von Philadelphia u. s. w.
schwiegen, theils ihre Beschuldigung ganz
blos, (wiewol ich getrost gezeiget hatte, auf
welche Puncten sie eigentlich ihre Widerlegung
richten müssten,) und also ungebührlich, in der
Sammlung von A. u. N. 1746. s. 65. wie-
derholet haben. Man erwege nur diß einige:
Ich sage nicht, daß Christus mit den Heiligen
tausend Jahr auf Erden sichtbarlich regieren
werde, (welche Meinung das wesentliche von
der Chiliasterey ist,) sondern die Genossen der
ersten Auferstehung sind vollendete Gerechten,
die mit Christo, und also im Himmel regieren
werden.

§ 208.

Unter dieser Verwahrung nehmen wir un-
sern Satz vor die Hand, und dieser bekommt
seinen Hauptbeweis vermittelst der Predig
von dem eigentlichen Geschäffte der Boten
des Lammes,
welche am Feste der Himmel-
fahrt den 27 May 1745 zu Marienborn über
Apg. 1, 7. 8. gehalten ward. Sie ist vor andern
weitlaüffig, und die Proportion unsers Ab-
risses gestattet nicht, dieselbe ganz hieher zu sez-
zen. Wer Gelegenheit hat, wolle sie unter
den 32 einzeln Gemein-Reden aufschlagen:
wir aber führen nur dasjenige an, was zu un-
serm Vorhaben nöthig ist. Unter dem Lesen
wolle man alsogleich merken, wie der Vortrag
einem Arbeiter gezieme, der die Botschaft des
Lammes bis an das Ende der Erden in der lez-
ten Zeit bestellen soll. Die Predig lautet p. 9-
22 also:


"Unser
Q 3

Von Philadelphia u. ſ. w.
ſchwiegen, theils ihre Beſchuldigung ganz
blos, (wiewol ich getroſt gezeiget hatte, auf
welche Puncten ſie eigentlich ihre Widerlegung
richten muͤſſten,) und alſo ungebuͤhrlich, in der
Sammlung von A. u. N. 1746. ſ. 65. wie-
derholet haben. Man erwege nur diß einige:
Ich ſage nicht, daß Chriſtus mit den Heiligen
tauſend Jahr auf Erden ſichtbarlich regieren
werde, (welche Meinung das weſentliche von
der Chiliaſterey iſt,) ſondern die Genoſſen der
erſten Auferſtehung ſind vollendete Gerechten,
die mit Chriſto, und alſo im Himmel regieren
werden.

§ 208.

Unter dieſer Verwahrung nehmen wir un-
ſern Satz vor die Hand, und dieſer bekommt
ſeinen Hauptbeweis vermittelſt der Predig
von dem eigentlichen Geſchaͤffte der Boten
des Lammes,
welche am Feſte der Himmel-
fahrt den 27 May 1745 zu Marienborn uͤber
Apg. 1, 7. 8. gehalten ward. Sie iſt vor andern
weitlauͤffig, und die Proportion unſers Ab-
riſſes geſtattet nicht, dieſelbe ganz hieher zu ſez-
zen. Wer Gelegenheit hat, wolle ſie unter
den 32 einzeln Gemein-Reden aufſchlagen:
wir aber fuͤhren nur dasjenige an, was zu un-
ſerm Vorhaben noͤthig iſt. Unter dem Leſen
wolle man alſogleich merken, wie der Vortrag
einem Arbeiter gezieme, der die Botſchaft des
Lammes bis an das Ende der Erden in der lez-
ten Zeit beſtellen ſoll. Die Predig lautet p. 9-
22 alſo:


”Unſer
Q 3
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <div n="3">
            <div n="4">
              <div n="5">
                <p><pb facs="#f0265" n="245"/><fw place="top" type="header"><hi rendition="#fr">Von Philadelphia u. &#x017F;. w.</hi></fw><lb/>
&#x017F;chwiegen, theils ihre Be&#x017F;chuldigung ganz<lb/>
blos, (wiewol ich getro&#x017F;t gezeiget hatte, auf<lb/>
welche Puncten &#x017F;ie eigentlich ihre Widerlegung<lb/>
richten mu&#x0364;&#x017F;&#x017F;ten,) und al&#x017F;o ungebu&#x0364;hrlich, in der<lb/>
Sammlung von A. u. N. 1746. &#x017F;. 65. wie-<lb/>
derholet haben. Man erwege nur diß einige:<lb/>
Ich &#x017F;age nicht, daß Chri&#x017F;tus mit den Heiligen<lb/>
tau&#x017F;end Jahr auf Erden &#x017F;ichtbarlich regieren<lb/>
werde, (welche Meinung das we&#x017F;entliche von<lb/>
der Chilia&#x017F;terey i&#x017F;t,) &#x017F;ondern die Geno&#x017F;&#x017F;en der<lb/>
er&#x017F;ten Aufer&#x017F;tehung &#x017F;ind vollendete Gerechten,<lb/>
die mit Chri&#x017F;to, und al&#x017F;o im Himmel regieren<lb/>
werden.</p>
              </div><lb/>
              <div n="5">
                <head>§ 208.</head><lb/>
                <p>Unter die&#x017F;er Verwahrung nehmen wir un-<lb/>
&#x017F;ern Satz vor die Hand, und die&#x017F;er bekommt<lb/>
&#x017F;einen Hauptbeweis vermittel&#x017F;t der <hi rendition="#fr">Predig<lb/>
von dem eigentlichen Ge&#x017F;cha&#x0364;ffte der Boten<lb/>
des Lammes,</hi> welche am Fe&#x017F;te der Himmel-<lb/>
fahrt den 27 May 1745 zu Marienborn u&#x0364;ber<lb/>
Apg. 1, 7. 8. gehalten ward. Sie i&#x017F;t vor andern<lb/>
weitlau&#x0364;ffig, und die Proportion un&#x017F;ers Ab-<lb/>
ri&#x017F;&#x017F;es ge&#x017F;tattet nicht, die&#x017F;elbe ganz hieher zu &#x017F;ez-<lb/>
zen. Wer Gelegenheit hat, wolle &#x017F;ie unter<lb/>
den 32 <hi rendition="#fr">einzeln Gemein-Reden</hi> auf&#x017F;chlagen:<lb/>
wir aber fu&#x0364;hren nur dasjenige an, was zu un-<lb/>
&#x017F;erm Vorhaben no&#x0364;thig i&#x017F;t. Unter dem Le&#x017F;en<lb/>
wolle man al&#x017F;ogleich merken, wie der Vortrag<lb/>
einem Arbeiter gezieme, der die Bot&#x017F;chaft des<lb/>
Lammes bis an das Ende der Erden in der lez-<lb/>
ten Zeit be&#x017F;tellen &#x017F;oll. Die Predig lautet p. 9-<lb/>
22 al&#x017F;o:</p><lb/>
                <fw place="bottom" type="sig">Q 3</fw>
                <fw place="bottom" type="catch">&#x201D;Un&#x017F;er</fw><lb/>
              </div>
            </div>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[245/0265] Von Philadelphia u. ſ. w. ſchwiegen, theils ihre Beſchuldigung ganz blos, (wiewol ich getroſt gezeiget hatte, auf welche Puncten ſie eigentlich ihre Widerlegung richten muͤſſten,) und alſo ungebuͤhrlich, in der Sammlung von A. u. N. 1746. ſ. 65. wie- derholet haben. Man erwege nur diß einige: Ich ſage nicht, daß Chriſtus mit den Heiligen tauſend Jahr auf Erden ſichtbarlich regieren werde, (welche Meinung das weſentliche von der Chiliaſterey iſt,) ſondern die Genoſſen der erſten Auferſtehung ſind vollendete Gerechten, die mit Chriſto, und alſo im Himmel regieren werden. § 208. Unter dieſer Verwahrung nehmen wir un- ſern Satz vor die Hand, und dieſer bekommt ſeinen Hauptbeweis vermittelſt der Predig von dem eigentlichen Geſchaͤffte der Boten des Lammes, welche am Feſte der Himmel- fahrt den 27 May 1745 zu Marienborn uͤber Apg. 1, 7. 8. gehalten ward. Sie iſt vor andern weitlauͤffig, und die Proportion unſers Ab- riſſes geſtattet nicht, dieſelbe ganz hieher zu ſez- zen. Wer Gelegenheit hat, wolle ſie unter den 32 einzeln Gemein-Reden aufſchlagen: wir aber fuͤhren nur dasjenige an, was zu un- ſerm Vorhaben noͤthig iſt. Unter dem Leſen wolle man alſogleich merken, wie der Vortrag einem Arbeiter gezieme, der die Botſchaft des Lammes bis an das Ende der Erden in der lez- ten Zeit beſtellen ſoll. Die Predig lautet p. 9- 22 alſo: ”Unſer Q 3

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/bengel_abriss01_1751
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/bengel_abriss01_1751/265
Zitationshilfe: Bengel, Johann Albrecht: Abriß der so genannten Brüdergemeine. Bd. 1. Stuttgart, 1751, S. 245. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/bengel_abriss01_1751/265>, abgerufen am 17.02.2019.