Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Bengel, Johann Albrecht: Abriß der so genannten Brüdergemeine. Bd. 1. Stuttgart, 1751.

Bild:
<< vorherige Seite

Von dem H. Geist.
Wunder- Kind gezeugt und bereitet hast. "
Darum haben wirs, darum haben wir theil "
an Ihm, darum hat uns unser Mann an "
dich übergeben, daß du Ihm Eh-Volk und "
Jungfräulein sollst erstlich zu deinen Tempeln "
einweyhen, daß du sie erst solltest nach deinem "
ganzen Herzen machen, du sollst lauter solche "
heilige Geister draus machen, wohl propor- "
tionirlich nach dem Grade, aber doch nach "
der Natur der Sache, heilige, dir ähnliche "
Geister: und alsdenn wird der animus, der "
einige animus, diese animas, diese animulas, "
diese Seelgen, die du formirt hast zu heiligen "
Geistern, in seine Mannes-und Bräutigams- "
Arme kriegen." u. s. w.

§ 58.

Am 19 Oct. desselben Jahres ward in Herrn-
huth gehalten die sechs und vierzigste Rede von
der Oeconomie des heiligen Geistes, über den
Text Joh. 14, 26. woraus wir nur dieses neh-
men: "Seit dem der heilige Geist in der Ge-
meine selbst Herzen herbeygezogen, und zu- "
recht gemacht, seit dem er Leute gefunden "
hat, die in der That das sind: - - siehe, "
so hat er sie in das dritte Capitel Johannis, "
und in andere Orte hineinsehen lassen; da "
steht so teutsch, und hat über tausend Jahr "
da gestanden, daß uns der heilige Geist ge- "
biehrt,
und daß wir aus dem heiligen Gei- "
ste müssen gebohren werden. Und Nico- "
demus hat gar gut verstanden, daß da nicht "

" von

Von dem H. Geiſt.
Wunder- Kind gezeugt und bereitet haſt. ”
Darum haben wirs, darum haben wir theil ”
an Ihm, darum hat uns unſer Mann an ”
dich uͤbergeben, daß du Ihm Eh-Volk und ”
Jungfraͤulein ſollſt erſtlich zu deinen Tempeln ”
einweyhen, daß du ſie erſt ſollteſt nach deinem ”
ganzen Herzen machen, du ſollſt lauter ſolche ”
heilige Geiſter draus machen, wohl propor- ”
tionirlich nach dem Grade, aber doch nach ”
der Natur der Sache, heilige, dir aͤhnliche ”
Geiſter: und alsdenn wird der animus, der ”
einige animus, dieſe animas, dieſe animulas,
dieſe Seelgen, die du formirt haſt zu heiligen ”
Geiſtern, in ſeine Mañes-und Braͤutigams- ”
Arme kriegen.” u. ſ. w.

§ 58.

Am 19 Oct. deſſelben Jahres ward in Herrn-
huth gehalten die ſechs und vierzigſte Rede von
der Oeconomie des heiligen Geiſtes, uͤber den
Text Joh. 14, 26. woraus wir nur dieſes neh-
men: ”Seit dem der heilige Geiſt in der Ge-
meine ſelbſt Herzen herbeygezogen, und zu- ”
recht gemacht, ſeit dem er Leute gefunden ”
hat, die in der That das ſind: - - ſiehe, ”
ſo hat er ſie in das dritte Capitel Johannis, ”
und in andere Orte hineinſehen laſſen; da ”
ſteht ſo teutſch, und hat uͤber tauſend Jahr ”
da geſtanden, daß uns der heilige Geiſt ge- ”
biehrt,
und daß wir aus dem heiligen Gei- ”
ſte muͤſſen gebohren werden. Und Nico- ”
demus hat gar gut verſtanden, daß da nicht ”

” von
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <div n="4">
            <div n="5">
              <p><pb facs="#f0083" n="63"/><fw place="top" type="header"><hi rendition="#fr">Von dem H. Gei&#x017F;t.</hi></fw><lb/>
Wunder- Kind gezeugt und bereitet ha&#x017F;t. &#x201D;<lb/>
Darum haben wirs, darum haben wir theil &#x201D;<lb/>
an Ihm, darum hat uns un&#x017F;er Mann an &#x201D;<lb/>
dich u&#x0364;bergeben, daß du Ihm Eh-Volk und &#x201D;<lb/>
Jungfra&#x0364;ulein &#x017F;oll&#x017F;t er&#x017F;tlich zu deinen Tempeln &#x201D;<lb/>
einweyhen, daß du &#x017F;ie er&#x017F;t &#x017F;ollte&#x017F;t nach deinem &#x201D;<lb/>
ganzen Herzen machen, du &#x017F;oll&#x017F;t lauter &#x017F;olche &#x201D;<lb/>
heilige Gei&#x017F;ter draus machen, wohl propor- &#x201D;<lb/>
tionirlich nach dem Grade, aber doch nach &#x201D;<lb/>
der Natur der Sache, heilige, dir a&#x0364;hnliche &#x201D;<lb/>
Gei&#x017F;ter: und alsdenn wird der <hi rendition="#aq">animus,</hi> der &#x201D;<lb/>
einige <hi rendition="#aq">animus,</hi> die&#x017F;e <hi rendition="#aq">animas,</hi> die&#x017F;e <hi rendition="#aq">animulas,</hi> &#x201D;<lb/>
die&#x017F;e Seelgen, die du formirt ha&#x017F;t zu heiligen &#x201D;<lb/>
Gei&#x017F;tern, in &#x017F;eine Man&#x0303;es-und Bra&#x0364;utigams- &#x201D;<lb/>
Arme kriegen.&#x201D; u. &#x017F;. w.</p>
            </div><lb/>
            <div n="5">
              <head>§ 58.</head><lb/>
              <p>Am 19 Oct. de&#x017F;&#x017F;elben Jahres ward in Herrn-<lb/>
huth gehalten die &#x017F;echs und vierzig&#x017F;te Rede von<lb/>
der Oeconomie des heiligen Gei&#x017F;tes, u&#x0364;ber den<lb/>
Text Joh. 14, 26. woraus wir nur die&#x017F;es neh-<lb/>
men: &#x201D;Seit dem der heilige Gei&#x017F;t in der Ge-<lb/>
meine &#x017F;elb&#x017F;t Herzen herbeygezogen, und zu- &#x201D;<lb/>
recht gemacht, &#x017F;eit dem er Leute gefunden &#x201D;<lb/>
hat, die in der That das &#x017F;ind: - - &#x017F;iehe, &#x201D;<lb/>
&#x017F;o hat er &#x017F;ie in das dritte Capitel Johannis, &#x201D;<lb/>
und in andere Orte hinein&#x017F;ehen la&#x017F;&#x017F;en; da &#x201D;<lb/>
&#x017F;teht &#x017F;o teut&#x017F;ch, und hat u&#x0364;ber tau&#x017F;end Jahr &#x201D;<lb/>
da ge&#x017F;tanden, daß uns der heilige Gei&#x017F;t <hi rendition="#fr">ge- &#x201D;<lb/>
biehrt,</hi> und daß wir aus dem heiligen Gei- &#x201D;<lb/>
&#x017F;te mu&#x0364;&#x017F;&#x017F;en <hi rendition="#fr">gebohren</hi> werden. Und Nico- &#x201D;<lb/>
demus hat gar gut ver&#x017F;tanden, daß da nicht &#x201D;<lb/>
<fw place="bottom" type="catch">&#x201D; von</fw><lb/></p>
            </div>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[63/0083] Von dem H. Geiſt. Wunder- Kind gezeugt und bereitet haſt. ” Darum haben wirs, darum haben wir theil ” an Ihm, darum hat uns unſer Mann an ” dich uͤbergeben, daß du Ihm Eh-Volk und ” Jungfraͤulein ſollſt erſtlich zu deinen Tempeln ” einweyhen, daß du ſie erſt ſollteſt nach deinem ” ganzen Herzen machen, du ſollſt lauter ſolche ” heilige Geiſter draus machen, wohl propor- ” tionirlich nach dem Grade, aber doch nach ” der Natur der Sache, heilige, dir aͤhnliche ” Geiſter: und alsdenn wird der animus, der ” einige animus, dieſe animas, dieſe animulas, ” dieſe Seelgen, die du formirt haſt zu heiligen ” Geiſtern, in ſeine Mañes-und Braͤutigams- ” Arme kriegen.” u. ſ. w. § 58. Am 19 Oct. deſſelben Jahres ward in Herrn- huth gehalten die ſechs und vierzigſte Rede von der Oeconomie des heiligen Geiſtes, uͤber den Text Joh. 14, 26. woraus wir nur dieſes neh- men: ”Seit dem der heilige Geiſt in der Ge- meine ſelbſt Herzen herbeygezogen, und zu- ” recht gemacht, ſeit dem er Leute gefunden ” hat, die in der That das ſind: - - ſiehe, ” ſo hat er ſie in das dritte Capitel Johannis, ” und in andere Orte hineinſehen laſſen; da ” ſteht ſo teutſch, und hat uͤber tauſend Jahr ” da geſtanden, daß uns der heilige Geiſt ge- ” biehrt, und daß wir aus dem heiligen Gei- ” ſte muͤſſen gebohren werden. Und Nico- ” demus hat gar gut verſtanden, daß da nicht ” ” von

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/bengel_abriss01_1751
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/bengel_abriss01_1751/83
Zitationshilfe: Bengel, Johann Albrecht: Abriß der so genannten Brüdergemeine. Bd. 1. Stuttgart, 1751, S. 63. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/bengel_abriss01_1751/83>, abgerufen am 17.02.2019.