Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Martens, Eduard von: Die preussische Expedition nach Ost-Asien. Nach amtlichen Quellen. Zoologischer Teil. Zweiter Band. Berlin, 1867.

Bild:
<< vorherige Seite
Chinesische Heliceen.
B. Helicinacea.
Helicina Lam.

Helicina Shanghaiensis Pfr.

Proc. zool. soc. 1853. p. 102; mon. pneum. suppl. p. 190.

Durchmesser 4 Mill.

Shanghai, von Fortune entdeckt.

C. Helicea.
Philomycus Raf.

Philomycus bilineatus (Incilaria) Benson.

Ann. mag. n. h. b) IX. 1842 p. 486.

Tshusan-Inseln, am Boden unter Wurzeln, an Bäumen und
Pflanzen, Cantor.

Vitrina Drap.

Vitrina imperator A. Gould.

Proceed. Boston soc. nat. hist. VI. p. 422, 1859.

Bauchig, mit bräunlicher "starrer" Epidermis, kaum merklich
spiralgestreift. Drei Windungen. Mundung nahezu kreisrund. Colu-
mellarrand kaum verdickt.

Durchmesser 11/2 Zoll, Höhe 3/4 Zoll (38 und 19 Mill.).

Hongkong, in Schluchten oben auf den Hügeln, Expedition
von Ringgold.

Die grösste bis jetzt bekannte Art dieser Gattung nach A. Gould,
offenbar nahe verwandt mit den hinterindischen V. praestans Gould
und V. Siamensis Haines und daher vielleicht eher zur Gattung
Helicarion gehörig.

Hyalina Gray.

Hyalina politissima Pfr.

Helix p. Pfr. Proc. zool. soc. 1853; Pfr. mon. IV. p. 945.

Nördliches China, Fortune in Cuming's Sammlung.

Hyalina superlita Morclet.

Helix s. Morclet Revue zoologique 1862 p. 477.

Whampoa und Kanton.


Chinesische Heliceen.
B. Helicinacea.
Helicina Lam.

Helicina Shanghaiensis Pfr.

Proc. zool. soc. 1853. p. 102; mon. pneum. suppl. p. 190.

Durchmesser 4 Mill.

Shanghai, von Fortune entdeckt.

C. Helicea.
Philomycus Raf.

Philomycus bilineatus (Incilaria) Benson.

Ann. mag. n. h. b) IX. 1842 p. 486.

Tshusan-Inseln, am Boden unter Wurzeln, an Bäumen und
Pflanzen, Cantor.

Vitrina Drap.

Vitrina imperator A. Gould.

Proceed. Boston soc. nat. hist. VI. p. 422, 1859.

Bauchig, mit bräunlicher »starrer« Epidermis, kaum merklich
spiralgestreift. Drei Windungen. Mundung nahezu kreisrund. Colu-
mellarrand kaum verdickt.

Durchmesser 1½ Zoll, Höhe ¾ Zoll (38 und 19 Mill.).

Hongkong, in Schluchten oben auf den Hügeln, Expedition
von Ringgold.

Die grösste bis jetzt bekannte Art dieser Gattung nach A. Gould,
offenbar nahe verwandt mit den hinterindischen V. praestans Gould
und V. Siamensis Haines und daher vielleicht eher zur Gattung
Helicarion gehörig.

Hyalina Gray.

Hyalina politissima Pfr.

Helix p. Pfr. Proc. zool. soc. 1853; Pfr. mon. IV. p. 945.

Nördliches China, Fortune in Cuming’s Sammlung.

Hyalina superlita Morclet.

Helix s. Morclet Revue zoologique 1862 p. 477.

Whampoa und Kanton.


<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <pb facs="#f0061" n="41"/>
          <fw place="top" type="header">Chinesische Heliceen.</fw><lb/>
          <div n="3">
            <head>B. <hi rendition="#k">Helicinacea.</hi></head><lb/>
            <div n="4">
              <head><hi rendition="#g">Helicina</hi> Lam.</head><lb/>
              <p>Helicina Shanghaiensis Pfr.</p><lb/>
              <p> <hi rendition="#et">Proc. zool. soc. 1853. p. 102; mon. pneum. suppl. p. 190.</hi> </p><lb/>
              <p>Durchmesser 4 Mill.</p><lb/>
              <p>Shanghai, von Fortune entdeckt.</p>
            </div>
          </div><lb/>
          <div n="3">
            <head>C. <hi rendition="#k">Helicea.</hi></head><lb/>
            <div n="4">
              <head><hi rendition="#g">Philomycus</hi> Raf.</head><lb/>
              <p>Philomycus bilineatus (Incilaria) Benson.</p><lb/>
              <p> <hi rendition="#et">Ann. mag. n. h. b) IX. 1842 p. 486.</hi> </p><lb/>
              <p>Tshusan-Inseln, am Boden unter Wurzeln, an Bäumen und<lb/>
Pflanzen, Cantor.</p>
            </div><lb/>
            <div n="4">
              <head><hi rendition="#g">Vitrina</hi> Drap.</head><lb/>
              <p>Vitrina imperator A. Gould.</p><lb/>
              <p> <hi rendition="#et">Proceed. Boston soc. nat. hist. VI. p. 422, 1859.</hi> </p><lb/>
              <p>Bauchig, mit bräunlicher »starrer« Epidermis, kaum merklich<lb/>
spiralgestreift. Drei Windungen. Mundung nahezu kreisrund. Colu-<lb/>
mellarrand kaum verdickt.</p><lb/>
              <p>Durchmesser 1½ Zoll, Höhe ¾ Zoll (38 und 19 Mill.).</p><lb/>
              <p>Hongkong, in Schluchten oben auf den Hügeln, Expedition<lb/>
von Ringgold.</p><lb/>
              <p>Die grösste bis jetzt bekannte Art dieser Gattung nach A. Gould,<lb/>
offenbar nahe verwandt mit den hinterindischen V. praestans Gould<lb/>
und V. Siamensis Haines und daher vielleicht eher zur Gattung<lb/>
Helicarion gehörig.</p>
            </div><lb/>
            <div n="4">
              <head><hi rendition="#g">Hyalina</hi> Gray.</head><lb/>
              <p>Hyalina politissima Pfr.</p><lb/>
              <p> <hi rendition="#et">Helix p. Pfr. Proc. zool. soc. 1853; Pfr. mon. IV. p. 945.</hi> </p><lb/>
              <p>Nördliches China, Fortune in Cuming&#x2019;s Sammlung.</p><lb/>
              <p>Hyalina superlita Morclet.</p><lb/>
              <p> <hi rendition="#et">Helix s. Morclet Revue zoologique 1862 p. 477.</hi> </p><lb/>
              <p>Whampoa und Kanton.</p><lb/>
            </div>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[41/0061] Chinesische Heliceen. B. Helicinacea. Helicina Lam. Helicina Shanghaiensis Pfr. Proc. zool. soc. 1853. p. 102; mon. pneum. suppl. p. 190. Durchmesser 4 Mill. Shanghai, von Fortune entdeckt. C. Helicea. Philomycus Raf. Philomycus bilineatus (Incilaria) Benson. Ann. mag. n. h. b) IX. 1842 p. 486. Tshusan-Inseln, am Boden unter Wurzeln, an Bäumen und Pflanzen, Cantor. Vitrina Drap. Vitrina imperator A. Gould. Proceed. Boston soc. nat. hist. VI. p. 422, 1859. Bauchig, mit bräunlicher »starrer« Epidermis, kaum merklich spiralgestreift. Drei Windungen. Mundung nahezu kreisrund. Colu- mellarrand kaum verdickt. Durchmesser 1½ Zoll, Höhe ¾ Zoll (38 und 19 Mill.). Hongkong, in Schluchten oben auf den Hügeln, Expedition von Ringgold. Die grösste bis jetzt bekannte Art dieser Gattung nach A. Gould, offenbar nahe verwandt mit den hinterindischen V. praestans Gould und V. Siamensis Haines und daher vielleicht eher zur Gattung Helicarion gehörig. Hyalina Gray. Hyalina politissima Pfr. Helix p. Pfr. Proc. zool. soc. 1853; Pfr. mon. IV. p. 945. Nördliches China, Fortune in Cuming’s Sammlung. Hyalina superlita Morclet. Helix s. Morclet Revue zoologique 1862 p. 477. Whampoa und Kanton.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/berg_ostasienzoologie02_1867
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/berg_ostasienzoologie02_1867/61
Zitationshilfe: Martens, Eduard von: Die preussische Expedition nach Ost-Asien. Nach amtlichen Quellen. Zoologischer Teil. Zweiter Band. Berlin, 1867, S. 41. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/berg_ostasienzoologie02_1867/61>, abgerufen am 17.09.2019.