Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Martens, Eduard von: Die preussische Expedition nach Ost-Asien. Nach amtlichen Quellen. Zoologischer Teil. Zweiter Band. Berlin, 1867.

Bild:
<< vorherige Seite
Cyclostomaceen von Siam.

Rhiostoma Hainesi Pfr.

Proc. z. s. 1862 p. 115, pl. 12., f. 8; mon. pneum. suppl. II. p. 38. Pterocylos
H. Reeve conch. ic. f. 21.

In Cambodja von Mouhot gesammelt.

Hierher möchte ich trotz seiner geringeren Grösse ein Exemplar
ziehen, das ich von Sir R. Schomburgk in Bangkok für das Berliner
Museum erhalten, und ein anderes in der Sammlung von Vicomte
de Castelneau, letzteres zu Ayuthia, der älteren Hauptstadt Siams,
wenig oberhalb Bangkok, von Pater Larenaudie gesammelt. Der
Hauptunterschied vom vorigen besteht darin, dass die Röhre sich
stark krümmt und in der Hälfte ihrer Länge mit ihrer Wand selbst
an die vorhergehende Windung sich anschmiegt.

Rhiostoma Bernardi Pfr.

Journal conchyl. X. 1862 p. 45 pl. 6., f. 3; mon. pneum. suppl. II. p. 40.

Röhre vorwärts gerichtet, Epidermis haarig.

13--15 Mill. im Durchmesser.

Ayuthia, P. Larenaudie in Castelneau's Sammlung.

Opisthoporus Bens.

Eine offene Röhre hinter dem Mundsaum; letzte Windung
nicht losgelöst. Deckel beiderseits flach, kalkig, vielgewunden.

Opisthoporus Siamensis Martens.

Proc. z. s. 1860 p. 10; Pfr. mon. pneum. suppl. II. p. 36.

Flach, breit geflammt, weit genabelt, Mittellinie behaart.
Mundsaum doppelt, der äussere ausgebogen, oben mit rundlichem,
flügelartig vorspringendem Läppchen. Röhre 6 Mill. hinter dem
Mundsaum.

Diam. maj. 19, min. 14, alt. 7; apert. 8 Mill.

Siam, von J. Bowring im britischen Museum.

Cyclophorus Montf.

Cyclophorus lituus Martyn sp. Taf. 3., Fig. 7.

(Helix) lituus Martyn universal conchologist. 1784 tab. 27. = ed. Chenu. pl. 8., fig. 1.

Cyclophorus volvulus (Pfr. mon. p. 59; Chemn. ed. nov. 3., 1. 2.?) Reeve conch.
ic. f. 24.

Cyclophorus floridus Pfr. Proc. zool. soc. 1854 p. 300; mon. suppl. p. 43; Mar-
tens Proc. z. s. 1860 p. 10; Reeve conch. ic. f. 12.

Testa sat anguste umbilicata, elato-turbinata, crassiuscula,

Cyclostomaceen von Siam.

Rhiostoma Hainesi Pfr.

Proc. z. s. 1862 p. 115, pl. 12., f. 8; mon. pneum. suppl. II. p. 38. Pterocylos
H. Reeve conch. ic. f. 21.

In Cambodja von Mouhot gesammelt.

Hierher möchte ich trotz seiner geringeren Grösse ein Exemplar
ziehen, das ich von Sir R. Schomburgk in Bangkok für das Berliner
Museum erhalten, und ein anderes in der Sammlung von Vicomte
de Castelneau, letzteres zu Ayuthia, der älteren Hauptstadt Siams,
wenig oberhalb Bangkok, von Pater Larenaudie gesammelt. Der
Hauptunterschied vom vorigen besteht darin, dass die Röhre sich
stark krümmt und in der Hälfte ihrer Länge mit ihrer Wand selbst
an die vorhergehende Windung sich anschmiegt.

Rhiostoma Bernardi Pfr.

Journal conchyl. X. 1862 p. 45 pl. 6., f. 3; mon. pneum. suppl. II. p. 40.

Röhre vorwärts gerichtet, Epidermis haarig.

13—15 Mill. im Durchmesser.

Ayuthia, P. Larenaudie in Castelneau’s Sammlung.

Opisthoporus Bens.

Eine offene Röhre hinter dem Mundsaum; letzte Windung
nicht losgelöst. Deckel beiderseits flach, kalkig, vielgewunden.

Opisthoporus Siamensis Martens.

Proc. z. s. 1860 p. 10; Pfr. mon. pneum. suppl. II. p. 36.

Flach, breit geflammt, weit genabelt, Mittellinie behaart.
Mundsaum doppelt, der äussere ausgebogen, oben mit rundlichem,
flügelartig vorspringendem Läppchen. Röhre 6 Mill. hinter dem
Mundsaum.

Diam. maj. 19, min. 14, alt. 7; apert. 8 Mill.

Siam, von J. Bowring im britischen Museum.

Cyclophorus Montf.

Cyclophorus lituus Martyn sp. Taf. 3., Fig. 7.

(Helix) lituus Martyn universal conchologist. 1784 tab. 27. = ed. Chenu. pl. 8., fig. 1.

Cyclophorus volvulus (Pfr. mon. p. 59; Chemn. ed. nov. 3., 1. 2.?) Reeve conch.
ic. f. 24.

Cyclophorus floridus Pfr. Proc. zool. soc. 1854 p. 300; mon. suppl. p. 43; Mar-
tens Proc. z. s. 1860 p. 10; Reeve conch. ic. f. 12.

Testa sat anguste umbilicata, elato-turbinata, crassiuscula,

<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <div n="3">
            <div n="4">
              <pb facs="#f0084" n="64"/>
              <fw place="top" type="header">Cyclostomaceen von Siam.</fw><lb/>
              <p>Rhiostoma Hainesi Pfr.</p><lb/>
              <p> <hi rendition="#et">Proc. z. s. 1862 p. 115, pl. 12., f. 8; mon. pneum. suppl. II. p. 38. Pterocylos<lb/>
H. Reeve conch. ic. f. 21.</hi> </p><lb/>
              <p>In Cambodja von Mouhot gesammelt.</p><lb/>
              <p>Hierher möchte ich trotz seiner geringeren Grösse ein Exemplar<lb/>
ziehen, das ich von Sir R. Schomburgk in Bangkok für das Berliner<lb/>
Museum erhalten, und ein anderes in der Sammlung von Vicomte<lb/>
de Castelneau, letzteres zu Ayuthia, der älteren Hauptstadt Siams,<lb/>
wenig oberhalb Bangkok, von Pater Larenaudie gesammelt. Der<lb/>
Hauptunterschied vom vorigen besteht darin, dass die Röhre sich<lb/>
stark krümmt und in der Hälfte ihrer Länge mit ihrer Wand selbst<lb/>
an die vorhergehende Windung sich anschmiegt.</p><lb/>
              <p>Rhiostoma Bernardi Pfr.</p><lb/>
              <p> <hi rendition="#et">Journal conchyl. X. 1862 p. 45 pl. 6., f. 3; mon. pneum. suppl. II. p. 40.</hi> </p><lb/>
              <p>Röhre vorwärts gerichtet, Epidermis haarig.</p><lb/>
              <p>13&#x2014;15 Mill. im Durchmesser.</p><lb/>
              <p>Ayuthia, P. Larenaudie in Castelneau&#x2019;s Sammlung.</p>
            </div><lb/>
            <div n="4">
              <head><hi rendition="#g">Opisthoporus</hi> Bens.</head><lb/>
              <p>Eine offene Röhre hinter dem Mundsaum; letzte Windung<lb/>
nicht losgelöst. Deckel beiderseits flach, kalkig, vielgewunden.</p><lb/>
              <p>Opisthoporus Siamensis Martens.</p><lb/>
              <p> <hi rendition="#et">Proc. z. s. 1860 p. 10; Pfr. mon. pneum. suppl. II. p. 36.</hi> </p><lb/>
              <p>Flach, breit geflammt, weit genabelt, Mittellinie behaart.<lb/>
Mundsaum doppelt, der äussere ausgebogen, oben mit rundlichem,<lb/>
flügelartig vorspringendem Läppchen. Röhre 6 Mill. hinter dem<lb/>
Mundsaum.</p><lb/>
              <p>Diam. maj. 19, min. 14, alt. 7; apert. 8 Mill.</p><lb/>
              <p>Siam, von J. Bowring im britischen Museum.</p>
            </div><lb/>
            <div n="4">
              <head><hi rendition="#g">Cyclophorus</hi> Montf.</head><lb/>
              <p><hi rendition="#i">Cyclophorus lituus Martyn sp</hi>. Taf. 3., Fig. 7.</p><lb/>
              <p> <hi rendition="#et">(Helix) lituus Martyn universal conchologist. 1784 tab. 27. = ed. Chenu. pl. 8., fig. 1.</hi> </p><lb/>
              <p> <hi rendition="#et">Cyclophorus volvulus (Pfr. mon. p. 59; Chemn. ed. nov. 3., 1. 2.?) Reeve conch.<lb/>
ic. f. 24.</hi> </p><lb/>
              <p> <hi rendition="#et">Cyclophorus floridus Pfr. Proc. zool. soc. 1854 p. 300; mon. suppl. p. 43; Mar-<lb/>
tens Proc. z. s. 1860 p. 10; Reeve conch. ic. f. 12.</hi> </p><lb/>
              <p>Testa sat anguste umbilicata, elato-turbinata, crassiuscula,<lb/></p>
            </div>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[64/0084] Cyclostomaceen von Siam. Rhiostoma Hainesi Pfr. Proc. z. s. 1862 p. 115, pl. 12., f. 8; mon. pneum. suppl. II. p. 38. Pterocylos H. Reeve conch. ic. f. 21. In Cambodja von Mouhot gesammelt. Hierher möchte ich trotz seiner geringeren Grösse ein Exemplar ziehen, das ich von Sir R. Schomburgk in Bangkok für das Berliner Museum erhalten, und ein anderes in der Sammlung von Vicomte de Castelneau, letzteres zu Ayuthia, der älteren Hauptstadt Siams, wenig oberhalb Bangkok, von Pater Larenaudie gesammelt. Der Hauptunterschied vom vorigen besteht darin, dass die Röhre sich stark krümmt und in der Hälfte ihrer Länge mit ihrer Wand selbst an die vorhergehende Windung sich anschmiegt. Rhiostoma Bernardi Pfr. Journal conchyl. X. 1862 p. 45 pl. 6., f. 3; mon. pneum. suppl. II. p. 40. Röhre vorwärts gerichtet, Epidermis haarig. 13—15 Mill. im Durchmesser. Ayuthia, P. Larenaudie in Castelneau’s Sammlung. Opisthoporus Bens. Eine offene Röhre hinter dem Mundsaum; letzte Windung nicht losgelöst. Deckel beiderseits flach, kalkig, vielgewunden. Opisthoporus Siamensis Martens. Proc. z. s. 1860 p. 10; Pfr. mon. pneum. suppl. II. p. 36. Flach, breit geflammt, weit genabelt, Mittellinie behaart. Mundsaum doppelt, der äussere ausgebogen, oben mit rundlichem, flügelartig vorspringendem Läppchen. Röhre 6 Mill. hinter dem Mundsaum. Diam. maj. 19, min. 14, alt. 7; apert. 8 Mill. Siam, von J. Bowring im britischen Museum. Cyclophorus Montf. Cyclophorus lituus Martyn sp. Taf. 3., Fig. 7. (Helix) lituus Martyn universal conchologist. 1784 tab. 27. = ed. Chenu. pl. 8., fig. 1. Cyclophorus volvulus (Pfr. mon. p. 59; Chemn. ed. nov. 3., 1. 2.?) Reeve conch. ic. f. 24. Cyclophorus floridus Pfr. Proc. zool. soc. 1854 p. 300; mon. suppl. p. 43; Mar- tens Proc. z. s. 1860 p. 10; Reeve conch. ic. f. 12. Testa sat anguste umbilicata, elato-turbinata, crassiuscula,

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/berg_ostasienzoologie02_1867
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/berg_ostasienzoologie02_1867/84
Zitationshilfe: Martens, Eduard von: Die preussische Expedition nach Ost-Asien. Nach amtlichen Quellen. Zoologischer Teil. Zweiter Band. Berlin, 1867, S. 64. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/berg_ostasienzoologie02_1867/84>, abgerufen am 17.09.2019.