Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Berlepsch, Hermann Alexander: Die Alpen in Natur- und Lebensbildern. Leipzig, 1871.

Bild:
<< vorherige Seite
Auf der Jagd.

Ihr Klippen ihr, an deren jähem Rand
Ich steh', wo vor dem Blick an Stromes Ufer
Zu niedrigem Gestrüpp die schlanke Tanne
Im Schwindel der Entfernung schrumpft: ein Sprung,
Ein Schritt, ein Ruck, ein Odemzug, er könnt'
Auf ewig an der Felsen rauher Brust
Zu Bett mich bringen. --
Byrons Manfred.

Der Aelpler ist eine feste, kernige, einfache Erscheinung in
allen seinen Lebensbeziehungen, in allen seinen Lebensäußerungen.
Ebenso genügsam, wie er in seinen Bedürfnissen, ebenso unge¬
künstelt wie er in seinen Sitten, ebenso muthig, wie er in Ge¬
fahren, und ebenso ausdauernd wie er bei den Beschwerden seines
Erwerbes ist, -- ebenso kühn und beharrlich, frisch und entbeh¬
rend ist er auch auf der Jagd. Sie steht im vollen Einklange
mit seinem ganzen Wesen und mit der gewaltigen, großartigen
Natur, die ihn umgiebt.

Der Bürschgang auf Alpenthiere ist nach Terrain, Suche und
Jagdart eine völlig anderen Bedingungen unterstellte, gänzlich

Auf der Jagd.

Ihr Klippen ihr, an deren jähem Rand
Ich ſteh', wo vor dem Blick an Stromes Ufer
Zu niedrigem Geſtrüpp die ſchlanke Tanne
Im Schwindel der Entfernung ſchrumpft: ein Sprung,
Ein Schritt, ein Ruck, ein Odemzug, er könnt'
Auf ewig an der Felſen rauher Bruſt
Zu Bett mich bringen. —
Byrons Manfred.

Der Aelpler iſt eine feſte, kernige, einfache Erſcheinung in
allen ſeinen Lebensbeziehungen, in allen ſeinen Lebensäußerungen.
Ebenſo genügſam, wie er in ſeinen Bedürfniſſen, ebenſo unge¬
künſtelt wie er in ſeinen Sitten, ebenſo muthig, wie er in Ge¬
fahren, und ebenſo ausdauernd wie er bei den Beſchwerden ſeines
Erwerbes iſt, — ebenſo kühn und beharrlich, friſch und entbeh¬
rend iſt er auch auf der Jagd. Sie ſteht im vollen Einklange
mit ſeinem ganzen Weſen und mit der gewaltigen, großartigen
Natur, die ihn umgiebt.

Der Bürſchgang auf Alpenthiere iſt nach Terrain, Suche und
Jagdart eine völlig anderen Bedingungen unterſtellte, gänzlich

<TEI>
  <text>
    <body>
      <pb facs="#f0457" n="[409]"/>
      <div n="1">
        <head><hi rendition="#fr #g">Auf der Jagd</hi>.<lb/></head>
        <milestone rendition="#hr" unit="section"/>
        <cit>
          <quote>
            <lg type="poem">
              <l>Ihr Klippen ihr, an deren jähem Rand<lb/></l>
              <l>Ich &#x017F;teh', wo vor dem Blick an Stromes Ufer<lb/></l>
              <l>Zu niedrigem Ge&#x017F;trüpp die &#x017F;chlanke Tanne<lb/></l>
              <l>Im Schwindel der Entfernung &#x017F;chrumpft: ein Sprung,<lb/></l>
              <l>Ein Schritt, ein Ruck, ein Odemzug, er könnt'<lb/></l>
              <l>Auf ewig an der Fel&#x017F;en rauher Bru&#x017F;t<lb/></l>
              <l>Zu Bett mich bringen. &#x2014;<lb/></l>
            </lg>
          </quote>
          <bibl rendition="#right"><hi rendition="#g">Byrons Manfred</hi>.<lb/></bibl>
        </cit>
        <p>Der Aelpler i&#x017F;t eine fe&#x017F;te, kernige, einfache Er&#x017F;cheinung in<lb/>
allen &#x017F;einen Lebensbeziehungen, in allen &#x017F;einen Lebensäußerungen.<lb/>
Eben&#x017F;o genüg&#x017F;am, wie er in &#x017F;einen Bedürfni&#x017F;&#x017F;en, eben&#x017F;o unge¬<lb/>
kün&#x017F;telt wie er in &#x017F;einen Sitten, eben&#x017F;o muthig, wie er in Ge¬<lb/>
fahren, und eben&#x017F;o ausdauernd wie er bei den Be&#x017F;chwerden &#x017F;eines<lb/>
Erwerbes i&#x017F;t, &#x2014; eben&#x017F;o kühn und beharrlich, fri&#x017F;ch und entbeh¬<lb/>
rend i&#x017F;t er auch auf der Jagd. Sie &#x017F;teht im vollen Einklange<lb/>
mit &#x017F;einem ganzen We&#x017F;en und mit der gewaltigen, großartigen<lb/>
Natur, die ihn umgiebt.</p><lb/>
        <p>Der Bür&#x017F;chgang auf Alpenthiere i&#x017F;t nach Terrain, Suche und<lb/>
Jagdart eine völlig anderen Bedingungen unter&#x017F;tellte, gänzlich<lb/></p>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[[409]/0457] Auf der Jagd. Ihr Klippen ihr, an deren jähem Rand Ich ſteh', wo vor dem Blick an Stromes Ufer Zu niedrigem Geſtrüpp die ſchlanke Tanne Im Schwindel der Entfernung ſchrumpft: ein Sprung, Ein Schritt, ein Ruck, ein Odemzug, er könnt' Auf ewig an der Felſen rauher Bruſt Zu Bett mich bringen. — Byrons Manfred. Der Aelpler iſt eine feſte, kernige, einfache Erſcheinung in allen ſeinen Lebensbeziehungen, in allen ſeinen Lebensäußerungen. Ebenſo genügſam, wie er in ſeinen Bedürfniſſen, ebenſo unge¬ künſtelt wie er in ſeinen Sitten, ebenſo muthig, wie er in Ge¬ fahren, und ebenſo ausdauernd wie er bei den Beſchwerden ſeines Erwerbes iſt, — ebenſo kühn und beharrlich, friſch und entbeh¬ rend iſt er auch auf der Jagd. Sie ſteht im vollen Einklange mit ſeinem ganzen Weſen und mit der gewaltigen, großartigen Natur, die ihn umgiebt. Der Bürſchgang auf Alpenthiere iſt nach Terrain, Suche und Jagdart eine völlig anderen Bedingungen unterſtellte, gänzlich

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde von OCR-Software automatisch erfasst und anschließend gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien von Muttersprachlern nachkontrolliert. Es wurde gemäß dem DTA-Basisformat in XML/TEI P5 kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/berlepsch_alpen_1861
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/berlepsch_alpen_1861/457
Zitationshilfe: Berlepsch, Hermann Alexander: Die Alpen in Natur- und Lebensbildern. Leipzig, 1871, S. [409]. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/berlepsch_alpen_1861/457>, abgerufen am 15.07.2020.