Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Bierbaum, Otto Julius: Stilpe. Ein Roman aus der Froschperspektive. Berlin, 1897.

Bild:
<< vorherige Seite

[Abbildung]
Erstes Kapitel.

-- Was ist denn das? Schämt ihr euch
nicht? Obertertianer, die sich wie die Quartaner
balgen! Laßt los, sag ich! Stilpe, wenn Du noch
einmal zuschlägst!

Der stämmige Turnlehrer Stürz kam in muster¬
giltigen Sätzen hinter den Kletterstangen hervorge¬
sprungen zum zweiten Reck, wo die Obertertianer
der leipziger Thomasschule mit Kennermiene um
einen lebendigen Knäuel herumstanden, der sich bei
den gellenden Rufen des Turngewaltigen langsam
entwickelte und als dessen Bestandteile sich unser
Freund Stilpe nebst seinem Klassengenossen Gir¬
linger präsentierten.

-- Was hats gegeben? In einem Vierteljahr
soll man euch siezen, und jetzt wälzt ihr euch in
der Lohe wie die kleinen Jungen. Wollt ihr euch


[Abbildung]
Erſtes Kapitel.

— Was iſt denn das? Schämt ihr euch
nicht? Obertertianer, die ſich wie die Quartaner
balgen! Laßt los, ſag ich! Stilpe, wenn Du noch
einmal zuſchlägſt!

Der ſtämmige Turnlehrer Stürz kam in muſter¬
giltigen Sätzen hinter den Kletterſtangen hervorge¬
ſprungen zum zweiten Reck, wo die Obertertianer
der leipziger Thomasſchule mit Kennermiene um
einen lebendigen Knäuel herumſtanden, der ſich bei
den gellenden Rufen des Turngewaltigen langſam
entwickelte und als deſſen Beſtandteile ſich unſer
Freund Stilpe nebſt ſeinem Klaſſengenoſſen Gir¬
linger präſentierten.

— Was hats gegeben? In einem Vierteljahr
ſoll man euch ſiezen, und jetzt wälzt ihr euch in
der Lohe wie die kleinen Jungen. Wollt ihr euch

<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <pb facs="#f0099" n="[85]"/>
        <figure/>
        <div n="2">
          <head> <hi rendition="#g">Er&#x017F;tes Kapitel.</hi><lb/>
          </head>
          <p>&#x2014; Was i&#x017F;t denn das? Schämt ihr euch<lb/>
nicht? Obertertianer, die &#x017F;ich wie die Quartaner<lb/>
balgen! Laßt los, &#x017F;ag ich! Stilpe, wenn Du noch<lb/>
einmal zu&#x017F;chläg&#x017F;t!</p><lb/>
          <p>Der &#x017F;tämmige Turnlehrer Stürz kam in mu&#x017F;ter¬<lb/>
giltigen Sätzen hinter den Kletter&#x017F;tangen hervorge¬<lb/>
&#x017F;prungen zum zweiten Reck, wo die Obertertianer<lb/>
der leipziger Thomas&#x017F;chule mit Kennermiene um<lb/>
einen lebendigen Knäuel herum&#x017F;tanden, der &#x017F;ich bei<lb/>
den gellenden Rufen des Turngewaltigen lang&#x017F;am<lb/>
entwickelte und als de&#x017F;&#x017F;en Be&#x017F;tandteile &#x017F;ich un&#x017F;er<lb/>
Freund Stilpe neb&#x017F;t &#x017F;einem Kla&#x017F;&#x017F;engeno&#x017F;&#x017F;en Gir¬<lb/>
linger prä&#x017F;entierten.</p><lb/>
          <p>&#x2014; Was hats gegeben? In einem Vierteljahr<lb/>
&#x017F;oll man euch &#x017F;iezen, und jetzt wälzt ihr euch in<lb/>
der Lohe wie die kleinen Jungen. Wollt ihr euch<lb/></p>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[[85]/0099] [Abbildung] Erſtes Kapitel. — Was iſt denn das? Schämt ihr euch nicht? Obertertianer, die ſich wie die Quartaner balgen! Laßt los, ſag ich! Stilpe, wenn Du noch einmal zuſchlägſt! Der ſtämmige Turnlehrer Stürz kam in muſter¬ giltigen Sätzen hinter den Kletterſtangen hervorge¬ ſprungen zum zweiten Reck, wo die Obertertianer der leipziger Thomasſchule mit Kennermiene um einen lebendigen Knäuel herumſtanden, der ſich bei den gellenden Rufen des Turngewaltigen langſam entwickelte und als deſſen Beſtandteile ſich unſer Freund Stilpe nebſt ſeinem Klaſſengenoſſen Gir¬ linger präſentierten. — Was hats gegeben? In einem Vierteljahr ſoll man euch ſiezen, und jetzt wälzt ihr euch in der Lohe wie die kleinen Jungen. Wollt ihr euch

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde von OCR-Software automatisch erfasst und anschließend gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien von Muttersprachlern nachkontrolliert. Es wurde gemäß dem DTA-Basisformat in XML/TEI P5 kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/bierbaum_stilpe_1897
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/bierbaum_stilpe_1897/99
Zitationshilfe: Bierbaum, Otto Julius: Stilpe. Ein Roman aus der Froschperspektive. Berlin, 1897, S. [85]. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/bierbaum_stilpe_1897/99>, abgerufen am 16.02.2019.