Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Birken, Sigmund von: Heiliger Sonntags-Handel und Kirch-Wandel. Nürnberg, 1681.

Bild:
<< vorherige Seite




*m!*
Heiliger Sonntags-Handel
und Kirchwandel.
I
Yorgen-Andacht
am Sonntag.
1
Dem Ersten das Erste.

JCH bin der Erste und der
Lezte:
(a) also sagt der Ewi-
ge Sohn des Ewigen/ durch
welchen Alles ist/ und der da
ist Alles in Allem. Jst nun
Gott der Erste und Alles/ so
gebühret ihm ja das Erste von Allem. Die
Erstgeburt von Menschen und Vieh/ und die
Erstlinge der Feldfrüchte/ hat Gott von sei-
nem Volk begehret: (b) solte er nicht auch die
Erstlinge der Zeit/ auch die Erstgeburt der

Ge-
(a) Offenb. 1. v. 11.
(b) 2. Mos. 34. v. 19. 20.
A




*m!*
Heiliger Sonntags-Handel
und Kirchwandel.
I
Yorgen-Andacht
am Sonntag.
1
Dem Erſten das Erſte.

JCH bin der Erſte und der
Lezte:
(a) alſo ſagt der Ewi-
ge Sohn des Ewigen/ durch
welchen Alles iſt/ und deꝛ da
iſt Alles in Allem. Jſt nun
Gott deꝛ Eꝛſte und Alles/ ſo
gebuͤhret ihm ja das Erſte von Allem. Die
Eꝛſtgebuꝛt von Menſchẽ und Vieh/ und die
Erſtlinge der Feldfruͤchte/ hat Gott von ſei-
nem Volk begehret: (b) ſolte er nicht auch die
Erſtlinge der Zeit/ auch die Erſtgeburt der

Ge-
(a) Offenb. 1. v. 11.
(b) 2. Moſ. 34. v. 19. 20.
A
<TEI>
  <text>
    <body>
      <pb facs="#f0027" n="1"/>
      <fw place="top" type="header">
        <milestone rendition="#hr" unit="section"/><lb/>
      </fw>
      <milestone rendition="#hr" unit="section"/><lb/>
      <div n="1">
        <head>*<hi rendition="#aq"><hi rendition="#i">m!</hi></hi>*<lb/><hi rendition="#b">Heiliger Sonntags-Handel<lb/>
und Kirchwandel.</hi></head><lb/>
        <div n="2">
          <head> <hi rendition="#b"><hi rendition="#aq">I</hi><lb/>
Yorgen-Andacht<lb/>
am Sonntag.</hi> </head><lb/>
          <div n="3">
            <head> <hi rendition="#b"> 1<lb/>
Dem Er&#x017F;ten das Er&#x017F;te.</hi> </head><lb/>
            <p><hi rendition="#fr"><hi rendition="#in">J</hi>CH bin der Er&#x017F;te und der<lb/>
Lezte:</hi><note place="foot" n="(a)">Offenb. 1. v. 11.</note> al&#x017F;o &#x017F;agt der Ewi-<lb/>
ge Sohn des Ewigen/ durch<lb/>
welchen Alles i&#x017F;t/ und de&#xA75B; da<lb/>
i&#x017F;t Alles in Allem. J&#x017F;t nun<lb/>
Gott de&#xA75B; <hi rendition="#fr">E&#xA75B;&#x017F;te</hi> und Alles/ &#x017F;o<lb/>
gebu&#x0364;hret ihm ja das <hi rendition="#fr">Er&#x017F;te</hi> von Allem. Die<lb/><hi rendition="#fr">E&#xA75B;&#x017F;tgebu&#xA75B;t</hi> von Men&#x017F;che&#x0303; und Vieh/ und die<lb/><hi rendition="#fr">Er&#x017F;tlinge</hi> der Feldfru&#x0364;chte/ hat Gott von &#x017F;ei-<lb/>
nem Volk begehret: <note place="foot" n="(b)">2. Mo&#x017F;. 34. v. 19. 20.</note> &#x017F;olte er nicht auch die<lb/>
Er&#x017F;tlinge der Zeit/ auch die Er&#x017F;tgeburt der<lb/>
<fw place="bottom" type="sig">A</fw><fw place="bottom" type="catch">Ge-</fw><lb/></p>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[1/0027] *m!* Heiliger Sonntags-Handel und Kirchwandel. I Yorgen-Andacht am Sonntag. 1 Dem Erſten das Erſte. JCH bin der Erſte und der Lezte: (a) alſo ſagt der Ewi- ge Sohn des Ewigen/ durch welchen Alles iſt/ und deꝛ da iſt Alles in Allem. Jſt nun Gott deꝛ Eꝛſte und Alles/ ſo gebuͤhret ihm ja das Erſte von Allem. Die Eꝛſtgebuꝛt von Menſchẽ und Vieh/ und die Erſtlinge der Feldfruͤchte/ hat Gott von ſei- nem Volk begehret: (b) ſolte er nicht auch die Erſtlinge der Zeit/ auch die Erſtgeburt der Ge- (a) Offenb. 1. v. 11. (b) 2. Moſ. 34. v. 19. 20. A

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/birken_sonntagswandel_1681
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/birken_sonntagswandel_1681/27
Zitationshilfe: Birken, Sigmund von: Heiliger Sonntags-Handel und Kirch-Wandel. Nürnberg, 1681, S. 1. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/birken_sonntagswandel_1681/27>, abgerufen am 14.10.2019.