Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Birken, Sigmund von: Heiliger Sonntags-Handel und Kirch-Wandel. Nürnberg, 1681.

Bild:
<< vorherige Seite
Danksagung und Gebet
2
Danksagung und Bebet für
die heilige Ehristliche
Kirche.

OEwiger Sohn GOttes JESU
Christe! Du hast/ von Anfang/
eine Kirch und Gemeine der Heili-
gen dir auf Erden gesamlet/ sie zur Braut
angenommen/ und
dich mit ihr verlobet in
Ewigkeit. Du hast sie durch dein heiliges
Menschwerden/ Leiden und Sterben/ von
Tod und Hölle erlöset. Du hast ihr dei-
nen heiligen Geist zum Tröster gesendet/
und sie gereinigt durch den heiligen Tauf-
Brunn deines für sie vergossenen Blutes.

(a) Du bist ihr Haubt/ als deines Leibes (b)
du bist ihr Hirt/ als deiner Heerde und
Schafstalles. (c) Du wohnest in derselben
als in deiner Stadt.

2 Jch danke dir/ daß du uns arme Ja-
phetiten zu deiner Kirche versamlet/ und
in den Hütten Sems wohnen lässest. (d)
Jch danke dir/ daß du auch mich zur Ge-
meinschaft der Heiligen beruffen: daß du
mich/ in meiner Taufe/ durch deinen Heili-

gen
(a) Eph. 5. v. 26.
(b) Cap. 1. v. 22.
(c) Joh. 10. v. 1.
(d) 1. B. Mos. 9. v. 27.
Dankſagung und Gebet
2
Dankſagung und Bebet fuͤr
die heilige Ehriſtliche
Kirche.

OEwiger Sohn GOttes JESU
Chriſte! Du haſt/ von Anfang/
eine Kirch und Gemeine der Heili-
gen dir auf Erden geſamlet/ ſie zur Braut
angenommen/ und
dich mit ihr verlobet in
Ewigkeit. Du haſt ſie durch dein heiliges
Menſchwerden/ Leiden und Sterben/ von
Tod und Hoͤlle erloͤſet. Du haſt ihr dei-
nen heiligen Geiſt zum Troͤſter geſendet/
und ſie gereinigt durch den heiligen Tauf-
Brunn deines fuͤr ſie vergoſſenen Blutes.

(a) Du biſt ihr Haubt/ als deines Leibes (b)
du biſt ihr Hirt/ als deiner Heerde und
Schafſtalles. (c) Du wohneſt in derſelben
als in deiner Stadt.

2 Jch danke dir/ daß du uns arme Ja-
phetiten zu deiner Kirche verſamlet/ und
in den Huͤtten Sems wohnen laͤſſeſt. (d)
Jch danke dir/ daß du auch mich zur Ge-
meinſchaft der Heiligen beruffen: daß du
mich/ in meiner Taufe/ durch deinen Heili-

gen
(a) Eph. 5. v. 26.
(b) Cap. 1. v. 22.
(c) Joh. 10. v. 1.
(d) 1. B. Moſ. 9. v. 27.
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <pb facs="#f0324" n="296"/>
          <fw place="top" type="header"> <hi rendition="#b">Dank&#x017F;agung und Gebet</hi> </fw><lb/>
          <div n="3">
            <head> <hi rendition="#fr">2<lb/>
Dank&#x017F;agung und Bebet fu&#x0364;r<lb/>
die heilige Ehri&#x017F;tliche<lb/>
Kirche.</hi> </head><lb/>
            <p><hi rendition="#in">O</hi><hi rendition="#fr">Ewiger Sohn GOttes JESU<lb/>
Chri&#x017F;te! Du ha&#x017F;t/ von Anfang/<lb/>
eine Kirch und Gemeine der Heili-<lb/>
gen dir auf Erden ge&#x017F;amlet/ &#x017F;ie zur Braut<lb/>
angenommen/ und</hi> dich mit ihr verlobet in<lb/>
Ewigkeit. <hi rendition="#fr">Du ha&#x017F;t &#x017F;ie durch dein heiliges<lb/>
Men&#x017F;chwerden/ Leiden und Sterben/ von<lb/>
Tod und Ho&#x0364;lle erlo&#x0364;&#x017F;et. Du ha&#x017F;t ihr dei-<lb/>
nen heiligen Gei&#x017F;t zum Tro&#x0364;&#x017F;ter ge&#x017F;endet/<lb/>
und &#x017F;ie gereinigt durch den heiligen Tauf-<lb/>
Brunn deines fu&#x0364;r &#x017F;ie vergo&#x017F;&#x017F;enen Blutes.</hi><lb/><note place="foot" n="(a)">Eph. 5. v. 26.</note> <hi rendition="#fr">Du bi&#x017F;t ihr</hi> Haubt/ als deines Leibes <note place="foot" n="(b)">Cap. 1. v. 22.</note><lb/><hi rendition="#fr">du bi&#x017F;t</hi> ihr Hirt/ <hi rendition="#fr">als deiner Heerde</hi> und<lb/>
Schaf&#x017F;talles. <note place="foot" n="(c)">Joh. 10. v. 1.</note> <hi rendition="#fr">Du wohne&#x017F;t in der&#x017F;elben<lb/>
als in deiner Stadt.</hi></p><lb/>
            <p><hi rendition="#fr">2 Jch danke dir/ daß du uns arme</hi> Ja-<lb/>
phetiten <hi rendition="#fr">zu deiner Kirche ver&#x017F;amlet/ und</hi><lb/>
in den Hu&#x0364;tten Sems <hi rendition="#fr">wohnen la&#x0364;&#x017F;&#x017F;e&#x017F;t.</hi> <note place="foot" n="(d)">1. B. Mo&#x017F;. 9. v. 27.</note><lb/><hi rendition="#fr">Jch danke dir/ daß du auch mich zur Ge-<lb/>
mein&#x017F;chaft der Heiligen beruffen: daß du<lb/>
mich/ in meiner Taufe/ durch deinen Heili-</hi><lb/>
<fw place="bottom" type="catch"><hi rendition="#fr">gen</hi></fw><lb/></p>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[296/0324] Dankſagung und Gebet 2 Dankſagung und Bebet fuͤr die heilige Ehriſtliche Kirche. OEwiger Sohn GOttes JESU Chriſte! Du haſt/ von Anfang/ eine Kirch und Gemeine der Heili- gen dir auf Erden geſamlet/ ſie zur Braut angenommen/ und dich mit ihr verlobet in Ewigkeit. Du haſt ſie durch dein heiliges Menſchwerden/ Leiden und Sterben/ von Tod und Hoͤlle erloͤſet. Du haſt ihr dei- nen heiligen Geiſt zum Troͤſter geſendet/ und ſie gereinigt durch den heiligen Tauf- Brunn deines fuͤr ſie vergoſſenen Blutes. (a) Du biſt ihr Haubt/ als deines Leibes (b) du biſt ihr Hirt/ als deiner Heerde und Schafſtalles. (c) Du wohneſt in derſelben als in deiner Stadt. 2 Jch danke dir/ daß du uns arme Ja- phetiten zu deiner Kirche verſamlet/ und in den Huͤtten Sems wohnen laͤſſeſt. (d) Jch danke dir/ daß du auch mich zur Ge- meinſchaft der Heiligen beruffen: daß du mich/ in meiner Taufe/ durch deinen Heili- gen (a) Eph. 5. v. 26. (b) Cap. 1. v. 22. (c) Joh. 10. v. 1. (d) 1. B. Moſ. 9. v. 27.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/birken_sonntagswandel_1681
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/birken_sonntagswandel_1681/324
Zitationshilfe: Birken, Sigmund von: Heiliger Sonntags-Handel und Kirch-Wandel. Nürnberg, 1681, S. 296. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/birken_sonntagswandel_1681/324>, abgerufen am 17.10.2019.