Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Birken, Sigmund von: Heiliger Sonntags-Handel und Kirch-Wandel. Nürnberg, 1681.

Bild:
<< vorherige Seite

Lieder.
schönen Paradeiß/ Der Cherub sitzt nicht mehr da-
für/ GOtt sey Lob/ Ehr und Preiß/ GOtt sey Lob
Ehr und Preiß.

Nic. Herm.
XI
UNs ist ein Kindlein heut geborn/ Von einer
Jungfrau auserkohrn/ Deß freuen sich die
Engelein/ Solten wir Menschen nicht frö-
lich seyn? Lob und Dank sey GOtt bereit/ Für sol-
che Gnad in Ewigkeit.
2 Des Weibes Samen habn wir nun/ Des
ewigen Vatters waren Sohn/ Der Schöpffer al-
ler Creatur/ Nimmt an sich unsr sterblich Natur.
Lob und Dank sey GOtt bereit/ Für solche Gnad
in Ewigkeit.
3 Damit er uns erlöst vom Tod/ Und wider
bracht zu Gnad bey GOtt/ Und heilt der giftigen
Schlangen Biß/ Den wir bekamen im Paradiß.
Lob und Dank sey GOtt bereit/ Für solche Gnad
in Ewigkeit.
4 Drum preiset dieses Kindelein/ Mit allen
Heilgen Engelein/ Das freundlich aus seinn Win-
delein/ Uns lachet an im Krippelein. Lob und
Dank sey GOTT bereit/ Für solche Gnad in
Ewigkeit.
XII
UNS ist geborn ein Kindelein/ ein Kindelein
Von Maria der Jungfrau rein/ Halle.
Halleluja.
2 Des Namen heist Emmanuel/ Emmanuel/
Wie uns verkündigt Gabriel/ Halle. Halleluja.
3 Das ist so viel als mit uns GOTT/ mit uns
GOTT/ Der uns erlöst aus aller Noht/ Halle.
Halleluja.
4 Wer uns das Kindlein nicht geborn/ nicht
ge-

Lieder.
ſchoͤnen Paradeiß/ Der Cherub ſitzt nicht mehr da-
fuͤr/ GOtt ſey Lob/ Ehr und Preiß/ GOtt ſey Lob
Ehr und Preiß.

Nic. Herm.
XI
UNs iſt ein Kindlein heut geborn/ Von einer
Jungfrau auserkohrn/ Deß freuen ſich die
Engelein/ Solten wir Menſchen nicht froͤ-
lich ſeyn? Lob und Dank ſey GOtt bereit/ Fuͤr ſol-
che Gnad in Ewigkeit.
2 Des Weibes Samen habn wir nun/ Des
ewigen Vatters waren Sohn/ Der Schoͤpffer al-
ler Creatur/ Nimmt an ſich unſr ſterblich Natur.
Lob und Dank ſey GOtt bereit/ Fuͤr ſolche Gnad
in Ewigkeit.
3 Damit er uns erloͤſt vom Tod/ Und wider
bracht zu Gnad bey GOtt/ Und heilt der giftigen
Schlangen Biß/ Den wir bekamen im Paradiß.
Lob und Dank ſey GOtt bereit/ Fuͤr ſolche Gnad
in Ewigkeit.
4 Drum preiſet dieſes Kindelein/ Mit allen
Heilgen Engelein/ Das freundlich aus ſeinn Win-
delein/ Uns lachet an im Krippelein. Lob und
Dank ſey GOTT bereit/ Fuͤr ſolche Gnad in
Ewigkeit.
XII
UNS iſt geborn ein Kindelein/ ein Kindelein
Von Maria der Jungfrau rein/ Halle.
Halleluja.
2 Des Namen heiſt Emmanuel/ Emmanuel/
Wie uns verkuͤndigt Gabriel/ Halle. Halleluja.
3 Das iſt ſo viel als mit uns GOTT/ mit uns
GOTT/ Der uns erloͤſt aus aller Noht/ Halle.
Halleluja.
4 Wer uns das Kindlein nicht geborn/ nicht
ge-
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <div n="3">
            <div n="4">
              <lg type="poem">
                <lg n="8">
                  <l><pb facs="#f0463" n="27"/><fw place="top" type="header"><hi rendition="#b">Lieder.</hi></fw><lb/>
&#x017F;cho&#x0364;nen Paradeiß/ Der Cherub &#x017F;itzt nicht mehr da-<lb/>
fu&#x0364;r/ GOtt &#x017F;ey Lob/ Ehr und Preiß/ GOtt &#x017F;ey Lob<lb/>
Ehr und Preiß.</l>
                </lg><lb/>
                <closer>
                  <salute>Nic. Herm.</salute>
                </closer>
              </lg>
            </div><lb/>
            <div n="4">
              <lg type="poem">
                <head> <hi rendition="#aq"> <hi rendition="#b">XI</hi> </hi> </head><lb/>
                <lg n="1">
                  <l><hi rendition="#in">U</hi>Ns i&#x017F;t ein Kindlein heut geborn/ Von einer<lb/>
Jungfrau auserkohrn/ Deß freuen &#x017F;ich die<lb/>
Engelein/ Solten wir Men&#x017F;chen nicht fro&#x0364;-<lb/>
lich &#x017F;eyn? Lob und Dank &#x017F;ey GOtt bereit/ Fu&#x0364;r &#x017F;ol-<lb/>
che Gnad in Ewigkeit.</l>
                </lg><lb/>
                <lg n="2">
                  <l>2 Des Weibes Samen habn wir nun/ Des<lb/>
ewigen Vatters waren Sohn/ Der Scho&#x0364;pffer al-<lb/>
ler Creatur/ Nimmt an &#x017F;ich un&#x017F;r &#x017F;terblich Natur.<lb/>
Lob und Dank &#x017F;ey GOtt bereit/ Fu&#x0364;r &#x017F;olche Gnad<lb/>
in Ewigkeit.</l>
                </lg><lb/>
                <lg n="3">
                  <l>3 Damit er uns erlo&#x0364;&#x017F;t vom Tod/ Und wider<lb/>
bracht zu Gnad bey GOtt/ Und heilt der giftigen<lb/>
Schlangen Biß/ Den wir bekamen im Paradiß.<lb/>
Lob und Dank &#x017F;ey GOtt bereit/ Fu&#x0364;r &#x017F;olche Gnad<lb/>
in Ewigkeit.</l>
                </lg><lb/>
                <lg n="4">
                  <l>4 Drum prei&#x017F;et die&#x017F;es Kindelein/ Mit allen<lb/>
Heilgen Engelein/ Das freundlich aus &#x017F;einn Win-<lb/>
delein/ Uns lachet an im Krippelein. Lob und<lb/>
Dank &#x017F;ey <hi rendition="#g">GOTT</hi> bereit/ Fu&#x0364;r &#x017F;olche Gnad in<lb/>
Ewigkeit.</l>
                </lg>
              </lg>
            </div><lb/>
            <div n="4">
              <lg type="poem">
                <head> <hi rendition="#aq"> <hi rendition="#b">XII</hi> </hi> </head><lb/>
                <lg n="1">
                  <l><hi rendition="#in">U</hi>NS i&#x017F;t geborn ein Kindelein/ ein Kindelein<lb/>
Von Maria der Jungfrau rein/ Halle.<lb/>
Halleluja.</l>
                </lg><lb/>
                <lg n="2">
                  <l>2 Des Namen hei&#x017F;t Emmanuel/ Emmanuel/<lb/>
Wie uns verku&#x0364;ndigt Gabriel/ Halle. Halleluja.</l>
                </lg><lb/>
                <lg n="3">
                  <l>3 Das i&#x017F;t &#x017F;o viel als mit uns GOTT/ mit uns<lb/>
GOTT/ Der uns erlo&#x0364;&#x017F;t aus aller Noht/ Halle.<lb/>
Halleluja.</l>
                </lg><lb/>
                <lg n="4">
                  <l>4 Wer uns das Kindlein nicht geborn/ nicht<lb/>
<fw place="bottom" type="catch">ge-</fw><lb/></l>
                </lg>
              </lg>
            </div>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[27/0463] Lieder. ſchoͤnen Paradeiß/ Der Cherub ſitzt nicht mehr da- fuͤr/ GOtt ſey Lob/ Ehr und Preiß/ GOtt ſey Lob Ehr und Preiß. Nic. Herm. XI UNs iſt ein Kindlein heut geborn/ Von einer Jungfrau auserkohrn/ Deß freuen ſich die Engelein/ Solten wir Menſchen nicht froͤ- lich ſeyn? Lob und Dank ſey GOtt bereit/ Fuͤr ſol- che Gnad in Ewigkeit. 2 Des Weibes Samen habn wir nun/ Des ewigen Vatters waren Sohn/ Der Schoͤpffer al- ler Creatur/ Nimmt an ſich unſr ſterblich Natur. Lob und Dank ſey GOtt bereit/ Fuͤr ſolche Gnad in Ewigkeit. 3 Damit er uns erloͤſt vom Tod/ Und wider bracht zu Gnad bey GOtt/ Und heilt der giftigen Schlangen Biß/ Den wir bekamen im Paradiß. Lob und Dank ſey GOtt bereit/ Fuͤr ſolche Gnad in Ewigkeit. 4 Drum preiſet dieſes Kindelein/ Mit allen Heilgen Engelein/ Das freundlich aus ſeinn Win- delein/ Uns lachet an im Krippelein. Lob und Dank ſey GOTT bereit/ Fuͤr ſolche Gnad in Ewigkeit. XII UNS iſt geborn ein Kindelein/ ein Kindelein Von Maria der Jungfrau rein/ Halle. Halleluja. 2 Des Namen heiſt Emmanuel/ Emmanuel/ Wie uns verkuͤndigt Gabriel/ Halle. Halleluja. 3 Das iſt ſo viel als mit uns GOTT/ mit uns GOTT/ Der uns erloͤſt aus aller Noht/ Halle. Halleluja. 4 Wer uns das Kindlein nicht geborn/ nicht ge-

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/birken_sonntagswandel_1681
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/birken_sonntagswandel_1681/463
Zitationshilfe: Birken, Sigmund von: Heiliger Sonntags-Handel und Kirch-Wandel. Nürnberg, 1681, S. 27. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/birken_sonntagswandel_1681/463>, abgerufen am 16.10.2019.