Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Birken, Sigmund von: Heiliger Sonntags-Handel und Kirch-Wandel. Nürnberg, 1681.

Bild:
<< vorherige Seite

Heil. Drei Einigkeit.
himmlischen Vatters:/: Versöhner dern/ die warn
verlorn/ Du Stiller unsers Haders/ Lamm Gottes
Heilger HErr und GOtt/ Nim an die Bitt von un-
ser Noht/ Erbarm dich unser aller.

4 O Heiliger Geist du höchstes Gut/ Du aller-
heilsamster Tröster:/: Fürs Teuffels Gewalt fort-
an behüt/ Die JEsus Christus erlöset/ Durch grosse
Marter und bittern Tod/ Abwend all unser Jammer
und Noht/ Darzu wir uns verlassen.
II
GOTT der Vatter wohn uns bei/ Und laß
uns nicht verderben:/: Mach uns aller Sün-
den frei/ Und hilff uns seelig sterben. Für
dem Teuffel uns bewahr/ Halt uns bei festem Glau-
ben/ Und auf dich laß uns bauen/ Aus Hertzengrund
vertrauen: Dir uns lassen ganz und gar/ Mit allen
rechten Christen/ Entfliehn des Teuffels-Listen/ Mit
Waffen GOttes uns fristen: Amen! Amen! das
sey waar/ So singen wir Halleluja.
JEsus CHristus wohn uns bey/ etc.
Heiliger Geist wohn uns bey/ etc.
III
Der Gesang Ambrosii und Augustini.
HERR GOtt dich loben wir/
HErr GOtt wir danken dir.
Dich Vatter in Ewigkeit/
Ehrt die Welt weit und breit.
All Engel und Himmels Heer/
Und was dienet deiner Ehr/
Auch Cherubim und Seraphim/
Singen immer mit hoher Stimm:
Heilig ist unser GOTT/
Heilig ist unser GOTT/
Hei-
e ij

Heil. Drei Einigkeit.
himmliſchen Vatters:/: Verſoͤhner dern/ die warn
verlorn/ Du Stiller unſers Haders/ Lamm Gottes
Heilger HErꝛ und GOtt/ Nim an die Bitt von un-
ſer Noht/ Erbarm dich unſer aller.

4 O Heiliger Geiſt du hoͤchſtes Gut/ Du aller-
heilſamſter Troͤſter:/: Fuͤrs Teuffels Gewalt fort-
an behuͤt/ Die JEſus Chriſtus erloͤſet/ Durch groſſe
Marter und bittern Tod/ Abwend all unſer Jammer
und Noht/ Darzu wir uns verlaſſen.
II
GOTT der Vatter wohn uns bei/ Und laß
uns nicht verderben:/: Mach uns aller Suͤn-
den frei/ Und hilff uns ſeelig ſterben. Fuͤr
dem Teuffel uns bewahr/ Halt uns bei feſtem Glau-
ben/ Und auf dich laß uns bauen/ Aus Hertzengrund
vertrauen: Dir uns laſſen ganz und gar/ Mit allen
rechten Chriſten/ Entfliehn des Teuffels-Liſten/ Mit
Waffen GOttes uns friſten: Amen! Amen! das
ſey waar/ So ſingen wir Halleluja.
JEſus CHriſtus wohn uns bey/ ꝛc.
Heiliger Geiſt wohn uns bey/ ꝛc.
III
Der Geſang Ambroſii und Auguſtini.
HERR GOtt dich loben wir/
HErꝛ GOtt wir danken dir.
Dich Vatter in Ewigkeit/
Ehrt die Welt weit und breit.
All Engel und Himmels Heer/
Und was dienet deiner Ehr/
Auch Cherubim und Seraphim/
Singen immer mit hoher Stimm:
Heilig iſt unſer GOTT/
Heilig iſt unſer GOTT/
Hei-
e ij
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <div n="3">
            <div n="4">
              <lg type="poem">
                <lg n="3">
                  <l><pb facs="#f0501" n="65"/><fw place="top" type="header"><hi rendition="#b">Heil. Drei Einigkeit.</hi></fw><lb/>
himmli&#x017F;chen Vatters:/: Ver&#x017F;o&#x0364;hner dern/ die warn<lb/>
verlorn/ Du Stiller un&#x017F;ers Haders/ Lamm Gottes<lb/>
Heilger HEr&#xA75B; und GOtt/ Nim an die Bitt von un-<lb/>
&#x017F;er Noht/ Erbarm dich un&#x017F;er aller.</l>
                </lg><lb/>
                <lg n="4">
                  <l>4 O Heiliger Gei&#x017F;t du ho&#x0364;ch&#x017F;tes Gut/ Du aller-<lb/>
heil&#x017F;am&#x017F;ter Tro&#x0364;&#x017F;ter:/: Fu&#x0364;rs Teuffels Gewalt fort-<lb/>
an behu&#x0364;t/ Die JE&#x017F;us Chri&#x017F;tus erlo&#x0364;&#x017F;et/ Durch gro&#x017F;&#x017F;e<lb/>
Marter und bittern Tod/ Abwend all un&#x017F;er Jammer<lb/>
und Noht/ Darzu wir uns verla&#x017F;&#x017F;en.</l>
                </lg>
              </lg>
            </div><lb/>
            <div n="4">
              <head> <hi rendition="#aq"> <hi rendition="#b"> <hi rendition="#g">II</hi> </hi> </hi> </head><lb/>
              <lg type="poem">
                <l><hi rendition="#in">G</hi>OTT der Vatter wohn uns bei/ Und laß</l><lb/>
                <l>uns nicht verderben:/: Mach uns aller Su&#x0364;n-</l><lb/>
                <l>den frei/ Und hilff uns &#x017F;eelig &#x017F;terben. Fu&#x0364;r</l><lb/>
                <l>dem Teuffel uns bewahr/ Halt uns bei fe&#x017F;tem Glau-</l><lb/>
                <l>ben/ Und auf dich laß uns bauen/ Aus Hertzengrund</l><lb/>
                <l>vertrauen: Dir uns la&#x017F;&#x017F;en ganz und gar/ Mit allen</l><lb/>
                <l>rechten Chri&#x017F;ten/ Entfliehn des Teuffels-Li&#x017F;ten/ Mit</l><lb/>
                <l>Waffen GOttes uns fri&#x017F;ten: Amen! Amen! das</l><lb/>
                <l>&#x017F;ey waar/ So &#x017F;ingen wir Halleluja.</l><lb/>
                <lg type="poem">
                  <l>JE&#x017F;us CHri&#x017F;tus wohn uns bey/ &#xA75B;c.</l><lb/>
                  <l>Heiliger Gei&#x017F;t wohn uns bey/ &#xA75B;c.</l>
                </lg>
              </lg>
            </div><lb/>
            <div n="4">
              <head> <hi rendition="#aq"> <hi rendition="#b"> <hi rendition="#g">III</hi> </hi> </hi> </head><lb/>
              <head>Der Ge&#x017F;ang <hi rendition="#aq">Ambro&#x017F;ii</hi> und <hi rendition="#aq">Augu&#x017F;tini.</hi></head><lb/>
              <lg type="poem">
                <l><hi rendition="#in">H</hi>ERR GOtt dich loben wir/</l><lb/>
                <l>HEr&#xA75B; GOtt wir danken dir.</l><lb/>
                <l>Dich Vatter in Ewigkeit/</l><lb/>
                <l>Ehrt die Welt weit und breit.</l><lb/>
                <l>All Engel und Himmels Heer/</l><lb/>
                <l>Und was dienet deiner Ehr/</l><lb/>
                <l>Auch Cherubim und Seraphim/</l><lb/>
                <l>Singen immer mit hoher Stimm:</l><lb/>
                <l>Heilig i&#x017F;t un&#x017F;er GOTT/</l><lb/>
                <l>Heilig i&#x017F;t un&#x017F;er GOTT/</l><lb/>
                <fw place="bottom" type="sig">e ij</fw>
                <fw place="bottom" type="catch">Hei-</fw><lb/>
              </lg>
            </div>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[65/0501] Heil. Drei Einigkeit. himmliſchen Vatters:/: Verſoͤhner dern/ die warn verlorn/ Du Stiller unſers Haders/ Lamm Gottes Heilger HErꝛ und GOtt/ Nim an die Bitt von un- ſer Noht/ Erbarm dich unſer aller. 4 O Heiliger Geiſt du hoͤchſtes Gut/ Du aller- heilſamſter Troͤſter:/: Fuͤrs Teuffels Gewalt fort- an behuͤt/ Die JEſus Chriſtus erloͤſet/ Durch groſſe Marter und bittern Tod/ Abwend all unſer Jammer und Noht/ Darzu wir uns verlaſſen. II GOTT der Vatter wohn uns bei/ Und laß uns nicht verderben:/: Mach uns aller Suͤn- den frei/ Und hilff uns ſeelig ſterben. Fuͤr dem Teuffel uns bewahr/ Halt uns bei feſtem Glau- ben/ Und auf dich laß uns bauen/ Aus Hertzengrund vertrauen: Dir uns laſſen ganz und gar/ Mit allen rechten Chriſten/ Entfliehn des Teuffels-Liſten/ Mit Waffen GOttes uns friſten: Amen! Amen! das ſey waar/ So ſingen wir Halleluja. JEſus CHriſtus wohn uns bey/ ꝛc. Heiliger Geiſt wohn uns bey/ ꝛc. III Der Geſang Ambroſii und Auguſtini. HERR GOtt dich loben wir/ HErꝛ GOtt wir danken dir. Dich Vatter in Ewigkeit/ Ehrt die Welt weit und breit. All Engel und Himmels Heer/ Und was dienet deiner Ehr/ Auch Cherubim und Seraphim/ Singen immer mit hoher Stimm: Heilig iſt unſer GOTT/ Heilig iſt unſer GOTT/ Hei- e ij

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/birken_sonntagswandel_1681
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/birken_sonntagswandel_1681/501
Zitationshilfe: Birken, Sigmund von: Heiliger Sonntags-Handel und Kirch-Wandel. Nürnberg, 1681, S. 65. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/birken_sonntagswandel_1681/501>, abgerufen am 19.10.2019.